Forum: Netzwelt
Kostenloses Update: Das kann das neue Windows 8.1

Rund ein Jahr nach dem Start von Windows 8 hat Microsoft am Windows 8.1 veröffentlicht. Nach dem schwachen Anlauf soll das kostenlose Update die Nachfrage nach PCs, Notebooks und Tablets beleben. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Seite 7 von 20
n01 17.10.2013, 20:38
60. Win 8 ist ein Zwitter

Zitat von ChristophDobera
Dann führen Sie also eine Grundsatzdiskussion und keine Sachdiskussion? Sachlich wäre aufzuführen welchen eklatanten Vorteil der alte Startbutton für Sie hat, im Gegensatz zur Win8 oder 8.1 Lösung? Sie müssen den Startknopf anklicken damit ein Zeilenbasiertes Menüregister aufgeht in dem sie akkurat mit der Maus navigieren müssen. Schon unter 8 waren an gleicher Stelle mit der RECHTEN Maustaste alle wichtigen Systempunkte erreichbar. Und mit Sicherheit ist die Sortierung aller Programme unter 8 um längen übersichtlicher als unter 7. Wo also, außer Sie sind ein Prinzipienreiter soll das Problem mit dem vermaledeiten Startbutton sein?

Habe heute noch eine Arbeitskollegin mit neuem Notbook und win 8 , was sie seit einigen wochen hat, jammern hören, das sie nicht damit klar kommt, weil man nichts mehr da findet, wo es mal war. Und wenn ich hier lese, das z.B. einige Menüs nur sichtbar werden, wenn man mit der Maus irgendwo am Bildrand rumfuchtelt, fürchterlich.

Das Startmenü. Ich weiss nicht, wie das bei Ihnen ist, aber bei mir (Win 7) weiss ich sofort, wo ich was dort finde. Ohne mich durch irgendwelche Kacheln, , die ich gar nicht haben will und Widgets zu wühlen.
Ich möchte nicht Rätselraten am PC, sondern etwas tun.

Vergessen sie es, auch wenn sie damit zurechtkommen, man kann ja alles lernen, oder sich an alles gewöhnen, Win 8 ist irgendwie ein unausgegorener Zwitter. Zum effektiven Arbeiten für mich und viele andere untauglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DarkEnginseer 17.10.2013, 20:38
61.

Zitat von dasAndi
Immer noch der Start Knopf? Wozu brauch ich den? Hab Win 8 seit dem ersten Tag und den noch nie vermisst. Ich kann das Gejammer nicht mehr hören! Wer sich darüber aufregt darf auch kein neues Handy, Auto, TV usw. kaufen! Denn er ist nicht bereit sich auf neues einzulassen und zu lernen.
Das ist kein "Gejammer", wenn Sie beruflich am Computer arbeiten würden, dann wüßten Sie, wofür und warum es ein Startmenü gibt:

Dort sind (idealerweise) alle Anwendungen einheitlich abgelegt, so daß ein Mitarbeiter auch an einem fremden Rechner zügig alles findet.
Weiterhin steigt die Aufnahmefähigkeit der Datenstruktur mit der Zahl der Ebenen exponentiell an.
=> Bei großen Datenmengen ist man vergleichsweise schnell dort, wo man hinmöchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titeroy 17.10.2013, 20:43
62. Raeusper...

Zitat von awun
Also bitte, machen sie sich nicht lächerlich. Win8 ist gut. Win7 zu benutzen ist Ok, kann man verstehen. Linux zu benutzen ist ok, kann man verstehen. ABER WinXP ist ja mal sowas von nicht mehr zeitgemäß. WinXP ist im Vergleich sehr instabil und man hat alle paar Tage ein Bluescreen und irgendein Programm funktioniert mal wieder nicht mehr ... WinXP zu nutzen macht keinen Spaß mehr[...]
Hmmm, ich habe hier drei Rechner auf denen ich i.d.R. mit Linux arbeite. Falls ich mal ein Windows brauche (was haeufiger vorkommt), benutze ich ein XP, das noch auf dem einen alten Rechner liegt. Hier ist noch nie was abgestuerzt und dass Programme nicht funktionieren kommt auch nicht vor. Und ja, ich benutze als Softwareentwickler keine Gimmicks sondern ziemlich grosse Programmpakete und auf einem "Entwicklerrechner" koennte die Wahrscheinlichkeit, dass man das ganze System abschiesst nicht groesser sein.

Als eingefleischter Linux-User koennte ich alles moegliche zum Windows-Bashing beitragen, aber XP ist und bleibt ein stabiles System.
Es ist mir noch nie abgestuerzt und die einzige Fummelei habe ich damit, wenn ich am System aufgrund neuer Hardware (Beamer, etc.) Einstellungen aendern muss.

Das Problem bei Windows XP ist der User, der bei jedem neuen Drucker, jeder neuen Kamera und all dem Schnickschnack gleich die mitgelieferte Software von CD installiert (von Spielen ganz zu schweigen) - obwohl man den ganzen Kram genau NULL braucht. Da holt man sich mehr Probleme auf den Rechner, als diese Programm zu loesen in der Lage sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dachs07 17.10.2013, 20:52
63. window 8 - nein danke

bis juli habe ich mit Zufriedenheit XP genutzt. Dann neues Notebook / Windows 8 - grottenschlechter Firlefanz, modische Effekthascherei, ältere Microsoft Software kann nicht mehr genutzt werden und soll jetzt für teuer Geld neu gekauft werden. Kein Fortschritt, nur Abzocke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titeroy 17.10.2013, 20:53
64.

Zitat von ChristophDobera
[...] Schon unter 8 waren an gleicher Stelle mit der RECHTEN Maustaste alle wichtigen Systempunkte erreichbar. Und mit Sicherheit ist die Sortierung aller Programme unter 8 um längen übersichtlicher als unter 7.
Dir ist bekannt, dass man die Eintraege im Menue veraendern kann???
Jeder kann sie so gestalten, dass sie den eigenen Praeferenzen entsprechen und uebersichtlich bleiben - und das war schon mit Win 3.x so.
Und wer sagt, dass ich eine Maus benutzen will um ein Menue zu oeffnen? Ich schreibe Texte mit der Tastatur, der Griff zur Maus unterbricht den Arbeitsfluss. Fueher gab es mal den Standard <ALT-F10>, mit dem das erreicht wurde, was spaeter die rechte Maustaste gemacht hat. Solch sinnvolle Standards wurden aber abgeschafft. Ist wohl der tatsache geschuldet, dass Computer kaum noch zum Arbeiten benutzt werden, sondern nur noch zum Daddeln, skypen und Facebook... }-;

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DarkEnginseer 17.10.2013, 21:00
65.

Zitat von Peter Werner
Klicke ich auf den Start-Button, so kann ich zahlreiche Systemfunktionen aufrufen. Wo genau ist hier nun der Fortschritt?
Nirgends.
Windows hatte seinen Zenit mit XP erreicht, danach gings stetig abwärts.
Ich bin inzwischen -nach 15 Jahren Windows- weitgehend auf Linux umgestiegen, weil ich aus dem Hause Microsoft kein gutes Betriebssystem mehr erwarte.
Der Umstieg ist ein Prozeß, der seine Zeit braucht, und ich muß noch viel lernen, aber so Stück für Stück kommt eine Funktion nach der anderen hinzu und das Wissen wächst.

Ich denke, es lohnt sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsingtao 17.10.2013, 21:04
66. egal wo,

ob hier oder auf anderen Seiten, machem das System schlecht, wegen diesem Start-Button, den man nicht braucht!! Entweder habe ich die Programme auf dem Desktop, oder im der Taskleiste..vor Win 8 wohlgemerkt. Jetzt habe ich die auf der Metrooberfläche. Ganz ehrlich....man muss auch mal was neues zulassen...auch bei windows

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 17.10.2013, 21:15
67. Eindeutig eine Besserung

8.0 war Schrott hoch 10. Jetzt ein Riesensprung auf 10 hoch 9. Weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n01 17.10.2013, 21:18
68. Von welchem Anbieter?

Zitat von mimas101
win7 (prof, 64Bit) kommt so um die 35,--.
Sie meinen aber kein neues BS, sondern eine gebrauchte DVD von Win7 Pro?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stormking 17.10.2013, 21:25
69.

Zitat von Peter Werner
Auf meinem PC habe ich so ca. 100 Anwendungen installiert, vom Kleinprogramm bis hin zum umfangreichen Officepaket oder Entwicklungsumgebung ist alles dabei. Viele dieser Programme bieten nochmals Teilanwendungen zum direkten Aufruf. Über das Startmenü kann ich all diese Programme komfortabel und schnell aufrufen, ganz ohne viel herumzuklicken. Ich sehe nicht, wie ich dies vergleichbar schnell und komfortabel mit dem neuen Bediensystem machen könnte.
Sie drücken die Windows-Taste, tippen die ersten paar Buchstaben des Programmnamens ein, scrollen mit den Pfeiltasten durch die dadurch schon stark eingegrenzte Auswahl und drücken schließlich Enter. Das geht so schnell, mit der Maus hätten Sie in der Zwischenzeit noch nichtmal den Weg bis zum Startknopf zurückgelegt.

Gerade bei vielen Einträgen versagt nämlich das Bedienkonzept des Starmenüs. Was Sie als Komfort empfinden, ist in Wahrheit einfach nur Gewöhnung und (bitte nicht persönlich nehmen) Ignoranz gegenüber den Alternativen.

Und nein, ich bin kein Microsoft-Fan. Privat läuft bei mir kein einziges Windows und im Job muß ich es zum Glück auch nur selten nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 20