Forum: Netzwelt
Kommentar zum Thema Verschlüsselung: Drei Gründe, warum Apple recht hat
REUTERS

Apple will und kann dem FBI keinen Zugriff auf gesperrte iPhones geben - auch wenn sie toten Terroristen gehören. Das Unternehmen handelt richtig.

Seite 1 von 20
felisconcolor 17.02.2016, 15:18
1. Danke

für diesen klaren Kommentar. Besser kann man es wohl nicht ausdrücken.

Beitrag melden
flesh 17.02.2016, 15:19
2. Interessant, daß der Autor...

... die Möglichkeit gar nicht erst andenkt, Apple könnte den Diensten sehr wohl den Zugang zu besagtem Gerät ermöglichen, dies - in beiderseitigem Einvernehmen - jedoch ganz anders kommunizieren. Die Dienste bekommen, was sie wollen, Apple wahrt den schönen Schein - klassische Win-Win-Situation.

Beitrag melden
gyraulus 17.02.2016, 15:19
3. Dank dem Autor,

der einzig vernünftige Standpunkt. Und Phil Zimmerman gibt die Esenz dazu: "Wenn Privatsphäre ungesetzlich wird, haben nur noch die Gesetzlosen Privatsphäre."

Beitrag melden
gyraulus 17.02.2016, 15:19
4. Dank dem Autor,

der einzig vernünftige Standpunkt. Und Phil Zimmerman gibt die Esenz dazu: "Wenn Privatsphäre ungesetzlich wird, haben nur noch die Gesetzlosen Privatsphäre."

Beitrag melden
galbraith-leser 17.02.2016, 15:23
5. Zu undifferenzierte Sichtweise

Absolute Zustimmung in Bezug auf einen Zugriff von FBI und Co., wenn es rein auf Verdacht oder schlimmer noch frei nach Schnauze erfolgt. Da geht der Schutz der Privatsphäre vor Sicherheitsinteressen. Anders sehe ich es im vorliegenden Fall, wenn das Handy ein Beweismittel in einem Verbrechen ist. Schwerverbrecher haben das Vorrecht auf Schutz ihrer Privatsphäre verwirkt - in diesem speziellen Einzelfall sollte Apple ohne Preisgabe der Technik die Daten liefern. Sie müssen dem FBI ja nicht zeigen, wie sie daran kommen.

Beitrag melden
Dr. Kilad 17.02.2016, 15:27
6. Guter Beitrag

Eine einseitige Kontrolle der Bevölkerung, ohne eine gleichzeitig ebenso umfassende Kontrolle der Kontrolleure, ist bereits vom Grundsatz her mit Demokratie unvereinbar.

Beitrag melden
joG 17.02.2016, 15:31
7. Es ist selten zu diesem Thema....

...aber das ist eine vernünftig Meinung aus Deutschland.

Beitrag melden
Olaf 17.02.2016, 15:33
8. Hehre Worte

Bin gespannt ob die auch noch gelten, wenn es um verschlüsselte Steuersünder Dateien gehen würde.

Beitrag melden
Tiberias 17.02.2016, 15:34
9. Wahre Worte

Dass Geheimdienste nur im Rahmen des Rechts handeln, ist natürlich lachhaft. Vielmehr haben sich die Geheimdienste längst von staatlicher Kontrolle abgenabelt und bilden eigene "Staaten im Staat". Das gilt sicherlich nicht nur für den CIA. Wenn also der rechtschaffende Bürger nicht mehr in der Lage ist, auch nur die Spuren von Privatheit zu bewahren, dann steht potenziell jeder Mensch auf diesem Planeten auf einer möglichen Abschussliste. Heute mag dies noch dann der Fall sein, wenn ein konkreter Terrorverdacht besteht, bald aber reicht möglicherweise schon ein USA-kritischer Twitter-Post und die Drohnen machen sich auf den Weg. Wenn dieser Entwicklung nicht entschieden Einhalt geboten wird, dann werden wir bald in einer weltweiten Geheimdienst-Diktatur leben, in der völlig Willkür herrscht und Gesetze keine Rolle mehr spielen. Persönlich habe ich schon längst den Glauben daran aufgegeben, dass es bei allen Maßnahmen der Geheimdienste darum geht, mich als rechtschaffenden Bürger zu schützen.

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!