Forum: Netzwelt
LeFloid über Hasskommentare: "Facebook ist am verseuchtesten"
LeFloid/YouTube

Wie mit Hetze gegen Flüchtlinge im sozialem Netz umgehen? Hier verrät YouTube-Star LeFloid, wann er löscht und wann nicht. Und er erklärt, warum sich der Hass gerade bei Facebook Bahn bricht.

Seite 11 von 12
rambazamba1968 13.09.2015, 18:59
100.

Zitat von plleus
Bußgelder bei Volksverhetzung? Mitunter kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Hä? Momentan passiert nichts. Tausende können ausländerfeindliche Posts absetzen und kommen unbestraft davon.
Wenn z.B. überall zu hören ist, dass angeblich Rumänen klauen. Dann kann von mir aus gerne die Polizei wegen Volksverhetzung 10.000 de Bußgelder herausschicken. Das Problem ist, die Polizei selber glaubt diesen Mist.

Beitrag melden
Das Pferd 13.09.2015, 19:17
101.

Zitat von rambazamba1968
Hä? Momentan passiert nichts. Tausende können ausländerfeindliche Posts absetzen und kommen unbestraft davon. Wenn z.B. überall zu hören ist, dass angeblich Rumänen klauen. Dann kann von mir aus gerne die Polizei wegen Volksverhetzung 10.000 de Bußgelder herausschicken. Das Problem ist, die Polizei selber glaubt diesen Mist.
hm.
Die Polizei glaubt also, Rumänen klauen? Falsch, das weiß sie, die klauen wie jede andere hinreichend große Gruppe auch.
Bleiben wir mal bei der Aussage, die Sie da überspitzen: Rumänen klauen mehr als die Durchschnittsbevölkerung. Vielleicht ist das sogar so. Nach einigen persönlichen Berichten gibt es Häufungen im Bereich Friedrichstraße. Eine befreundete Ladenbesitzerin (Kudammnähe) erzählte mir, daß sie nur "südländische" Kinder mal gefragt hat, warum sie die Shirts stapelweise ohne zu bezahlen aus dem Laden tragen. Kurze zeit später fährt ein schwarzes Auto vor, und ein paar kräftige Herren mit gleichem Teint erklären, daß sie die Kinder in Ruhe zu lassen hat, nicht ohne die Rassismuskeule zu schwingen.
Meine Güte, natürlich ist eine Bevölkerungsgruppe, die ein ganz offenbar fruchtloses Asylverfahren anstrengt um 5 Monate mit Taschengeld, Grundversorgung und viel freier Zeit zu haben, sicherlich auch in Eigentumsfragen anders drauf als der Durchschnittsrumäne.
Was ist daran rassistisch? es ist eine einfache statistische Aussage, die die Wahrheitswerte war oder falsch haben kann.
Und, daß sie die statistische Aussage verbieten wollen, statt sie zu widerlegen, zeigt, daß Sie dieser Aussage sogar glauben. Erwischt, Rassist.

Beitrag melden
lord.speedy 13.09.2015, 19:18
102. Hetze gegen Ausländer

Ich muß da mal einigen Schreiberlingen hier beiflichten, im Netz hat man schon seit über 30 Jahren mit Trollen zu tun. Diese lieben es, wenn man ihre verquerten Ansichten versucht zu wiederlegen, sind aber zu 100% enttäuscht, wenn man sie einfach rechts oder links liegenläßt!

Richtig, einfach NICHT reflexartig zurückschlagen, einfach das Gestammel so stehenlassen - diese Idioten befördern sich so selbst ins Abseits! Exakt DAS ist Demokratie, jeder darf ein Pro und Contra zu jedem Thema verfassen. Indem man irgendwas einfach so löscht, übt man Zensur aus! Diese darf es laut deutschem GG aber nicht mehr geben.

BTW: In vielen Ländern, u.a. in USA, Thailand, Griechenland, China, Kuba, Südkorea, gibt es eine teilweise recht ausuferne Zensur bzw. Meinungsüberprüfung und Meinungsüberwachung der staatlichen Stellen! Natürlich weiß man das als deutscher Staatsbürger oftmals nicht, dies bekommt man erst mit, wenn man dort selber lebt und/oder dort das Internet benutzen muß, weil man z.B. eMails bei einem deutschen Providers kontrollieren oder nur z.B. auch Facebook, Tagged, Hi5, o.ä für Grüße an die Freunde benutzen will!

Unser deutsches Leben war zuletzt von 1945 bis zum Friedensvertrag Anno 1990/91 von einer Zensur betroffen, in Westdeutschland von den drei Siegermächten, in der DDR von der UdSSR. Reicht das nicht?

Beitrag melden
P.Delalande 13.09.2015, 19:26
103.

Zitat von lord.speedy
Exakt DAS ist Demokratie, jeder darf ein Pro und Contra zu jedem Thema verfassen. Indem man irgendwas einfach so löscht, übt man Zensur aus! Diese darf es laut deutschem GG aber nicht mehr geben.
Aufruf zu Rassenhass oder Gewalt sind Straftaten. Die Verbreitung solcher Publikationen zu unterbinden ist also keine Zensur, sondern notwendige Reaktion auf eine Straftat.

Beitrag melden
mac4me 13.09.2015, 20:46
104. Eine Demokratie muß das aushalten...

...und sie hält das auch aus. Haß ist ekelhaft und gerade deshalb nicht sehr gefährlich, denn diese Leute stellen sich selbst als niveaulos bloß.

Was eine Demokratie dagegen wirklich gefährdet, ist das Unterdrücken oder Wegzensieren von nicht genehmen Meinungen, die der politischen Richtung des jeweiligen Forums zuwider laufen. Und das geschieht leider häufiger in letzter Zeit.

So sehe ich in Haßkommentaren keine Gefahr, so häßlich sie auch sein mögen. Instrumentelles Posten, also zu gut deutsch "sich auskotzen", findet man doch in allen Foren.

Beitrag melden
egoneiermann 13.09.2015, 20:50
105.

Zitat von lord.speedy
Unser deutsches Leben war zuletzt von 1945 bis zum Friedensvertrag Anno 1990/91 von einer Zensur betroffen, in Westdeutschland von den drei Siegermächten, in der DDR von der UdSSR. Reicht das nicht?
Hm, da habe ich scheinbar eine Bildungslücke. Sagen Sie mir doch bitte wann die westlichen Siegermächte nach Gründung der BRD etwas verboten haben, und nach welchem deutschen Gestz ist dies erfolgt?
Auch die DDR war zumindest am Ende ihrer Existenz so unabhängig, dass sich sich die Einmischung von Gorbatschow verbeten hat.

Beitrag melden
Das Pferd 13.09.2015, 21:15
106. 234

genau da liegt das Problem. Die Übereifrigen die unter Umgehung des Rechtsstaates hier Strafbefehle über 10000 € verhängen wollen (hier im Strang mehrfach gefordert) geht es aber eben gar nicht um die wirklich strafrechtlich relevanten Sachen. Schon weil die sich selbst diskreditieren. Es geht um ein Vehikel, auch Zwischentöne oder Nachdenklichkeit zu verbieten. Siehe #91, der die Diskussion hier als überwiegend rechts empfindet. Ich sehe hier aber nur Leute die Zwischentöne und Rechtsstaatlichkeit anmahnen und Verbietextremisten. Vielleicht vereinzelt ein Gartennazi, aber das überlese ich ehrlich gesagt, ist mirt nicht erinnerlich.

Wenn aber der Hinweis auf Gesetze und Entscheidungsinstanzen schon rechts ist, wage ich vorauszusagen, was die Kontrollkomsomolzenbrigade übrig lassen würde. Ihre eigene Weltsicht und absolut gleichlautendes.

Beitrag melden
DukeGozer 13.09.2015, 21:31
107.

Kenne ihn nicht aber es ist gut zu wissen und zu lesen dass die Jugend nicht nur aus dumpfen Gangsta Heinis besteht!

Beitrag melden
pecos 13.09.2015, 22:12
108. vollkommen ...

Zitat von rasenmähermann75
Das Problem ist doch eher, weltweit einen gemeinsamen Nenner zu finden. Wir denken sehr West-zentriert, deshalb kommen in unserern Überlegungen immer nur Europa und Amerika vor. Fakt ist aber, dass FB in weiten Teilen der Welt gar nicht operieren könnte, ohne die konsequente Löschung nackter Tatsachen. Der Druck kommt hier m.E. eher aus dem arabischen Raum als aus dem puritanischen. ;) Aber genau das sollten wir uns zum Vorbild nehmen und ebenso Druck ausüben, damit auch unsere Werte geachtet werden. Die Politik hat den Anfang gemacht. Ich hoffe, es bleibt nicht beim warmen Händedruck.
... d'accord

Beitrag melden
clara78 13.09.2015, 22:43
109.

LeFloid kann vielleicht Videos machen, aber man sollte ihn nun nicht zu einem Politikjournalisten hochjubeln - er hat in erster Linie eine Meinung, die er witzig hervorbringt, aber er hat kaum Ahnung. Was er zum Thema "rechte Postings" sagt, ist ziemlich naiv und oberflächlich, denn er lässt völlig weg, dass der Staat auch eingeschränkt werden muss und keine Geschmackspolizei ist. Demagogische Postings sollten wohl gelöscht werden - das Problem ist nur, dass eben hieraus schnell ein Freischein entsteht, mit dem Stichwort "was-auch-immer-radikal" unliebsame Meinungen zu löschen.

Beitrag melden
Seite 11 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!