Forum: Netzwelt
iPhones, iPads, iPods: Anwender berichten von Akkuproblemen durch iOS 7.1

Software-Update mit Nebenwirkung? Während manche nach der Aktualisierung auf iOS 7.1 von mehr Ausdauer ihrer Apple-Geräte schwärmen, klagen andere über Akkuprobleme. Sollte der Akku wirklich zu früh schlapp machen, könnte eine drastische Lösung helfen.

Seite 2 von 2
opaerwin 17.03.2014, 23:01
10. 3 Std. und nix los!

Habe gerade auf meinem iPad Air 2 1/2 Std. einen Film geschaut und eben noch 1/2 Std. gesurft. Habe immer noch 85 % Ladung - warum wird nur alles bei Apple von den Medien so aufgebauscht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lan_core 18.03.2014, 09:39
11. Einfach bei ios6 bleiben :)

Wird das erste und letzte os meines ip5 sein. Nie probleme gehabt^^
Macht es einfach wie die android user ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf_olafson 18.03.2014, 10:31
12. Naja, auf den meisten Geräten läuft es ja problemlos

Zitat von lan_core
Wird das erste und letzte os meines ip5 sein. Nie probleme gehabt^^ Macht es einfach wie die android user ;)
Auf meinem iPhone 5 haben sowohl die 7.0X als auch die 7.1 Versionen keine Probleme gemacht. Auf einem iPhone 4 eines Verwandten lief es bis 7.1 mit gelegentlichen Verzögerungen. Das hat sich jetzt auch gebessert.
Das Gerät ist immerhin von 2010.

Bei verkürzter Akku-Laufzeit auf älteren Geräten empfehle ich aus eigener Erfahrung zunächst die Bewegungsreduzierung (3D-Effekte, stromhungrige Animationen etc.) einzuschalten und bei den Hintergrundaktualisierungen zu haushalten. Falls noch kein BT 4.0 im Gerät ist (iPhone 4 und früher), sollte es auch nicht unbedingt ständig laufen.

Auch bei den Positionsdaten (Stichwort Geocaching) können einige Apps Probleme bereiten, die ständig Positionsdaten versenden. Das mag damit zusammenhängen, dass ab dem iPhone 5S die Bewegungsdaten von einem separaten Chip (M7) verarbeitet werden, der deutlich weniger Energie benötigt. Einige Apps könnten das schon als Maßstab nehmen und ältere Geräte leiden darunter.
Zum Glück kann man das unter iOS ja App für App regeln.

Aufgrund von Problemen bei einem kleinen Anteil (Wer benutzt denn Hilfe-Foren? Meistens die Leute mit Problemen...) kein Update zu wagen, halte ich für einen Fehler.
Ein Backup ist im Handumdrehen erstellt (geht auch automatisch) ohne dass man auch nur einen Hauch technischen Sachverstand braucht. Dann kann man notfalls innerhalb von kürzester Zeit in den Ausgangszustand zurück.
Ansonsten bringt iOS 7 einfach so viele Vorteile, dass ich niemals zurückwechseln würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rebelonline 18.03.2014, 14:39
13. aha..

bin ich mit meinen Arbeitskollegen so ziehmlich alleine, denn wir müssen feststellen, dass der Akku länger hält nach diesem Update..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2