Forum: Netzwelt
Kontrollwahn: Was wirklich hinter der massenhaften Überwachung steckt
Corbis

Terrorabwehr? Von wegen! Es gibt einen anderen Grund, weshalb alles und alle überwacht werden: die kybernetische Steuerung der Gesellschaft. Dieser Kontrollwahn hat Folgen.

Seite 2 von 16
Neinsowas 02.07.2014, 13:50
10. soweit sehr gut erkannt....

...aber da fehlt noch eine wesentliche Komponente: Mit Cyber-System lässt sich ein gigantischer Markt kreiieren, indem Kundenwünsche voraussehbar, manipulierbar und erfüllbar werden....Man kann damit Begehrlichkeiten wecken, sie steuern, oder eigenen Vorteilen anpassen...wie eine Versicherung, die nur noch individuelle Verträge mit individuellen Leistungen und individuellen Beiträgen kreiert....oder ein Auto, dass nur noch in Einzelteilen verkauft wird, je nach Kundenwunsch und damit die Preisvariante erheblich uneinsichtlicher. Wenn jeder nur noch nach eigener Facon bedient wird, werden Preise uneinheitlich....ein Gewinnrezept! Und dann kann der Markt in Entwicklungen eingreifen, sie abblocken, oder provozieren....

Damit ist dem unkontrollierbaren Handel Tür und Tor geöffnet, Kartasterämter werden überflüssig....usw. Selbst an der Börse hat das "Voraussehen" letztlich einen ungleichen und unfairen Handel zu verantworten. Denn je besser die Algorhythmen erfasst werden, desto besser die Prognosen auf Gewinn.
Dann kann man letztlich Kriege inszenieren, um wirtschaftliche Gegebenheiten umzuwandeln. Über alledem schwebt die hässlich-gierige Fratze menschlicher Vermessenheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dros 02.07.2014, 13:59
11. Psychohistorie bei Asimov

Dieser Ansatz ist bei Asimov (Foundation) ziemlich gut beschrieben, nennt sich Psychohistorie und projeziert Daten der Vergangenheit in die Zukunft. Dadurch lässt sich das Verhalten und die Entwicklung einer Gesellschaft, nicht aber eines Individuums, über Jahrhunderte vorberechnen. So die SF-Theorie von Asimov. Interessant ist, dass daran wirklich gearbeitet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der unheimliche Hulk 02.07.2014, 14:00
12. Woher kommt eigentlich dieser Verfolgungswahn ?

i.A. ist das Leben eigentlich ganz fantastisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiewarwel 02.07.2014, 14:04
13. Warum? Ganz einfach!

Malen Sie sich mal aus, was passiert, wenn es in Europa (dem Westen) weiter bergab geht, der Euro scheitert, Schulden drücken, breite Bevölkerungsschichten verarmen oder keine Perspektive haben, Konflikte mit Zuwanderern hochkochen, Unruhen wie in England oder Frankreich aufkommen, die Leute mit ihrer Regierung mehr als unzufrieden sind .... ???
Welche herrschende Klasse möchte da nicht rechtzeitig vorgewarnt sein, um zu tun, was sie kann, um ihre Macht nicht zu verlieren?
Zu pessimistisch? Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Jedenfalls ist das der Moment, wo die Überwachung ihren wirklichen "Nutzen" offenbaren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gollygee01 02.07.2014, 14:08
14. deutsche Paranoia

selten so geschmunzelt......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ratzbär 02.07.2014, 14:16
15. Tische

Zitat von frubi
Lobo verfasst hier zum Großteil Unsinn aber dieser Beitrag gehört jedem Schüler ab der 9ten Klasse auf den Tisch gelegt. Das ist genau der Knackpunkt in dieser ganzen Geschichte: Warum? Das traurige an der ganzen Geschichte ist unsere Untätigkeit. In 20 Jahren werden wir die Zustände haben die wir verdienen und es wird nicht schön.
Während Hr. Lobo jedoch schön klassisch zum Thema hinführt, es ausführt und argumentativ beleuchtet und auch zum Schluss einen Ausblick gibt, ist Ihr Beitrag m. E. nach als wunderbares Beispiel geeignet, Schülern der 9. Klasse zu erklären, wie man ohne Mühe eine glatte 6 bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matze_wehlau 02.07.2014, 14:19
16. Mehr Überwachung dringend notwendig

Wenn man den Menschen in seiner jetzigen Ausprägung als unvollkommen versteht, weil er in vielen Belangen unsozial und aggressiv handelt, dann macht Überwachung Sinn und sollte deshalb unbedingt weiter forciert werden.
Nur die Sanktionierung von unerwünschtem Verhalten, kann nach und nach die Weiterentwicklung des Menschen zu einer nachhaltig agierenden Lebensform bewirken. Um zu sanktionieren braucht es Kontrolle.

Unkontrollierte, anarchische Gesellschaften versinken schnell in Chaos und Gewalt. Siehe z.B. diverse afrikanische Staaten. Nur wenn die Möglichkeit besteht gesetzloses Verhalten zu verfolgen und zu ahnden, kann sich die Gesellschaft wieder zivilisieren.
In einer Gesellschaft deren Gesetze in einem demokratischen Prozess verabschiedet werden, sollte also die Kontrolle über die Einhaltung dieser Regeln kein Problem sein. Wäre es anders könnten wir uns die Verabschiedung gleich sparen.

Das Problem des Machtmissbrauches sehe ich. Momentan findet der aber auch statt. Korruption und organisiertes Verbrechen bspw.sind nichts anderes als Machtmissbrauch weniger, dank geringer Kontroller, sehr starker Gruppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasjetzt?! 02.07.2014, 14:20
17. Wem das jetzt erst aufgefallen ist,...

...der sollte sich ernsthaft Gedanken machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
innajjanni 02.07.2014, 14:23
18. Überwachungsstaat?

Komisch, wenn man vor 3-5 Jahren behauptet hat, dass sich ein globaler, aus sich selbst existierender Überwachungsstaat bildet, wurde man Verschwörungstheoretiker genannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermannsson 02.07.2014, 14:23
19. Interessant und amüsant zugleich

ein interessanter Artikel der die Problematiken der totalen Überwachung gleich mitliefert: Sollten die bösen Jungs mit den ausländischen LKWs und den Telefonkarten sich in der Nähe der Luxusvillen versammeln dann braucht es eine Zeit bis die Daten von den Providern und den CCTV Kameras ausgewertet und aufbereitet sind. Dann muss jemand die Information so lesen können dass er daraus eine Handlung ableiten kann und dann muss jemand dahin eilen um nach dem Rechten zu sehen. Oder soll dann gleich eine Drohne losfeuern ... Je mehr überwacht wird desto mehr erstickt der Überwacher im Datenwust, je größer der Datenwust desto feiner wird die Aufbereitung und Rückschlüsse bei langsamen Prozessen, aber unbrauchbar für aktuelle, schnelle Entscheidungen. Das funktioniert nur bei ScienceFiction aus Hollywood.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 16