Forum: Netzwelt
Kampf gegen IS: Trump will das Internet "dichtmachen"
AFP

Irgendwie muss man die IS-Propaganda im Internet eindämmen - in dieser frage herrscht seltenen Einigkeit zwischen Barack Obama, Hillary Clinton und Donald Trump. Der Republikaner weiß auch, wer da helfen könnte: Bill Gates.

Seite 2 von 18
Pfaffenwinkel 08.12.2015, 13:01
10. Oh Nein

Muss denn wirklich jeder Unsinn, den dieser Trump von sich gibt, Gegenstand einer Berichterstattung bei SPON sein? Man sollte ihn totschweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
math275 08.12.2015, 13:04
11. Siehe Youtube in Deutschland

Dort wird jedes Video mit Musik von der GEMA kontrolliert und ggf. binnen Stunden blockiert. Das geht komischerweise. Videos mit volksverhetzenden oder rechtsradikalen und terroristischen Inhalten entziehen sich dem Zugriffs der Behörden aber auf geradezu magische Weise, so dass man sie Jahrelang dort finden kann.
Das ist doch so gewollt und toleriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielc. 08.12.2015, 13:05
12. Symptombekämpfung

Bei aller Wahlkampfpolemik, einen Grundfehler gibt es in allen Aussagen. Sie greifen die Symptome auf und wollen gegen sie angehen, obwohl damit die Ursachen nicht ein bisschen beseitigt würden. So furchtbar es für die Opfer ist, der sogenannte IS ist ein Symptom, dessen Ursachen viel tiefer liegen und einiges mit der westlichen Art von Wirtschaft und Konsum zu tun haben. Aber so ist das ja auch sonst. Gegen soziale Verwerfungen gibt es mehr Polizei und Gefängnisse statt Grundsicherung und Arbeitnehmerrechte. Symptome statt Ursachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ospudd 08.12.2015, 13:07
13. Principiis obsta

....SIE fuerchten das internet, und wenn sie es nicht kontrollieren koennen, dafuer war es auch ursspruenglich gebaut/entwickelt, dann muss man es zerstoeren...oder erreichen dass nur noch SIE es benutzen koennen. man muss diese entwicklung sehr fest im auge behalten und mobilisieren, wenn am netzt gedreht werden soll oder wird.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 08.12.2015, 13:14
14. Realsatire...

Trump hat offenbar mittlerweile soviel Realitätsbezug wie ein Kim Jong-Un. Und präsentiert "Lösungen" auf ähnlichem Niveau.

Peinlich für die USA, wie sie sich mit so einem Kandidaten bloßstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 08.12.2015, 13:19
15.

Deutsche Regierungsmitglieder wie Herr Maas haben auch erst vor kurzem von Facebook eine strengere Zensur im Internet verlangt.

So weit weg wie sie gerne wäre, sind die also von Donald Trump gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcw 08.12.2015, 13:19
16.

Die GEMA macht für uns Youtube prophylaktisch dicht wenn da unlizensierte Tonschnipsel drohen vernommen zu werden, aber wenn Trump die Verbreitung von Gewaltaufrufen im Internet irgendwie eindämmen will (er gibt selbst zu keine konkreten Pläne zu haben und diese mit Experten ausarbeiten zu wollen) ist er die Witzfigur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prisma-4d 08.12.2015, 13:23
17. ...weil wir den IS zum Problem machen...

Rein technisch beschneidet es nicht meine Freiheit wenn der IS vom Netz genommen wird. Ich denke, hier wird einiges durcheinadergeworfen.
Man muß IS-Botschaften nicht zensieren sondern lediglich deren Zugänge abschalten. Hoppla, ich habe ja vergessen das geht nicht weil den Geldstrom, den Ölstrom und den Waffenstrom und Anghängerstrom können wir ja auch nicht abstellen.

Gut ...besser wollen ihn nicht abstellen.... weil der IS anders als NordKorea kein echter Staat ist.

Wir dürfen nicht vergessen, der IS baut sich komplett auf "Ungläubien-Technologie" auf. Ihre Autos, japanisch, die Waffen, amerikanisch und russisch, das Geld europäisch und amerikanisch, Fördertechnik deutsch usw. Der IS wäre nicht in der Lage auch nur 1Kg TNT herzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anna cotty 08.12.2015, 13:27
18.

Zitat von math275
Dort wird jedes Video mit Musik von der GEMA kontrolliert und ggf. binnen Stunden blockiert. Das geht komischerweise. Videos mit volksverhetzenden oder rechtsradikalen und terroristischen Inhalten entziehen sich dem Zugriffs der Behörden aber auf geradezu magische Weise, so dass man sie Jahrelang dort finden kann. Das ist doch so gewollt und toleriert.
Das wichtigste Wort in Ihrem Beitrag ist : FINDEN. !
Ich hoere, wie man sich beschwert, dass es bei Facebook rechtsradikale und terroristische Beitraege gibt und dass so was verboten werden muss.
Aber danach muss man SUCHEN. Und wer suchet, der findet.
Ich suche nicht nach radikalen Beitraege und wenn jemand einen Link auf seine Seite tut, der mich abstoesst, schaue ich ihn mir nicht an.
Es erinnert mich immer an die alte Dame, die sich beschwert, dass ihr Nachbar unanstaendige Lieder PFEIFFT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AundZwanzig 08.12.2015, 13:27
19. Das funktioniert, wenn der Benutzer ein Laie ist oder...

Zitat von math275
Dort wird jedes Video mit Musik von der GEMA kontrolliert und ggf. binnen Stunden blockiert. Das geht komischerweise.
...kein unbedingtes Interesse an einem derartigen Video hat. Es würde natürlich Aufwand machen, aber ich bin mir sicher, dass es genügend Personen gibt, die so etwas machen.

Bei diesen gewalttätigen Irren kann man davon ausgehen, dass sie es unbedingt wollen, und dass sie genügend Geld haben, um sich gegebenenfalls Spezialisten zu kaufen, wenn sie denn nicht selbst welche in ihren Reihen haben.

Ausserdem scheint deren Phantasie bezüglich Kommunikation ausreichend zu sein (siehe Kommunikation mittels Playstations) um schon jetzt kaum unterbrechbar zu sein.

So einfach, wie das viele Politiker gerne Glauben machen wollen, lässt sich dieses Problem nicht lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18