Forum: Netzwelt
Ladegeräte ohne Kabel: Zum Aufladen bitte auflegen
SPIEGEL ONLINE

Mit Apples neuen iPhones könnte sich endlich das kabellose Aufladen von Smartphones durchsetzen. Etliche Geräte der Konkurrenz können das bereits. Wir haben passende Ladestationen ausprobiert.

Seite 5 von 8
theanalyzer 11.10.2017, 17:00
40. Elektrosmog

So versaut man sich die Bude durch Elektrosmog

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 11.10.2017, 17:07
41.

Zitat von white_rd
Sämtliche hier vorgestellten Ladegeräte haben offensichtlich ein Kabel, wäre ja zu schön wenn es anders wäre. Insofern ist die Bezeichnung schon mal falsch. Außer für Leute mit Tatterich erschließen sich die Notwendigkeit oder Vorteile nun wirklich nicht. Jedem Mobiltelefon liegt bereits ein Ladegerät bei welches erheblich kompakter als diese QI Ladegeräte ist und zudem austauschbar ist und an sämtliche Handys mit Mikro USB Anschluß passt, und fürs Auto reicht ein USB Kabel. Inzwischen haben ja wohl die meisten mehrere Standardladegeräte zuhause und kann eines für jedes Zimmer bereitstellen. Da braucht es dann auch kein "Gesuche".
Dann laden sie doch Mal eine iPhone mit einem Ladekabel mit Micro-USB. Bei Qi ist der Hersteller endlich egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 11.10.2017, 17:11
42. Murphys Law

Zitat von hman2
Ein einziger Handgriff. Bei einem guten Handy bzw. einer guten Hülle kann man das Ladekabel auch anstecken, wenn es in einer Hülle steckt. Und zwei Hände haben Sie doch sicherlich, oder nicht?
Wenn ihnen ein Handy mit eingestecktem Ladekabel runterfällt, fällt es immer verkantet auf die Buchse. Und hin ist die Buchse. Das allein macht Qi angenehmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flownie 11.10.2017, 17:21
43. 2 x gekauft, keine mehr im Einsatz

Habe mir eine Ladestation für Zuhause und im Büro zugetan. Beide nicht mehr im Gebrauch. Aufladen dauert zu lange, gerade, wenn man eine etwas dickere Schutzhülle hat. Telefon raus und rauflegen oder Telefon raus und Stecker rein. Wo ist der Unterschied? Auf die 2 Lebenssekunden kommts nun wirklich nicht an.

Und bei 13% Marktanteil von "Apples Strahlkraft" zu sprechen, naja :-) Sollte man mal die Aura von Hr. Kremp darstellen können, wäre die Strahlkraft sicher Apfelförmig. Vielleicht ist das gemeint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mam71 11.10.2017, 17:26
44.

Die interessanteste Frage wird leider nicht geklärt: Wie wirkt sich das in der Praxis auf die Akkulebensdauer aus? Dies ist ja gerade bei zunehmend fest verbauten Akkus relevant.
Mein Stand der Kenntnis (und der entspricht auch meiner praktischen Erfahrung) ist: Laden belastet den Akku und hier insbesondere laden im hohen "Füllstandbereich" (also die letzten paar Prozent). Und das tödlichste, was man machen kann, ist das volle Gerät am Kabel (oder eben auf dem Kissen) zu lassen, weil es dann immer etwas entlädt und dann im hohen Bereich wieder neu auflädt.
D.h. was hier als Vorteil (im Sinne von Bequemlichkeit) gepriesen wird, nämlich das Handy einfach immer auf das Ladekissen zu liegen und da auch liegen zu lassen, wäre gerade extrem akkubelastendes Verhalten.
Aber wie gesagt, es würde mich interessieren, ob dem so ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laxness 11.10.2017, 17:33
45. mit ohne Kabel?

Zitat von Acer99
Bei Samsung&Co kann man schon seit Jahren mit ohne Kabel laden, ....
na was denn nun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twistedbrain 11.10.2017, 17:40
46. Juchuu...

...kabelloses Aufladen des Handys! Das Leben hat endlich wieder einen Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.pixel 11.10.2017, 17:41
47.

Abends kommt das Smartphone über Nacht ans Kabel. Morgends ist es dann voll geladen. Wozu sollte ich da irgend etwas dran ändern? Schonender kann man einen Akku schließlich nicht behandeln. Zumal ein winziges Netzteil mit langem Kabel einfach irgendwo an eine Steckdose geht. Schön flexibel. Aber die Geschmäcker sind verschieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulhaupt 11.10.2017, 17:46
48. 50€ für ein Ladegerät ...

... bei dem man dann noch Kabel und Ladeteil braucht?
Wo eigentlich das Kabel alleine reichen würde um das Telefon zu laden?
Und das Ganze noch zweimal?
Tut Mitleid, das hört sich für mich nach Abzocke an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shechinah 11.10.2017, 17:56
49. Please...

Glühbirnen verbieten, aber eine Ladetechnik die den Wirkungsgrad ins bodenlose senkt. 2 Sekunden beim Kabel sparen, aber 2 Stunden länger laden ist kein Problem. Aber ein Kabel einstecken, ist für die Generation Safespace ja eine völlige Zumutung, so was krasses kann man von denen nicht erwarten. Die sind ja offensichtlich nicht mal in der Lage, sich daran zu erinnern, wo sie ihr Ladegerät haben. Meins ist immer am selben Platz, eines im Auto und eine für unterwegs - suchen muss ich die nie. Und wer Elektromagnetische Feld Emitter für sowas wie die Nerd Version von Homöopathie hält, hat wahrscheinlich schon zuviel davon abbekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8