Forum: Netzwelt
iWatch-Gerüchte: Apple-Uhr soll die Sonne nutzen
imWatch

Angeblich arbeiten 100 Apple-Ingenieure an einer Smartwatch. Jetzt schüren Medienberichte weitere Gerüchte. Demnach soll die Uhr mit dem nächsten iOS verknüpft werden, dem Trend zu Fitness-Apps folgen und auf einem neuen Weg Energie gewinnen.

Seite 1 von 4
gorkamorka 03.02.2014, 15:10
1.

Zitat von sysop
.... und auf einem neuen Weg Energie gewinnen.
Neu ist das wohl kaum. Meine olle Casio G-Shock von 1999 oder so macht das auch.
Die Zauberei nennt sich "Solarzelle" oder im Fachjargon photovoltaisches Element.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfriemel 03.02.2014, 15:29
2. Haha

Unter dem ersten Bild steht "Wegen des ähnlich klingenden namens glaubten manche Beobachter, Apples-Smartwatch schon auf der Cebit 20163 entdeckt zu haben"

Sind ja nur noch ein paar Jährchen bis 20163 :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RyuHayabusa 03.02.2014, 15:44
3. Innovativ?

LoL. Entsprechende Apps gibt es für Android-Smartphones schon seit Ewigkeiten. Wenn das die große Besonderheit der iWatch sein soll, sehe ich schwarz für Apple. Das iPhone 5 samt 5s und 5c waren schon die reinste Enttäuschung und jetzt das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dansken 03.02.2014, 15:47
4. Das haben andere auch schon gemacht.

Apple fällt mal wieder nichts Neues ein und kopiert schamlos: Schon die alten Ägypter wussten, wie man sich die Kraft der Sonne zu Nutze macht. Und auch die alten Griechen wussten schon vor vielen Tausend Jahren welchen tollen Effekt Sport auf den Körper haben kann. Schon wieder also kopiert Apple Konzepte anderer und verkauft sie als ihre eigenen Ideen. Und die Apple Käufer fallen schon wieder drauf rein und zahlen viel zu viel für Dinge, die man viel billiger oder umsonst (z.B. Sonne und Sport) haben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkendonk 03.02.2014, 16:01
5. Für Äppel musst du kerngesund sein!

Ist das die Aussage? Das die Käufer dieser Marke besonders anfällig sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westerwäller 03.02.2014, 16:05
6. Glaubt jemand ernsthaft ...

Zitat von sysop
Angeblich ...[soll die Uhr] ... auf einem neuen Weg Energie gewinnen.
... dass eine Solarzelle in der Größe, die noch auf eine Uhr passt, einen auch nur im entferntesten Beitrag nennenswerten zu dem Stromfresser "selbstleuchtender Bildschirm" leisten kann ?
Und wer hält schon seinen Arm in die Sonne, damit die Uhr weiter funktioniert?
Heuchelei , Marketinggedöns auf Grün ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loosa 03.02.2014, 16:31
7.

Pulsmessuhren mit Anbindung ans Smartphone gibt es ja einige. Ich glaube von Garmin habe ich letztens welche zwischen €140 und €280 gesehen. Ich denke dafür ist schon ein Markt da und so €300 wären sicher im Rahmen.

Richtig interessant fände ich die Uhr, wenn sie zum Laufen auch ohne Handy funktionieren könnte. Also nur Zeit, Puls und Strecke aufzeichnet, vielleicht noch mir reduziertem MP3-Player, um sich dann später wieder mit dem Smartphone zu synchronisieren.
Spart man sich ein Teil beim Laufen.


Zitat von gorkamorka
Neu ist das wohl kaum. Meine olle Casio G-Shock von 1999 oder so macht das auch. Die Zauberei nennt sich "Solarzelle" oder im Fachjargon photovoltaisches Element.
Es steht ja auch im Artikel, dass so etwas für herkömmliche Uhren nichts neues ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sschuste 03.02.2014, 16:43
8.

Zitat von RyuHayabusa
LoL. Entsprechende Apps gibt es für Android-Smartphones schon seit Ewigkeiten.
Nicht nur das. Entsprechende Apps waren für iOS schon verfügbar, bevor es Android gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 03.02.2014, 16:49
9.

Zitat von gorkamorka
Neu ist das wohl kaum. Meine olle Casio G-Shock von 1999 oder so macht das auch. Die Zauberei nennt sich "Solarzelle" oder im Fachjargon photovoltaisches Element.
Na, mal wieder den Artikel nicht gelesen und nur auf die Überschrift konzentriert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4