Forum: Netzwelt
Lobo antwortet Fleischhauer: Die Goldmedaille in Privilegien-Blindheit
imago/ Christian Mang

Nachdem viele Journalisten kürzlich "Nazis raus" twitterten, schrieb Jan Fleischhauer eine SPIEGEL-Kolumne mit der Überschrift "Nazis rein". Dahinter steckt viel mehr als nur ein kindischer Wunsch nach Provokation.

Seite 22 von 22
Bondurant 25.01.2019, 13:39
210. Begriffsklärung

Zitat von vera gehlkiel
"Nazi" ist ganz einfach nur ein sehr kurzgefasstes Synonym.
Dürfen wir Sie nun so vestehen, dass "Nazi" eben nicht als Abkürzung von "Nationalsozialist" verwendet wird? Das wäre hilfreich; in der öffentlichen Diskussion tritt - gerade unter Jüngeren - manchmal der Eindruck auf, dass man nicht weiß, dass es sich beim Nationalsozialismus um eine sehr spezifische Form des Rechtsradikalismus handelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bärthold 01.02.2019, 07:09
211. Telefonat Fleischhauer

Wahrscheinlich liest das hier keiner mehr aber ich will es trotzdem loswerden. Manchmal stolpere ich in eine Kolumne, kämpfe kurz mit Brechreiz und stelle dann fest, ich bin beim Fleischhauer gelandet. Somit rege ich mich über besagten Aufmacher auch nicht auf, so isser halt, der kleine rechte Provokateur. Was mir aber nun wirklich wütend macht, ist seine Aussage im Debattenpodcast, dass Sascha Lobo sich einer Meinung zu enthalten habe, da er kein Betroffener sei. Schlussfolgerungen: ich darf nix sagen, wenn der Kollege über „Neger“ schwadroniert, weil ich ja keiner bin. Da hatte mein Großvater also recht, als er schwieg. Als die Nazis die Kommunisten holten, er war ja kein Kommunist. Als sie die Gewerkschafter*innen holten, er war ja nicht in der Gerwrkschaft. Als sie die jüdischen Mitbürger*innen holten, er war ja Arier.
Der kleine Herr Fleischhauer ist einer der geistigen Brandstifter, die dem ewig gestrigen und leider wieder aktuellem Gedankengut einen Weg ins sagbare bereiten. Widerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 22