Forum: Netzwelt
Klagen, Ermittlungen, Prozesse: Europa entfreundet Facebook
REUTERS

Staatsanwälte ermitteln gegen Facebook-Manager wegen rechter Hetze, Gerichte schicken Datenschützer los: Europa beschert dem US-Techgiganten gerade Probleme. Der Konzern reagiert ungewohnt nervös.

Seite 5 von 15
uli_whittaker 20.10.2015, 20:11
40.

Zitat von j.f. Sebastian
...fürchten plötzlich die Meinung der Untertanen, weil die so gar nicht wollen wie die Regierungen wollen. Jetzt ruft man nach der "chinesischen" Lösung.
Sie haben so recht. Da wird ganz schnell wieder in Deutschland die Meinungsfreiheit untersagt und verfolgt.
Immer schön kusch, so hat es Frau M gerne. Die einfachen Leute, die nur einfach Angst vor der neuen Lage haben, sind eingeschüchtert. Ich beobachte dies alles aus dem Ausland mit grosser Besorgnis.

Beitrag melden
anku 20.10.2015, 20:12
41. Keiner muss

bei Facebook angemeldet sein, ist doch freiwillig. Ich lese diese rechte Hetze einfach nicht. Ausspioniert fühle ich mich nicht, von mir aus kann auch jeder meine E-Mails lesen oder meinen Steuerbescheid sehen, ich habe nichts zu verbergen. Was soll diese ganze Datenschutzhysterie?Wehe, Facebook ist hier irgendwann nicht mehr nutzbar, ich muss bei Farmville noch ein paar Level schaffen.

Beitrag melden
judasmüller 20.10.2015, 20:15
42.

Meinungsmache gehört in Deutschland in die Hände der Regierung und bestenfalls noch in die der sympathisierenden Medien und Konzerne. Da haben alle Anderen entweder zu kuschen oder gemäß der offiziellen Linie zu handeln. Und da im Moment jeder Deutsche mit einer regierungs- bzw. merkelkritischen Meinung ein Rechtsradikaler ist, muss halt mal ein (meinungsformendes) Exempel stationiert werden.

Beitrag melden
haltetdendieb 20.10.2015, 20:17
43. Pfui Teufel Die Meinungsfreiheit wird unterdrückt!

Europa nimmt den Chinesischen Weg! Und das soll wohl leider kein Scherz sein! Es reicht nicht, dass in vielen Foren geheuchelt wird: Zu diesem Thema gibt es aus Gründen der Rechtssicherheit kein Forum, nein jetzt wird dem Volk auch noch in ganz Europa der Mund verboten! Es ist ein Trauerspiel das sich "Das Sturmgeschütz der Demokratie" zu einem Fürsprecher dieser widerlichen Heuchelei macht. Die Völker in den europoäischen Staaten sind anderer Meinung. Aber die können sie sich bald nur noch hinter geschlossener Hand zuflüstern! Ab in den Überwachungsstaat und die Medien (Lügenpresse?) klatscht dazu laut Beifall. Wie verkommen ist das. Es ist jetzt wichtig, dass die Facebooknutzer standhaft bleiben und natürlich auch Facebook und Herr Zuckerberg selber. Zensur hat in der westlichen Welt nichts verloren, außer in Europa, wie es scheint.

Beitrag melden
iffelsine 20.10.2015, 20:22
44. Zensur in Deutschland ?

Die deutschen Politiker glauben also, dass ihre Bürger zwar alt genug sind, sie zu wählen, aber dumm genug sind, den Hasspostings auf Facebook zu folgen. Das ist schon krass - Merkel & Nahles sind mit der Flüchtlingsschwemme völlig überfordert, sinnvolle Lösungen sind von den beiden mittelfristig nicht zu erwarten. Daher nun Zensur, damit sie nicht auffliegen. Bei der nächsten Wahl wird der Rechtsruck um so stärker ausfallen. Denn die meisten Bürger fühlen sich nicht gehört, das geht so weit, dass diese bei Pegida mitlaufen, obwohl sie denen nicht folgen, es aber ihre einzige Möglichkeit bleibt, Protest zu bekunden. Wenn Facebook nun zensiert wird, erhält Pegida noch mehr Zulauf. Adieu Angie !

Beitrag melden
Kaygeebee 20.10.2015, 20:23
45.

Fairerweise müsste man dann auch gegen linke Berichterstattung, Slogans usw. vorgehen, welche bewusst eine Verdrehung der Faktenlage durch bewusste Manipulation von Fakten, Auslassung von Informationen oder durch selektive Präsentation von Ereignissen hervorrufen wollen. Es ist z.B. längst kein Geheimnis mehr, dass die Medien nur noch eingeschränkt über Polizeiaussagen bezüglich der Zustände in den Asylheimen berichten. Wenn die Medien einfach mal ihre Arbeit machen würden, statt Stimmungsmache zu betreiben, würde die Situation bei Facebook auch nicht solche Zustände annehmen. Wer Foren sofort wieder schließt oder gar nicht erst öffnet, der muss sich nicht wundern, wenn es auf Facebook heißer zugeht.

Beitrag melden
haltetdendieb 20.10.2015, 20:25
46. Sie haben so etwas von Recht!

Zitat von t.schaefer@hotmail.de
Hallo, ich finde das ist ne tolle Sache und würde mich daher gerne als Zensor bewerben. Was hetze ist und nicht entscheide ich, aber keine Sorge, ich versichere euch das ich im Besitz der absoluten Weisheit bin. Dafür gibt es dann nie mehr Gewalt, schliesslich würde nie jemand irgendein verbrechen begehen, solange nicht irgendein völlig fremder bei Facebook dazu aufgerufen hat.... Schöne neue Welt. Was für eine "Logik" in dieser "Hetz"-Debatte. Eine Schande für die Demokratie.
Eine Schande für die Demokratie, dass nicht eine Zeitung dieses Vorhaben hinterfragt sondern alle sich klammheimlich freuen. Hier jetzt meine Neue Emailadresse: alexandervoronin@outlook.de, bevor ich es vergesse. P. S.: Ich bin auf Windows 10 umgestiegen und bereue es nicht, noch schneller und absolut stabil! Daher auch meine neue Emailadresse.

Beitrag melden
aufdenpunktgebracht 20.10.2015, 20:28
47. Volksverhetzung

Wenn man "Volksverhetzung" unterstellt (und es wörtlich nimmt), entmündigt man gleichzeitig das Volk, indem man annimmt, es würde dem "Volksverhetzer" blind und unkritisch nachlaufen. Das mag zwar in einigen wenigen Fällen so sein, generell fällt die Mehrheit des Volkes aber nicht auf die Rattenfänger herein. Das wäre ja noch schöner.

Was aber fehlt, ist die Auseinandersetzung und der "Aufschrei" gegen solche "Volksverhetzer". Nur mit der Macht der Mehrheit und nicht mit Verboten kann man gegen diese dummdreiste Reden vorgehen. Da wäre mal ein "Shitstorm" angebracht. Da ist doch Facebook das aprobate Medium.

Beitrag melden
tommix68 20.10.2015, 20:30
48. @#3

Nicht die Regierungen fürchten... sondern wir User haben die Nase voll von den Hassparolen die dort Tagtäglich stattfinden. Und ja, daher habe ich dem Verein den Rücken gekehrt.

Denke aber nicht das Facebook das möchte, das sich User reihenweise abmelden.

Beitrag melden
Ureinwohner2.0 20.10.2015, 20:30
49. Lasst uns Sozitäten im Netz nutzen, die WIR selber kontrollieren,,,

LINUX-Systeme bieten diese Chance.

Aber wer sich gern kompromitieren läßt bleibt beim Fratzenbuch, dem Gezwitscher und den anden NSA-nahen Medien.

Da heißt es allerding Hosen, Haut, Muskeln, Konochenhaut, Knochen und Knochenmark runter sonst keine Chance auf "Mitgliedschaft".
Also ALLES runter und DU bist INN. - Sch... drauf. :-))

Beitrag melden
Seite 5 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!