Forum: Netzwelt
Let's-Play-Stars Gronkh und Sarazar: Deutschlands berühmteste Vorspieler
Marie Schmidt

Erik Range und Valentin Rahmel leben vom Zocken: Als Gronkh und Sarazar spielen sie Computerspiele und stellen Videos davon ins Netz. Sie gelten als Stars der Let's Play-Szene, haben mittlerweile Hunderttausende Fans. Ein Besuch im Hauptquartier der Vorspieler.

Seite 1 von 5
marlene55m 22.10.2012, 15:10
1. Wie schön...

dass sich SPON jetzt auch noch um diese Mainstream-LP'er kümmert. Es ist wie weiland bei Boris Becker, der so oft in den Medien war, dass man - schrieb irgendwo ein genervter Leser irgendeines deutschen Blattes - schon Angst hatte, eine Dose zu öffnen, weil man befürchten musste, der BB spränge einem daraus entgegen.

So ähnlich ist es mit diesen beiden. Vielen Dank für diesen überflüssigen Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nebuuuu 22.10.2012, 15:18
2.

Ich habe Gronkh seit kA 1-2 Jahren auf YouTube abonniert und schaue gelegentlich rein (bei interessanten Games).
Schon erstaunlich wie schnell das Ganze vor allem dieses Jahr voran ging - freut mich für ihn.

Mit Sarazar kann ich nicht soviel anfangen, er ist für mich schlichtweg langweilig und uninteressant.
Aber insgesamt erfreut es mich, dass die Symbiose Internet und Computerspiele größeren Einfluss zu gewinnen scheint.

Während in Asien (Südkorea z.B.) E-Sportswettkämpfe im normalen TV laufen und ein Millionenpublikum begeistern, hinkt Europa noch hinter USA & Co. hinterher.
Aber ich bin mir, trotz der vermeintlich eher misstrauischen (älteren) Menschen hier, sicher das auch diese Entwicklung Einzug erhalten wird in Deutschland.

Gronkh & Co. sind nur der Anfang.
In 10-15 Jahren schreiben wir uns wieder.. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauglir 22.10.2012, 15:27
3. so macht mans richtig!

Vielen Dank für diesen Artikel! Die Süddeutsche könnte sich davon eine Scheibe abschneiden, die hat nämlich vor etwas mehr als einer Woche tausende junge Leser (mich inklusive) mit einem Artikel verschreckt, in dem Sarazar unsinnig zitiert wurde und als Anschauungsobjekt für angeblich aggressiv machende Ballerspiele herhalten musste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reyney 22.10.2012, 15:30
4.

Wie langweilig diese beiden sind im Vergleich zu ReviewGameX.
http://www.youtube.com/user/ReviewGameX?feature=plcp

Ein privater mit Herz und Leidenschaft, saftig viel Spass und einem Mass an Ironie sowie auch Toleranz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein_gut_mensch 22.10.2012, 15:36
5. Irrtum

Zitat von Nebuuuu
Während in Asien (Südkorea z.B.) E-Sportswettkämpfe im normalen TV laufen und ein Millionenpublikum begeistern, hinkt Europa noch hinter USA & Co. hinterher. Aber ich bin mir, trotz der ....
Da machen sie sich mal nicht zuviele Hoffnungen. Solange auch unsere Politiker noch glauben das man in manchen Spielen Menschen erschießt wird sich in D nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magicmat 22.10.2012, 16:00
6. optional

@Nebuu
E-Spiele werden bei uns nicht übertragen, weil es dafür nur einen verschwindend kleinen Markt gibt. Das ist auch der Grund, warum kein Schach oder Badminton im TV läuft, sondern Fußball.

Ich persönlich spiele seit 20 Jahren gerne, suche mir alle paar Wochen auch mal bei Youtube ein Video mit Tipps an, würde aber nicht aus Unterhaltung jemandem beim spielen zuschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psmonn 22.10.2012, 16:07
7.

Zitat von sysop
Erik Range und Valentin Rahmel leben vom Zocken: Als Gronkh und Sarazar spielen sie Computerspiele und stellen Videos davon ins Netz. Sie gelten als Stars der Let's Play-Szene, haben mittlerweile Hunderttausende Fans. Ein Besuch im Hauptquartier der Vorspieler.
gronkh.de zeigt etliche Spiele die erst ab 18 Jahren freigegeben wurden.
Es gibt nicht einmal eine Alterskontrolle. Wenn jemand so sein Geld verdienen muss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nebuuuu 22.10.2012, 16:14
8.

Zitat von magicmat
@Nebuu E-Spiele werden bei uns nicht übertragen, weil es dafür nur einen verschwindend kleinen Markt gibt. Das ist auch der Grund, warum kein Schach oder Badminton im TV läuft, sondern Fußball. Ich persönlich spiele seit 20 Jahren gerne, suche mir alle paar Wochen auch mal bei Youtube ein Video mit Tipps an, würde aber nicht aus Unterhaltung jemandem beim spielen zuschauen.
Das mag zum größten Teil stimmen.
Allerdings war ich vor einiger Zeit sehr überrascht als ich auf ZDF-Kultur eine Liveübertragung eines DoTa-Matches gesehen habe.
Später wieder.

ZDF.kultur zeigt Saisonauftakt der ESL Pro Series - 20.08.2011 - ComputerBase
Also ist der Anfang immerhin gemacht.
Und solche YouTube-LP Erfolge wären vor ein paar Jahren in Dtl. noch undenkbar gewesen.
An sich handhabe ich es aber auch lieber so, dass ich selbst die Games spiele und wenn LPs von Spielen schaue, wo ich mir nicht sicher bin ob die mir gefallen oder ich einfach nur unterhalten (seichte Kost) werden will.

Whatever, so wie in Südkorea wird es sicherlich nicht bei uns.
Aber mehr werden ist allemal drin.

Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parkhauspete 22.10.2012, 16:15
9. ich weiß nicht

mittlerweile ist mir das zu kommerziell. Ich mag da eher kleine caster wie Zedundead. Gronkh ist halt irgendwie nix neues mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5