Forum: Netzwelt
Keine Konkurrenz fürs iPad: Google stellt die Tablet-Entwicklung ein
Matthias Kremp/ SPIEGEL ONLINE

Google gibt auf: Das Unternehmen wird keine eigenen Tablets mehr entwickeln. Zwei neu entwickelte Modelle kommen nicht mehr auf den Markt. Android-Tablets soll es aber weiterhin geben.

Seite 1 von 2
Sleeper_in_Metropolis 21.06.2019, 11:41
1.

Ich halte Tablets generell für ein Nischenprodukt, was vor allem deshalb so gehyped wurde, weil es eben möglich war, so etwas zu bauen und es ein nettes Gadget ist. Aber wirkliche, sinnvolle Anwendungen dafür sind doch eher überschaubar. Bewußt Filme gucken oder richtig arbeiten macht man mindestens mit einem richtigen Notebook oder gleich einem Desktoprechner, und zum mobil Surfen oder telefonieren sind die Tablets einfach zu groß, wer will sowas ständig durch die Gegend schleppen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wetzer123 21.06.2019, 12:07
2. Ich finde Tablets klasse

Und zwar primär als Lese- und Surfgerät auf dem Sofa. Ich lese damit insbesondere meine Zeitung.

Insofern ist es für mich wichtig, dass es weiterhin vernünftige Geräte zu einem günstigeren Preis als die angebissenen Äpfel gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karla Winterstein 21.06.2019, 12:28
3. Für einige Sachen ideal

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
Aber wirkliche, sinnvolle Anwendungen dafür sind doch eher überschaubar.
Ich nutze seit Jahren ein Tablet ohne sim-Karte als Dok-Reader für so ziemlich alles von Büchern bis zu technischen Dokumenten.

Zusätzlich lässt es sich noch sehr gut im Rahmen der lokalen Netze einsetzen, wobei die Termux-App ausgesprochen hilfreich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reissp 21.06.2019, 12:32
4. Zum Arbeiten optimal

Ein Teil meiner Arbeit besteht darin, dass ich den Auftritt von Lehramtsstudenten bewerte. Dazu ist ein Tablet ideal und mein wichtigstes Arbeitsgerät: Ich schreibe mit, was passiert, und kann das über unterschiedliche Farben direkt bewerten und kennzeichnen. Ich fotografiere Tafelbilder und Arbeitsblätter und kommentiere sie direkt. Ich skizziere Alternativen. In der Diskussion im Anschluss daran schließe ich das Tablet an den Beamer an und zeige meine Bewertung direkt.
Insofern ist das Tablet mit Stift für mich extrem wichtig. Ich habe bisher ein Note 10.1 und ein Surface genutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponuser936 21.06.2019, 14:05
5. Tablets sind schon lange keine Nischenprodukt mehr

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
Ich halte Tablets generell für ein Nischenprodukt, was vor allem deshalb so gehyped wurde, weil es eben möglich war, so etwas zu bauen und es ein nettes Gadget ist. Aber wirkliche, sinnvolle Anwendungen dafür sind doch eher überschaubar.
Die Verkaufszahlen beweisen ganz klar, dass es sich bei Tablets schon lange nicht mehr um ein Nischenprodukt handelt, sondern diese schon längst den Massenmarkt durchdrungen haben.

Nur auf den ersten Blick erscheinen die sinnvollen Anwendungen überschaubar. Tablet werden in den nächsten Jahren in ganze Berufszweite vordringen und bald nicht mehr weg zu denken sein: Angefangen beim Postboten über den Fotografen bis zum Kundenberater bei der Bank. Sprich, überall dann, wenn viel und ständige Mobilität gefragt ist und man auf ein Notebook gern verzichten kann.

Ich glaube daher eher, wir haben noch nicht mal ansatzweise begriffen, was mit Tablets überhaupt möglich ist. Ich hab mir vor einigen Jahren eins gekauft für genau das, was Sie da sagen: Filme gucken und surfen. Heute mach ich meine Bankgeschäfte mit dem Ding und habe meinen gesamten RAW-Foto-Workflow auf das Tablet und in die Cloud verlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 21.06.2019, 14:11
6. Es muss nicht von Google sein

Ich habe ein preiswertes Tablet für alles, wozu ich Internet nutzen möchte. Hauptsächlich, weil ich mich damit in meinen riesigen Sessel fläzen kann. Es reicht für kurze Videoclips durchaus und längere Filme streame ich über den Chrome-Cast Stick auf den Fernseher. Das Schreiben war anfangs gewöhnungsbedürftig, geht heute aber fast so schnell wie mit einer Tastatur. So lange es Tablets gibt, bleiben sie für mich erste Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rossi-LSD 21.06.2019, 14:18
7. Warum auch Android

Abgesehen von den Apps finde ich mein altes Windows Tablet von Asus immer noch zeitgemäß. Wurde damals mit aufsteckbarer Tastatur und Windows 8 gekauft. Läuft jetzt auf Windows 10 1809 und das Update auf 1903 steht bevor. Ist damit im Gegensatz zu Android Tablets jahrelang im Updatezyklus. Der Atom Prozessor ist lahm, aber für die Anwendungen auf dem Tablet ausreichend. Bei Bedarf ist es ein vollwertiger PC. Von Lenovo gibt es aktuelle Tablets mit abnehmbarer Tastatur und LTE regelmäßig auf Verkaufsplattformen für knapp unter 200 Euro. Da brauche ich kein Android Tablet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tüttel 21.06.2019, 14:45
8. Abräumer Einsteiger-iPad von 2018

Endgültig abgeräumt hat Apple den Tablet-Markt wohl mit seinem preiswerten Einsteiger-iPad von 2018, das heute für knapp 320 Euro zu haben ist, plus einem Schreibstift für 99 Euro, wenn man ihn denn will. Habe mir das Gerät jetzt auch wegen seiner guten Notizmöglichkeiten zugelegt, dabei für die viermal größere 128 GB Festplatte noch knapp 100 Euro draufgelegt und bin trotz kleiner technischer Defizite insgesamt begeistert von der technischen Stärke des Geräts wie Schnelligkeit, Display und starken Lautsprechern. Man kann nicht nur wunderbar drauf schreiben und Notizen organisieren, sondern es ist zu meiner Überraschung auch ein 1A-Abspielgerät zum Surfen und für audiovisuelle Medien, das vorerst weitaus flotter ist als mein bisheriges Android-Gerät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 21.06.2019, 15:05
9. Pauschal kann man das nicht sagen

ob ein Tablett in der berufswelt noetig ist oder nicht, es haengt immer vom Beruf ab, und es gibt millionen von Berufen die wir nichteinmal kennen.

Mein Sohn hat eines von lenovo was seinen momentanen anspruechen genuegt. Der einzige grund warum ich mir kein Apple kaufe ist das ich diese noch nie genutzt habe, ich habe keine ahnung vom IOS, ich bin mit Windows aufgewachsen und Android nutzter.

Extra eine Apple ID anlegen und den ganzen kram habe ich keine lust zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2