Forum: Netzwelt
Kompaktkameras auf der Photokina: Evolution statt Revolution
DPA

Hersteller von Fotoapparaten haben es derzeit nicht leicht. Vor allem in der Kompaktklasse nehmen ihnen Smartphones Käufer weg. Neue Technik und ein alter Look sollen das ändern.

Seite 1 von 2
yaba 16.09.2014, 12:32
1. Irreführung von Panasonic

"Die LX100 nutzt nur zwölf der 16 Megapixel des Sensors. Dadurch bleibt am Rand genügend Platz, um unabhängig vom gewählten Seitenverhältnis - 4:3, 3:2 oder 16:9 - jeweils den vollenWeitwinkelohne Beschnitt nutzen zu können."

"ohne Beschnitt"? Das heisst doch eher, dass die Panasonic immer beschneidet um am Rand Reserven zu haben. Diese Kamera dann als MFT Sensor anzupreisen ist Irreführung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg69 16.09.2014, 12:32
2. E-pl7

Die Kamera im Aufmacherbild ist gar keine Kompaktkamera, sondern die neue Pen Systemkamera E-PL7 von Olympus. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lightstorm66 16.09.2014, 12:44
3. Revolution

Spiegel Online hat wohl die Revolution anscheinend übersehen und zwar die Samsung NX1 mit 28 Megapixeln auf dem bislang ersten BSI-CMOS im APS-C-Format.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palisander 16.09.2014, 12:46
4. Wie fast bei allen Trends

ist die Industrie mal wieder gefühlte 5 Jahre zu spät. Als ich 2009 nach einer vernünftigen Kamera in Retrooptik suchte, damals war die Iphone Camera einfach ungenügend, gab es nur wenige bis keine Modelle. Eigentlich kamen nur Leica und Panasonic in Frage. Heute gibt es die Retrooptik an allen Ecken und Enden und mein Telefon macht doch die besseren Bilder. Jedenfalls für das was ich so wegknipse. Überflüssiger und viel zu später Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yaba 16.09.2014, 12:52
5.

Zitat von lightstorm66
Spiegel Online hat wohl die Revolution anscheinend übersehen und zwar die Samsung NX1 mit 28 Megapixeln auf dem bislang ersten BSI-CMOS im APS-C-Format.
Hm, als Kompaktkamera würde ich die NX1 nicht gerade bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naseweis007 16.09.2014, 13:46
6. Und wieder mal eine Produktinformation..

..die von profunder Kenntnis der Materie sowie großem Interesse an der Fotografie geprägt ist. [/Ironie Ende]
Allein der Hinweis, die Panasonic nutze die Randbereiche ihres Chips nicht, um sie für Flexibilität beim Seitenverhältnis zu nutzen, schlägt jedem logischen Loch ein Faßin die Krone...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Allgemeinbetrachter 16.09.2014, 14:03
7. Kamera umstylen?

was soll der Schwachsinn. Das Smartphone hat sich bereits durchgesetzt und die Bilder werden immer besser werden. Der Weg wäre eher anstatt der Kameras ein Smartphone zu entwickeln mit Fokus auf die Fotos (gibt es ja bereits schon Vorreiter). Aber andere Kameras zu erfinden die nur anders aussehen wird euch nicht weiter bringen und eure Absatzzahlen wieder erhöhen. Sorry so wird das nix und kostet nur viel Geld. Denkt vielleicht mal eher an eine Zusammenarbeit mit einem Smartphonehersteller, wobei ihr Euch auf die Objektive fokusieren könnt. Somit, bekommt ihr wieder eine Chance in den Markt zu kommen (Ultraflache optische Zoomeinheiten, die bündig mit dem Smartphone verheiratet sind und mehrfachen optischen (nicht digitalen) Zoom ermöglichen)... . Aber wie gesagt mit Retrokameras zurück in den Markt gut versucht es (wird aber nen Reinfall...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 16.09.2014, 14:04
8.

Leute die keine Kamera brauchen weil sie ja ein Handy zum fotografieren nutzen legen offensichtlich keinen Wert auf gute Bilder, um diese zu buhlen ist daher sinnlos. Habe das sowieso nie verstanden wieso sich heute alle mit diesem bildrauschendem Pixelmatsch zufrieden geben den Handys produzieren, jede 50 Jahre alte Analogkamera macht bessere Bilder.
Ich würde auf meine digitale Spiegelreflexkamera jedenfalls nie verzichten wollen auch wenn es inzwischen Kompaktkameras gibt mit denen sich ganz akzeptable Bilder machen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untertan 2.0 16.09.2014, 15:21
9. Ich kaufs

Zitat von Allgemeinbetrachter
was soll der Schwachsinn. Das Smartphone hat sich bereits durchgesetzt und die Bilder werden immer besser werden. Der Weg wäre eher anstatt der Kameras ein Smartphone zu entwickeln mit Fokus auf die Fotos (gibt es ja bereits schon Vorreiter).
Ich hätte aber gerne eine Kamera ohne Telefonfunktion und Appstore.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2