Forum: Netzwelt
iPhone Xs Max und Apple Watch 4: Die neuen Apple-Gadgets im Schnellcheck
SPIEGEL ONLINE

Der Technik-Konzern aus Cupertino hat seine neuen iPhones Xs, Xs Max und Xr enthüllt. Und die nächste Generation seiner Smartwatch. Wie fühlen sie sich an? Wie funktionieren sie? Die ersten Eindrücke.

Seite 2 von 4
three-horses 13.09.2018, 12:19
10. Klasse Haende waschen oder etwas Regen.

Zitat von onmen
Die Apple Watch ist wasserdicht bis 50m. Die neue IP68 Zertifizierung bezieht sich auf das iPhone.
Ein Wecker mit eine Angabe von 30 atm gehoert zu Klasse Haende waschen oder etwas Regen. Ab 50 atm kann man auch im Wasser
mit den Haenden wedeln, kurz. Nur Tauchuhren sind heute wirklich wasserdicht. Gemeint sind SmartWatch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalu1512 13.09.2018, 12:22
11. Gute Zusammenfassung

Danke - mehr braucht man eigentlich auch nicht zu wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner42 13.09.2018, 12:26
12.

Zitat von solna
Richtig teuer, oder? Ein gebrauchtes iPhone SE für 150 Euro genûgt mir. Ab nächster Woche läuft es sogar mit iOS 12. Dazu AirPods und das Leben ist gut.
Warum soll ich mir für 150 EUR ein Smartphone kaufen, wo vielleicht schon der Akku runtergewirtschaftet ist, wenn ich für das Geld auch ein neues Smartphone haben kann, mit 8 Kernen, Fingerabdrucksensor, 32 GB, echtem Kompaß, 4000 mAH...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mustermannfrau 13.09.2018, 12:32
13. Nun ...

Zitat von dom_la
Hmmm... Was sollte ein neuer Mac Mini bringen, ich habe einen Early 2009 mit 8GB, der läuft mit HS13.6, man muss nur ein paar alte Kext z.B für WLAN einspielen (bei mir 80211 von Lion) und schon klappt alles... Irgendwann laufen alle mit nem IPhoneSuperMaxi XXL mit 21 Zoll Display rum und fragen sich, wann endlich mal wieder was kleines rauskommt... ;o)
Der Mac Mini hat vor ganzen 4 Jahren sein letztes Update bekommen. Mag ja sein, dass Sie mit 10 Jahre alter Technologie gut zurecht kommen, mein MacBook Pro hat inzwischen auch bald 5 Jahre auf dem Buckel und nicht mal die Akkulaufzeit macht mir Kopfzerbrechen – im Gegensatz zu der meines 6s :( (ok, demnächst mal 29 Euronen fällig) ... aber wer kauft noch die 4 Jahre alte Hardware, wenn er für ein paar Euro mehr aktuelle Technik mit zugegeben kleinem Display, aber dazu noch eingebautem Akku etc. kriegt? D.h. ein Macbook Pro 13".
Vergleichen Sie mal: in einer Konfiguration mit 8 GB Arbeitsspeicher und 2xx GB SSD, müssen Sie für einen "nackten" Mac Mini ca. 1000 Euro hinlegen, für ein 13" Macbook Pro etwa 1400. Der hat aber schon Tastatur, Display, Akku ... und eben den Mehrwert der Mobilität. Also, wer kauft noch einen Mac Mini? Doch wohl maximal noch als Serverkomponente ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mustermannfrau 13.09.2018, 12:34
14. Und ...

Zitat von anton_ansichtsbuch
Da haben Sie sehr recht, denn immerhin ist das SE das sehr fähige 'Frankenstein's monster of Apple's lineup' -- alle Komponenten des iPhone 6S (aber ohne 3D Touch) im Körper eines iPhone 5. Für mich der Klassiker schlechthin.
... "besseren" Akku ;-)
D.h. einer, der nicht nach gut 2 Jahren den Geist aufgibt, obwohl nicht mal 300 Ladezyklen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 13.09.2018, 12:46
15. Nix, aber viel Geld.

Zitat von Berliner42
Warum soll ich mir für 150 EUR ein Smartphone kaufen, wo vielleicht schon der Akku runtergewirtschaftet ist, wenn ich für das Geld auch ein neues Smartphone haben kann, mit 8 Kernen, Fingerabdrucksensor, 32 GB, echtem Kompaß, 4000 mAH...?
Auch wenn es wahr ist. Die Wellt von Apple auszuprobieren.
Das wollte ich auch. Die technische Werte sprachen aber nicht dafuer.
Auch gebraucht, nix, aber viel Geld. Ein ECO Lee 2/3 unnter 90 Euro kann mehr. Im Vergleich mit iPhone 8 war mein Sohn sehr enttäuscht, von dem iPhone. Also nix mit angeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraftmeier2000 13.09.2018, 13:11
16. Wie gehabt,

weit überteuert wenn man die Produktionskosten zugrunde legt, aber nicht nur bei Apple.
Und was die Neue Smartwatch angeht, die bringt auch nichts neues, und was die Wasserdichtigkeit angeht, trage ich schon seit 1,5 Jahren eine Smartwatch welche bis 50 Meter Wassertiefe dicht ist, also auch nichts Neues.

Und Innovationen Fehlanzeige, und dann diese Preise, einfach unanständig, aber den Apple Jüngern wird das wohl egal sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom2001 13.09.2018, 13:14
17.

Zitat von Berliner42
Warum soll ich mir für 150 EUR ein Smartphone kaufen, wo vielleicht schon der Akku runtergewirtschaftet ist, wenn ich für das Geld auch ein neues Smartphone haben kann, mit 8 Kernen, Fingerabdrucksensor, 32 GB, echtem Kompaß, 4000 mAH...?
Sie sind hier einem Apple Forum. Da sind solche Fakten nicht relevant. Weil das von Ihnen beschriebene Smartphone ein schwerwiegendes Manko hat: Kein Apfle drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraftmeier2000 13.09.2018, 13:16
18. Das

Zitat von three-horses
… Nur Tauchuhren sind heute wirklich wasserdicht. Gemeint sind SmartWatch.
ist so ganz sicher nicht korrekt, nutze eine Wasserdichte Smartwatch welche Wasserdicht ist, und das auch im Salzwasser, was fast alle anderen Anbieter untersagen. Zur Apple Watch habe ich dazu noch nichts gelesen, bei Samsung gilt die Aussage Wasserdicht jedenfalls nur für Süßwasser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MerlinXX 13.09.2018, 13:18
19. Der Artikel ist voller Fehler

"Zum anderen wirkt das Gerät im direkten Vergleich mit dem Xs etwas klobiger, obwohl es nur sechs Millimeter dicker ist als das Xs."
Wohl kaum... das Xr ist auf keinen Fall mehr als einen halben Zentimeter dicker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4