Forum: Netzwelt
Karten mit WLAN-Hotspots: Diese Apps lotsen Sie ins Internet
Wifi Mapper

Seite 1 von 2
niceemotions 12.08.2015, 09:13
1.

alles klar! WLAN-Strahlung überall

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 12.08.2015, 09:38
2. Urlaub

Man kann auch einfach Urlaub machen ohne ständig anderen auf Social Networks mitzuteilen, was man gerade im Restaurant isst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry011 12.08.2015, 09:41
3. Alternative

Habe beide Apps im Ausland (Asien) schon auspropiert und fand WiFi Master Key besser, da es mehr Hotspots gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manfred.gebauer 12.08.2015, 09:44
4.

Ich habe soeben diese App installiert, da ich das Prinzip gut finde. JEDOCH, stelle ich fest, dass die App die aufgelisteten WLAN-Spots quasi "by-the-way" ins Listing mit aufnimmt; also unabhängig, ob es als "öffentlich" gilt, oder nicht. Es können zwar Detailinformationen zum gelisteten WLAN eingegeben werden, dies tut eben derjenige, der den Spot bearbeiten möchte. Daher landet ungewollt eine riesige Anzahl rein privater Spots von selbst im Listing (auch wenn man danach anklicken kann, es sei "privat"), ich finde also bereits jetzt mehrere WLANS meiner Nachbarn hier in der Straße... das führt doch in die Irre und ist eventuell sogar etwas bedenklich? Wenn ein User in nem öffentlichen WLAN-Spot surft, das ist doch der wünschenswerte Impuls für die Aufnahme in die Hotspot Liste. Also eine Art White-List-Verfahren: Keine Spots, bis auf jene die aktiv öffentlich eingeloggt und näher qualifiziert werden, nicht umgekehrt, indem alles rein genommen wird und danach vielleicht nähere Infos folgen. Es gibt eine wichtige Option "Einstellungen" Das Häkchen bei "automatisches Sammeln der WLAN-Standorte...", die das verursacht. Ich finde die sollte nicht nötig sein, in jedem Fall aber abgestellt werden - auch wenn dann AKTIVE Usereingaben erforderlich werden. Sonst ist das ziemlich gut :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manfred.gebauer 12.08.2015, 09:46
5.

Nachtrag: Ich habe die den WIFIMapper installiert - darauf bezog sich mein voriger Kommentar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpensack 12.08.2015, 11:30
6.

Gäähn, da brauchts bei Droiden und Fallobst ne Äpps?

Ohne zu wissen, wie genau oder vollständig die Hotspots sind, aber bei den Windows Telefonen ist das gratis mit drin.
Einfach die Karten öffnen und Wifi's in der Nähe anzeigen lassen. Fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plasmabruzzler 12.08.2015, 11:42
7.

Wer solche kostenlosen, teils unverschlüsselte Hotspots nutzt, sollte aber auch VPN einsetzen. Sonst kann nahezu jeder die Daten unterwegs abgreifen und ggf. für schädliche Zwecke missbrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DarkTranquility 12.08.2015, 12:17
8.

Ich verwende "Instabridge". Die App ist gratis und hat einen brauchbaren Offline-Modus. Die Datenbank ist zwar noch nicht so groß wie bei "WiFi Map - Passwords", aber sie wächst von Tag zu Tag. (Die Anzahl der Einträge je Region sieht man in den Einstellungen des Offline-Mode.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DarkTranquility 12.08.2015, 12:19
9.

Nachtrag: Mit "Offline-Mode" meine ich, dass sich die Datenbank der Hotspots auf dem Handy befindet und man im Ausland nicht erst mittels teurer Roaming-Gebühren online auf die Suche nach einem Hotspot machen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2