Forum: Netzwelt
Kinderfotos auf Facebook und Co.: "Das Internet soll kein kinderfreier Raum werden"
Jörg Breithut

Die Gesichter verpixeln oder lieber gar nichts posten? Wie geht man mit Fotos seiner Kinder im Netz um? Wir haben Familienblogger gefragt, was sie veröffentlichen, was nicht - und welche Tricks es gibt.

Seite 1 von 4
lupenreinerdemokrat 25.04.2016, 17:01
1. Meiner Meinung nach

Enfach die Regel befolgen:
was man von sich selbst nicht veröffentlichen würde, stellt man auch nicht von anderen ins Netz.
Peinliche Situationsfotos natürlich schon mal gar nicht wegen der Gefahr von Mobbing.

Ansonsten locker bleiben, es gibt wichtigere Probleme, um die man sich kümmern muss! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sydas 25.04.2016, 17:24
2. meiner Meinung nach

so viel wie möglich posten, das macht die Kinder berühmt und schützt vor Mobbing. Ich denke, dass die Medien - also die sozialen Netzwerke auch profitieren. Das ist eine Win-Win-Situation für alle. Ich freue mich für die Kinder, die so auch mal Aufmerksamkeit genießen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelwahr 25.04.2016, 17:24
3. Kinderentwöhnt

Die Gesellschaft wird immer mehr von Kindern entwöhnt.
Die einen sehen sofort den Kinderschäder, die anderen verbieten den Kinderspielplatz wegen Lärm. Gegen schöne Fotos von Kinder ist eigendlich nichts einzuwenden und ansonsten sicher im Internet ohne Angabe von Ortshinweisen und Telefonnummer arbeiten. Kinderfotos sind nur dann peinlich, wenn die Foto ein Kind lächerlich machen oder herabwürdigen oder einfach nur peinlich sind. Lustig ist nicht immer lustig, sondern kann auch sehr peinlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simie 25.04.2016, 17:30
4.

Die Diskussion ist doch teilweise übertrieben. Natürlich sollte man für das Kind peinliche Fotos nicht teilen. Daraus jedoch zu schlussfolgern, dass man gar keine Fotos der Kinder mehr veröffentlicht, ist doch auch überzogen. Dann dürfte man sich mit dem Kind auch nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfes74 25.04.2016, 17:34
5. Naja

"Kinder können ganz schön fies wqerden ..."

Wie man aus etlichen Forenbeiträgen lernen darf, auch Erwachsene können ganz schön fies werden.

Generelles Verbot von Bildern mit Personen im Bild ????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
@lien 25.04.2016, 17:34
6. Da kann ich nur

den Kopf schütteln. Unabgeschnitten. Versteht sich. Unvorteilhafte Bilder oder Situationen zeigt man halt nicht. Schöne Bilder schon. Aber wenn ich solche Angst vor dem Missbrauch meiner Veröffentlichungen habe, sollte ich mir vielleicht eine andere Tätigkeit suchen, als ausgerechnet Bloggen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falco1001 25.04.2016, 17:42
7. nicht normal

Es scheint sich in eine kranke Richtung zu entwickeln. Was soll an einem Foto schlimm sein? Ich rede natürlich von normalen Situationen, keine Nacktheit, keine Peinlichkeit.
Kommt es bald soweit, dass auch von Wettkämpfen nicht mehr berichtet werden darf? Sollte man Kinder nicht komplett in der Wohnung behalten? Ihr Anblick könnte auf pedophile Personen erregend wirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pinkfloyd1208 25.04.2016, 17:44
8. Ganz klar...

Bilder von Kindern haben in Facebook und Instagram gar nichts verloren. Wer sich mit dem Nutzungsvertrag von FB und IG auseindergesetzt hat, erfährt, dass mit dem Upload ins Netzwerk sämtliche Nutzungsrechte des Bildes in Form einer exklusiven Sublizenz an FB und IG übertragen werden. Sorgeberechtigte geben somit das Recht am eigenen Bild Ihres Kindes als rechtmäßige Vertreter bzw. Vormund an Dritte ab. Das ist im besten Sinne noch als verantwortungslos zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xenoxx 25.04.2016, 17:46
9.

Ich frage mich wirklich, woher die Sucht kommt, alle Welt mit Infos und Bildern aus dem persönlichen Umfeld zwangszubeglücken. Einfach grauenvoll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4