Forum: Netzwelt
Lifi als WLAN-Ersatz: Superschnelles Internet aus der Deckenlampe
Vimeo

Forscher wollen die Haushalte der Zukunft mit einer neuen Lampentechnik vernetzen. Daten sollen dann von winzigen LEDs an Computer, Tablets und Smartphones gesendet werden - und das um ein Vielfaches schneller, als es per Funk derzeit möglich ist.

Seite 2 von 3
cptlars 27.11.2015, 06:34
10. Was

passiert im Sommer bei hoher Sonneneinstrahlung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
filisa 27.11.2015, 07:11
11. Und bis zum LED-Licht?

Gute Sache- tolle Geschwindigkeit. Aber was ist mit der Datenübertragungsgeschwindigkeit BIS zur LED? Kann Telekom das in seinen Leitungen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 27.11.2015, 08:58
12. naja

Zitat von kurwisyn
Ich kann den Begriff "Start-up" nicht mehr hören. Leute, wir haben eine EIGENE Sprache.
Ja guten Morgen! Willkommen in der Gegenwart. Sprache verändert sich, entwickelt sich weiter, wird ergänzt und achtet dabei nicht auf ewiggestrige...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 27.11.2015, 09:08
13. Sicherheit

Zitat von lenin12
Ich glaube, die Abhörsicherheit, wenn auch nur auf kurze Distanz, wird dieser Technologie zum Durchbruch verhelfen.
Abhörsicherheit wäre bei der Datenübertragung per Licht doch garnicht gegeben, oder? Nur eine 100%ige fokussierung ohne Streuung würde verhindern, dass man außerhalb der Sichtlinie das Signal abgreifen kann.

Weiterhin ist dann noch die Frage über welche Entfernungen man noch die Modulation der Leuchtstärke von gestreutem Licht zum Bespiel durch ein Fenster von außen abgreifen kann, vielleicht sogar aus größerer Entfernung als es WLAN erlauben würde?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 27.11.2015, 09:53
14.

Zitat von lenin12
Ich glaube, die Abhörsicherheit, wenn auch nur auf kurze Distanz, wird dieser Technologie zum Durchbruch verhelfen.
Glaube ich nicht, bereits ein gesichertes WLAN ist nur mit erheblichen Aufwand zu knacken.
Die Nachteile dieser technik wurde ja bereists angesprochen, ich glaube nicht, dass es sich durchsetzen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artie.fischl 27.11.2015, 10:15
15. TED talk zu diesem Thema (link):

Harald Haas (2011):
"Wireless data from every light bulb"

http://www.ted.com/talks/harald_haas_wireless_data_from_every_light_bulb

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nölkopp 27.11.2015, 10:47
16. Doch!

Zitat von Wolffpack
>nur bei direkter Sichtverbindung Mehr muss man eigentlich nicht sagen.
Man könnte sich vorstellen, daß Licht aus mehreren Quellen herangezogen wird. Wenn eine Lichtquelle inaktiv ist oder verdeckt wird, wird eine andere herangezogen. Die Lichtquellen seien dahingehend vernetzt sind, daß jede Lichtquelle weiß, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie welches Datenhäpchen bereithalten soll / muß. Das setzt natürlich ein entsprechendes Protokoll voraus. Die paar Speicherchips in den Leuchtmitteln machen Kohl auch nicht fett.

Ich mag kein LED-Licht. Ich mag Licht mit einem KONTINUIERLICHEN Spektrum. Ein solches Licht ist naturgemäß das eines thermischen Strahlers. Zum Geburtstag, Weihnachten und Ostern wünsche ich mir jeweils eine Glühbirne. Was ich bis heute nicht verstanden habe: Ist eine Glühbirne INSGESAMT soviel ungünstiger als sg. Energiesparlampen ( Leuchtstoffröhre, LED )? M.E. hat die EU / Dtl. einen eigenen Energie- / CO2-Umsatz auf höhere sg. graue Emissionen abgebildet. Es ist leicht, die VR China als Umweltschwein zu beschimpfen um insgeheim davon zu profitieren ... Ich gehe von der technischen Komplexität der Leuchtmittel und somit von der der dahinter stehenden Industrie aus. Ich lasse mich gerne korrigieren: Weiß jemand mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin_g 27.11.2015, 12:21
17.

Zitat von lenin12
Ich glaube, die Abhörsicherheit, wenn auch nur auf kurze Distanz, wird dieser Technologie zum Durchbruch verhelfen.
Wenn man mit sichtbarem Licht aus der Lampe arbeitet?
Ja, sicher wird es wenn man die Fenster zumauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgustor 27.11.2015, 12:21
18. unsicher

Sicherer wäre ein Kabel. Außerdem gibt es auch Forscher, die versuchen den Bildschirminhalt anhand von Reflektionen an anderen Objekten zu rekonstruieren und die haben bereits erste Erfolge gemeldet. Denen kommt dieses Licht-Wlan sehr entgegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OL3C 27.11.2015, 18:16
19.

Zitat von Nölkopp
1) Ich mag kein LED-Licht. Ich mag Licht mit einem KONTINUIERLICHEN Spektrum. Ein solches Licht ist naturgemäß das eines thermischen Strahlers. 2) Was ich bis heute nicht verstanden habe: Ist eine Glühbirne INSGESAMT soviel ungünstiger als sg. Energiesparlampen ( Leuchtstoffröhre, LED )?
1) Was meinen Sie mit "koninuierlich"? Kontinuierlich sind auch die von LED-Lampen mit Phosphorbeschichtung. Oder meinen sie homogen über den gesamten Spektralbereich?

Hierzu: http://fastvoice.net/2014/01/09/sagt-uns-ein-led-farbspektrum/

2) Ja. http://www.sueddeutsche.de/wissen/led-lampen-sparsames-licht-1.142349

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3