Forum: Netzwelt
Krawalle in England: Cameron droht Randalierern mit Twitter-Verbot

David Cameron gibt den Hardliner: Der britische Premier droht den Krawallmachern mit der Armee - und will sie von sozialen Netzen wie Facebook und Twitter*ausschließen.*Von TV-Sendern verlangt der Konservative die Herausgabe ihrer Randale-Bilder,*damit Täter überführt werden können.

Seite 1 von 14
the0retisch 11.08.2011, 16:23
1. Jaja....

Zweifelsohne eine Einschränkung der Informationsfreiheit. Erkennt vielleicht jetzt jemand die Parallelen zum arabischen Frühling?

Es kommt immer näher... die Unruhen in Spanien werden seit Wochen quasi totgeschwiegen, aber in England kam man nicht drum rum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tanja Krienen 11.08.2011, 16:25
2. Gut

Die Demokratie muss wehrhaft bleiben. Auch das Internet ist das reale Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Progressor 11.08.2011, 16:25
3. Wenn du es nicht gewusst hast, nun weisst du es

Der Kapitalismus an seinem Ende ist tendenziell faschistisch.

Man weiss auch jetzt, warum sich die CDU immer so stark für die Erlaubnis eines Bundeswehreinsatzes im Innern macht.

Oder warum sie sich so sehr in letzter Zeit um die Belange des www kümmern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jos777 11.08.2011, 16:25
4. Schadensersatzforderungen von Facebook-Investoren ?

Ist der Vorschlag von Cameron rein rechtlich gesehen überhaupt erlaubt, d.h. können Facebook-Investoren später Schadensersatz wegen unerlaubten Eingriff in den freien Wettbewerb fordern ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 11.08.2011, 16:37
5. Is Davideo Cameraon

Zitat von sysop
David Cameron gibt den Hardliner: Der britische Premier droht den Krawallmachern mit der Armee - und will sie von sozialen Netzen wie Facebook und Twitter*ausschließen.*Von TV-Sendern verlangt der Konservative die Herausgabe ihrer Randale-Bilder,*damit Täter überführt werden können.
Hat "Da-video Camera-on" sich im Datum vertan - oder wird's wirklich schon 1984?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braunwiediefarbe 11.08.2011, 16:37
6. Na jetzt haben aber alle Angst...

Damit stellt sich der Cameron auf die gleiche Stufe wie der Assad. Willkommen im Club der Antidemokraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerS 11.08.2011, 16:37
7. cameron greift durch

die plünderer müssen jetzt schon um 6 uhr abends ins bett, gleich nach dem sandmännchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 11.08.2011, 16:39
8. Hmpf

Zitat von jos777
Ist der Vorschlag von Cameron rein rechtlich gesehen überhaupt erlaubt, d.h. können Facebook-Investoren später Schadensersatz wegen unerlaubten Eingriff in den freien Wettbewerb fordern ?
Ich glaube eher, damit könnte das Grundprinzip der freien Meinungsäußerung oder das der Gleichheit beschnitten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mimimat 11.08.2011, 16:40
9. ....

Mal abgesehen davon, dass das Ganze etwas an Fernsehverbot erinnert - denn absprechen kann man sich auch per Telefon (oder soll das auch verboten werden?), kann ich mir nicht vorstellen, dass das alles rechtmässig ist. Und dann gibt es da noch Internetcafes und tausende möglicher Pseudonyme....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14