Forum: Netzwelt
Kalifornien: Betreiber von Racheporno-Seite drohen 20 Jahre Haft
DPA

Auf einer Webseite konnten gekränkte Verlassene Nacktbilder ihrer Ex-Partner einstellen, nur gegen Bezahlung wurden sie wieder gelöscht. Der Betreiber der Seite wurde nun schuldig gesprochen.

Seite 1 von 3
fatherted98 03.02.2015, 12:17
1. hmmm....

...trau schau wem...wer sich nackig fotografieren läßt, weiß ja meist davon..deshalb auch die Posen...da sollte man sich genau überlegen von wem und warum überhaupt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiash 03.02.2015, 12:34
2. Seltsam!

Was soll den so schlimm daran sein. Ich denke mal, es gibt meistens einen Grund für die Rache, insofern wird es doch wohl legitim sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thelix 03.02.2015, 12:46
3.

Zitat von tobiash
Was soll den so schlimm daran sein. Ich denke mal, es gibt meistens einen Grund für die Rache, insofern wird es doch wohl legitim sein.
Sie fänden's also legitim, die Nacktbilder Ihrer Freundin hochzuladen, nachdem sie sich von Ihnen getrennt hat?

Denken Sie lieber mal über die beiden Wörter "Rache" und "legitim" nach...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cleverslinger 03.02.2015, 12:52
4. oh man

Zitat von tobiash
Was soll den so schlimm daran sein. Ich denke mal, es gibt meistens einen Grund für die Rache, insofern wird es doch wohl legitim sein.
Wahrscheinlich war der Grund, dass sie ihn verlassen hat. Und das Wahrscheinlich weil er ein A***loch war, denn nur ein A***loch stellt Nacktbilder andere ins Netz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Holztransistor 03.02.2015, 12:52
5.

Zitat von tobiash
Was soll den so schlimm daran sein. Ich denke mal, es gibt meistens einen Grund für die Rache, insofern wird es doch wohl legitim sein.
Trollpost?

Wenn Fotos privat gemacht wurden, dann müssen sie auch privat bleiben. Egal wie schäbig sich der Ex-Partner möglicherweise verhalten hat - als Rache die Bilder zu posten heißt, dass man sich auf die selbe Stufe stellt. Oft ist es aber ein gekränktes Ego und auch Neid, dass der ehemalige Partner bereits wieder jemand anders gefunden hat und vielleicht sogar ein besseres Leben führt. Verlustgefühle verleiten zu irrationalem Verhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 03.02.2015, 12:59
6.

Man lernt nie aus....
Rachepornoseiten höre ich zum ersten Mal

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kakadu 03.02.2015, 13:13
7. wir sind doch schon im 21ten Jahrhundert? Oder nicht?

Anscheinend noch nicht verstanden, dass man das Opfer erneut zum Opfer macht, indem man solche Aussagen von sich gibt "..wer sich nackig fotografieren lässt, weiß ja meist davon..".
Und anscheinend gibt es auch noch Menschen, die noch nicht verstanden haben, dass der Besitzer eines Fotos immer noch die Person ist, die darauf abgebildet ist. Erst recht, wenn es sich um intime Fotos handelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 03.02.2015, 13:21
8.

Zitat von kakadu
Anscheinend noch nicht verstanden, dass man das Opfer erneut zum Opfer macht, indem man solche Aussagen von sich gibt "..wer sich nackig fotografieren lässt, weiß ja meist davon..". Und anscheinend gibt es auch noch Menschen, die noch nicht verstanden haben, dass der Besitzer eines Fotos immer noch die Person ist, die darauf abgebildet ist. Erst recht, wenn es sich um intime Fotos handelt.
Der "Besitzer" ist derjenige, der das Foto in seinen Händen hält.
Was Sie meinen, is das "Recht am eigenen Bild".

Revenge-Porn ist einfach nur armselig. Wer damit Kohle verdient, darf gern ein paar Jahre hinter schwedische Gardinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suomi15 03.02.2015, 13:33
9.

Jede Wette die armseligen Gestalten, die hier versuchen das Opfer zum Täter zu machen, schreien ganz laut auf, was das doch für eine mittelalterliche Gesellschaft sei, wenn ähnliche Muster in Saudi-Arabien oder Iran zu beobachten sind?

Widerlich.

Der Täter wird nun viele Jahre Zeit haben nachzudenken, ob er nocheinmal versuchen wird mit einem Geschäftsmodell das Leben Fremder zu zerstören und Kapital daraus zu schlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3