Forum: Netzwelt
Kritik an GroKo und AFD: YouTube-Stars unterstützen Rezo mit erneutem Video
Youtube

Gut 70 bekannte deutsche YouTuber raten ihren Fans in einem neuen Video, bei der Europawahl weder für die Union, noch für SPD oder AfD zu stimmen. Der Clip hat innerhalb von Minuten Hunderttausende erreicht.

Seite 4 von 58
ingo.adlung 24.05.2019, 19:01
30. Gut!!!

Klare Haltung, zu bewundern. Kein typisches Politikergesülze von sowohl-als-auch und man müsse das große Ganze sehen. Das geht bei dem Thema Klimapolitik voll in die Hose. Da heilt die Zeit keine Wunden, ganz im Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 24.05.2019, 19:03
31.

meine Kids politisieren sich plötzlich. Hat mein jahrelanges Gerede nicht erreicht, großartig. Daß sie jede nicht 100% zustimmende oder gar differenzierte Meinung reflexhaft als feindlich einstufen, ist schon OK. Wichtig ist, daß sie sich anfangen mit Fakten zu beschäftigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D. Brock 24.05.2019, 19:04
32. Ganz ehrlich ...

... ich sehr/höre mir gerade das Rezo-Video an (ich "alter" Sack) und find es mit jeder Minute besser und besser. Wenn man sich an den Stil gewöhnt hat und sich doch bereits einigermaßen informiert hat, dann muss man konstatieren: Trotz Ungenauigkeiten und vielleicht einige Überziehungen hat er recht, er hat recht, er hat recht, er hat recht!
Der große Vorteil von diesem Video ist die Zusammenhänge zu betrachten. Da hilft es nichts, aber wirklich gar nichts durch Detailfragen irgendwas relativieren zu wollen, die Zusammenhänge sind zutreffend und klar und deutlich dargestellt! Inhaltlich die CDU (und die SPD, FDP-anhängsel) verloren! Es wird höchste Zeit, dass deren Wähler das endlich verstehen. Das Rezo-Video könnte da wirklich behilflich sein, also bitte meine lieben "konservativ" eingestellten Landsleute tut Euch und uns allen mal den Gefallen und seht's Euch mal an!
So und jetzt zu den Unterstützungen:
Gut und richtig! Nicht nachlassen.
Dass die Jugend reichlich spät aufwacht/aufgewacht ist und sich bis dahin wie die meisten von uns hat einlullen lassen ist Schnee von gestern!
Ich hoffe wirklich darauf, dass auf diese Art und Weise wenigstens die jungen Menschen erreicht werden und ihre Stimme für ihre Zukunft nicht wegwerfen, sondern Parteien geben - der Wahlzettel ist lang (!) - die verantwortunsvolle Politik machen wollen.
Es wird Zeit über den Fall der fünf Prozent-Hürde nachzudenken. So sehr ich mir die FDP aus dem Parlament wünsche, der Vorteil, dass auch kleinere Parteien zu Wort kämen, wäre m. E. nicht zu unterschätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThomasCW 24.05.2019, 19:05
33. Das Problem für CDU-CSU-SPD

ist doch, dass sie ihre Klientelpolitik der letzten Jahrzehnte nicht so einfach ungeschehen machen können.

Man feierte sich fleißig selbst - dabei ist die Infrastruktur in einem Zustand wie in einem Land der dritten Welt. Schulen sind abrissreif und die Schulbildung höchstens Mittelmäßig. Aber lieber gibt man Milliarden aus, damit sich die Vorstände der Banken ihre Boni zahlen können, als langfristige Investitionen in das Land zu tätigen. Die Verweigerung sinnvoller Umweltpolitik ist doch nur das Sahnehäubchen. Es wird Zeit, dass dieser Sumpf trockengelegt wird. Und diese jungen Leute sind ein guter Anfang!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Allein-Unter-Welpen 24.05.2019, 19:05
34. Die werden sich ziemlich daemlich fuehlen

wenn sie mitbekommen das es mit der "Klimawissenschaft" nicht so wissenschaftlich zugeht wie sie glauben.
Oder warum haben die Sonnenflecken und somit die Sonnenaktivitaet keinen Einfluss auf der Klima mehr?? Ganz zu schweigen von der Praezession der Erde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktorplagiatsverdacht 24.05.2019, 19:06
35. Wurde auch Zeit

Endlich kann ich diesen Youtubern was abgewinnen! Jetzt bewegt sich was im Land, mit den Augen auf die Zukunft gerichtet die etwas verändern wird! Zum guten wie ich hoffe, denn dass war noch nie leicht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dark_racoon 24.05.2019, 19:06
36. Es befinden sich

viele fragwürfige "Stars" in diesem Video. Allerdings haben auch vernünftige Informationskanäle wie Simplicissimus und Ultralativ unterschrieben. Das gibt dem Ganzen mehr Gewicht, da man denen sogar zutraut, sich mit dem Thema befasst zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 24.05.2019, 19:07
37.

Zitat von frank.huebner
Wenn man überlegt, welche Reichweite und Einfluss diese 70 Youtuber haben, dann sollten bei CDU und SPD die Alarmglocken läuten! Denn wenn nur ein Teil der Millionen von Followern sich davon beeinflussen lässt und die z.B alle Grün wählen, dann wird das Auswirkungen haben. Jetzt auf Europa evtl noch nicht so dramatisch, aber bei der nächsten BT-Wahl mit Sicherheit.
Aber so was von Follower, hatte gerade zwei am Abendbrottisch. Großartige Leistung. Daß ich für die mit bei den Bösen bin, kann ich verschmerzen, das gibt sich. Der Weg zu differenzierten Anschauungen führt über einfache, wie soll es auch sonst gehen. Aber man muß mal anfangen. Bin sehr erfreut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nico9 24.05.2019, 19:07
38.

Wen soll man denn 2019 in Deutschland wählen bitte? Rot schwarz unter denen sogut wie alles (wohnen, Gehalt, soz. Gerechtigkeit, steuern Abgaben gez, Umwelt, netto vom brutto, befristete mindestlohn Ausbeutung etc.) schlechter geworden ist? Weltfremde linke und gruene? Gelbe CDU Steigbügel? Am Ende muss man echt noch AFD wählen nur um zu zeigen dass einem nichts besseres einfällt und brauchbare alternativen fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
World goes crazy 24.05.2019, 19:07
39.

Zitat von denkmalnach2
... es sei denn, die Jugendlichen befinden sich in Ausbildung und bekommen monatlich in Form einer Lohnabrechnung zu sehen und spüren, in was für einem kommunistischen Staat wir leben. Und wenn Mammi und Pappi das Auto nicht mehr volltankt, um abends in die Disse zu fahren, werden diese Jugendlichen sich freuen, wieder das Fahrrad (nein, kein E-Bike!) zu nehmen und 5%-ige Steigungen ins Nachbardorf zu fahren, so wie das bei mir war; oder die Weltrettungs-CO2-Steuer zu bezahlen und für den Liter Sprit 3,10 zu bezahlen. Der von den Youtubern ganz offensichtlich unterstützten grünen Partei sei Dank!
Zu meiner Schimpf und Schande: Ich fahre lieber mit dem Auto als mit der Bahn. Aber das liegt darann, dass das Bahnticket oftmals teurer war als das Benzingeld + das Auto war 30 min schneller (mindestens). Hier müsste die Regierung eigentlich ansetzen. Ausbau und Instandsetzung /-haltung des ÖPNVs, faire Preise, faire Löhne (inkl. weniger Boni für die Versager im Aufsichtsrat, die sich nur Geld auszahlen, aber für das Unternehmen fast nichts machen), bessere Taktungen uvm. Sonst kommt man nicht an die Klimaziele ran...und Wahlalter ab 21? Schwachsinn. Eher sollte man es senken, weil es auch genug 16-Jährige gibt, die eine Ausbildung machen o.Ä....sonst könnte man auch gleich Arbeitslose ausschließen -.- Lieber würde ich korrupten Straftätern das Wahlrecht für mind. eine Wahl entziehen, dann wäre die Union einstellig und die FDP weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 58