Forum: Netzwelt
iPhone-Gerücht: Beerdigt Apple die Kopfhörerbuchse?
SPIEGEL ONLINE

Beim iPhone 7 wird man Kopfhörer nur noch drahtlos betreiben können - das sagen zumindest die Gerüchteköche. Technisch hätte das Vorteile, doch mehr als eine Viertelmillion wütende Menschen unterzeichneten schon eine Petition gegen Apple.

Seite 32 von 32
MatthiasPetersbach 15.01.2016, 13:16
310.

Zitat von sponcon
...Meiner Meinung nach spielt eine große Rolle der Umgang mit den Smartphones. Ich sehe oft eine Handhabung der Geräte, welche eine Geringschätzung des Produktes erkennen lässt…..
Nun, das Handy ist ein Gebrauchsgegenstand. Durch den bestimmunggemäßen mobilen Gebrauch wandert das von der Jackentasche auf die Autoablage, auf den Schreibtisch, in die Hosentasche und wieder zurück - und wird zwischendrin in den unterschiedlichsten Lagen, Situationen und Umweltbedingungen benutzt.

Das heißt für mich, es sollte einigermaßen unkaputtbar sein.
Wie alles, was ich mit mir führe. Ein Autoschlüssel, der kaputt ist, wenn man ihn fallen lässt, ist auch nicht denkbar.
Soweit sind die Jungs eben noch nicht (oder sie versuchens nicht) . Und bis dahin gibts kein Geld.

Zumindest von mir nicht. Oder zumindest nicht viel. Ich geb doch keine hunderte Euro aus für ein Ding, das nach dem Runterfallen oder ungeschickt Draufsitzen kaputt ist?

Beitrag melden
Arminiafan 15.01.2016, 13:41
311.

Zitat von toby1525
Brauchen die Apple-Hater jetzt schon Gerüchte über ein in ca. 10 Monaten erscheinendes iPhone um sich künstlich aufzuregen? (Zumal das Gerücht über 3 Monate alt ist, aber erst jetzt bei SPON erwähnt wird ...) So frustriert über das eigene Plastik-Smartphone?
Ursächlich ist glaub ich nicht so sehr die Tatsache dass Apple das für sich entdeckt sondern eher das Problem dass andere Hersteller das gleiche machen werden.
Ich sag nur Akku fest einbauen und SD-Slot wegrationalisieren. Apple hats gemacht, die Kunden habens geschluckt und die anderen Hersteller mitgemacht.
Alles nur um Zubehör zu verkaufen. Das nächste werden dann wieder eigene ungenormte Ladekabel sein.

Beitrag melden
thelix 16.01.2016, 19:05
312. *räusper*

Zitat von Emil Peisker
Richtig. Herr Kremp trägt zur Mythenbildung bei, wenn er Apple, die lange Firewire vorzogen, als erste USB-Unterstützer angibt. Der universelle serielle Bus (USB 1.0) wurde von einem Firmenkonsortium Compaq, Hewlett-Packard, IBM, Microsoft, NEC u.a. entwickelt und 1996 im Markt eingeführt. Einen wichtigen Beitrag hierzu leistete das Entwicklungsteam um Ajay Bhatt bei Intel. Wiki. Da mein Unternehmen damals mit Windows NT 3.0 unterwegs war, mussten wir noch bis zum Erscheinen von Windows 2000 warten, ehe wir generell die Technologie benutzen konnten. Und die Service Packs für NT halfen auch nicht, da erst mit dem Pack 6 USB möglich war. Da gab es schon W2k
Guter Mann, da ist gar nichts mythisch... es ist schlicht die unwiderlegbare unwiderrufliche Wahrheit:

Schon die ersten iMacs hatten 1998 einen USB-Anschluss...

Apple - ob man die Firma nun mag oder nicht - ist TATSÄCHLICH mit einer der ersten Unterstützer.

Beitrag melden
Arminiafan 18.01.2016, 10:27
313.

Zitat von thelix
Guter Mann, da ist gar nichts mythisch... es ist schlicht die unwiderlegbare unwiderrufliche Wahrheit: Schon die ersten iMacs hatten 1998 einen USB-Anschluss... Apple - ob man die Firma nun mag oder nicht - ist TATSÄCHLICH mit einer der ersten Unterstützer.
Aber 1998 war das doch schon zwei Jahre Standard bei Windows-Rechnern. Erste Unterstützer ist tatsächlich etwas viel.

Beitrag melden
karsten_neuber 18.01.2016, 12:12
314. Bluetooth Kopfhörer

Ich benutze Schonzeit dem iPhone 4 Bluetooth Kopfhörer.Gerade beim Sport stören einen schon diese lästigen Kabel.Also ich begrüße den Schritt von Apple den Kopfhörer Anschluss weg zu lassen .
Für gute Kabelkopfhörer muss man auch 20-30 Euro hinlegen ,Bluetooth Kopfhörer kosten auch nicht mehr.
http://www.amazon.de/TaoTronics-Technologie-Freisprechfunktion--Ear-Kopfhörer-Smartphones/dp/B00XVB2BEI/ref=sr_1_14?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1453115452&sr=1-14&keywords=bluetooth+kopfhörer

Beitrag melden
markus_wienken 18.01.2016, 12:21
315.

Zitat von karsten_neuber
Ich benutze Schonzeit dem iPhone 4 Bluetooth Kopfhörer.Gerade beim Sport stören einen schon diese lästigen Kabel.Also ich begrüße den Schritt von Apple den Kopfhörer Anschluss weg zu lassen . Für gute Kabelkopfhörer muss man auch 20-30 Euro hinlegen ,Bluetooth Kopfhörer kosten auch nicht mehr. http://www.amazon.de/TaoTronics-Technologie-Freisprechfunktion--Ear-Kopfhörer-Smartphones/dp/B00XVB2BEI/ref=sr_1_14?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1453115452&sr=1-14&keywords=bluetooth+kopfhörer
Mir gefällt es nicht ein weiteres Gerät aufladen zu müssen, deshalb kommt zumindest für mich Bluetooth Kopfhörer nicht in Frage.

Beitrag melden
Seite 32 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!