Forum: Netzwelt
IT-Security: Cyberkrieger sind immer die anderen

WikiLeaks, Stuxnet und den Google-Hack - das Thema IT-Sicherheit war 2010 präsenter denn je. SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Frank Patalong denkt deshalb nach: Wann ist eigentlich Cyberkrieg? Und wer führt ihn?

frank_lloyd_right 31.12.2010, 15:04
1. Zugegeben,

es nervt auch mich, wenn ich einen gerade runtergeladenen
Crack entzippe und installieren will -
und dann hat F-Secure ihn schon als "Virus" erkannt
und unbenannt, in Quarantäne gestellt oder gelöscht,
oder alles in beliebiger Reihenfolge.
Und womöglich stimmte es ja ???

Aber so ist das eben mit der Heuristik wie mit der Floristik !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udocolonia 31.12.2010, 15:23
2. .

Zitat von frank_lloyd_right
Aber so ist das eben mit der Heuristik wie mit der Floristik !
:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Realo 31.12.2010, 16:35
3. Da hilft nur eines !

Offline gehen und wieder alles auf analog schalten.
IPad = Buch
Handy = Festnetztelefon mit Kabel am Hörer
CD = Schallplatte
DVD = Kino
PC = Schreibmaschine
e-Mail = Brief
Wikipedia = Lexikon im Bücherregal
Internet-Radio = UKW-Empfänger
O.K. ist nicht wirklich ernst gemeint ;-)
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr !
Liebe Grüsse
Realo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GM64 31.12.2010, 17:22
4. Ne,

Zitat von Realo
Offline gehen und wieder alles auf analog schalten. IPad = Buch Handy = Festnetztelefon mit Kabel am Hörer CD = Schallplatte DVD = Kino PC = Schreibmaschine e-Mail = Brief Wikipedia = Lexikon im Bücherregal Internet-Radio = UKW-Empfänger O.K. ist nicht wirklich ernst gemeint ;-) Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr ! Liebe Grüsse Realo
ich will auf meinen Rechner nicht verzichten. Man muss die Leute nur erziehen.
Ich mag den Film "Das Leben der Anderen".
Der Spion hat gelernt, er hat mit seinem bösen Treiben aufgehört.
Peinlich war es aber schon, dass die Köpfe dann beieinander gesessen hatten. Der Dissident und der Stasi saßen am Ende beisammen, die Schauspielerin war tot und der Stasi Angestellte hat Zeitungen verteilt.

Vielleicht sollte man eher den Köpfen den Marsch blasen, als sich von irgend welchen Idioten anheuern zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren