Forum: Netzwelt
Loewe-Insolvenz : Edelstahl-Fernseher, riesige Videorekorder und das Optaphon
Loewe

Loewe war im 20. Jahrhundert ein Vorzeigeunternehmen der deutschen Elektronikbranche. Zuerst wegen innovativer Produkte, dann wegen ihres herausragenden Designs. Jetzt steht die Firma vor dem Aus. Ein Blick zurück.

Seite 2 von 11
Miguel 01.10.2013, 20:09
10. Jain

Zitat von xees-s
Im ganzen Artikel steht nichts von Apple, aber sie müssen ihren Apple Senf abgeben! Und auch nicht Braun hat das Design erfunden. Genausowenig von denen dauernd abgekupfert wird wie immer behauptet. Das ist eine Designrichtung oder -linie, die eben weil Zeitgemäß öfters in verschiedenen Varianten vorkommt.
Sicher gibt es immer wieder Gestaltungsvorlieben, die aufgrund von Mode bzw. Zeitgeist sich in Zyklen eben wiederholen.

Braun ist ein Vorreiter in sachen Minimalismus, Loewe hat sich in das Klinische auch irgendwann verliebt und einen eigenen Stil mitgeprägt.

Apple hat so ziemlich alles geklaut, was vorher schon da war - und es an manchen Stellen verbessert. Allerdings ist Apple gemessen an Firmen wie Braun und Loewe, sehr, sehr jung und kann demzufolge auch keine Inspiration gewesen sein. Es ist eine Endlosdiskussion und es entspricht auch so ziemlich allen Fakten - apple ist in fast allen Bereichen eine erflogreich plagiierende Firma.
bei allen Produkten dieser Firma gilt eigentlich die Grundregel, das es nie und zu keiner Zeit irgendwie andersherum gewesen sein kann.

Warum kam der von Ihnen zitierte Forist auf den gedanken dies hervorheben zu wollen ? Richtig im Artikel steht davon nichts, aber wenn Sie sich die Mühe gemacht und die Fotoreihe durchgeblättert hätten, dann hätten Sie unter dem letzten Foto folgenden Satz entdeckt:

"Design: Der typische Loewe-Look ist stark reduziert. Apple gilt dem Unternehmen aus Kronach als Vorbild."

Da Loewe sich erst relativ spät in der Firmengeschichte zu einem sofort erkennbaren Design bekannte, hätte es durchaus denkbar sein können, das auch die Jungs aus Cupertino mal irgendwen anders inspiriert hätten. Wenn man allerdings die Produktreihe ab den Frühachtzigern betrachtet, darf doch ziemlich berechtigt gezweifelt werden, das apple mal was selbst gestemmt hätte, das andere (große) dann für sich gestaltungstechnisch entdeckt haben könnten. Wie gesagt einfach Produkte der Jahre 1970 bis zu den Spätachzigern vergleichen. Ich sehe da vergleichsweise sehr hässliche appledinge und kann auf den anderen Seiten schon wohltuendes ci-design erkennen.

Von daher gebe ich dem Foristen recht - SPON lasst es einfach. Es gibt hier wahrscheinlich keinen Leser, der nicht wenigstens leicht amüsiert über die unbeholfene immer wiederkehrende Schleichwerbung lächeln müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 01.10.2013, 20:09
11.

Zitat von mikesch0815
...und man würde nicht laufend immer und immer wieder Apple lesen. Das Vorbild ist Braun. Auch Apple orientierte sich an Braungeräten. Demnächst lesen wir hier auch, das sich T+A an Apple orientiere... Mann, mann...
Das Braun Design war eher asketisch, ganz nach der Bauhaus Interpretation von "Form folgt der Funktion". Das kann man bei Apple nicht wirklich sagen. Großen Einfluß in das Design von Unterhaltungsmedien kam von dem Deutschen Hartmut Esslinger (Frog Design) der zuerst für die Radiofirma Wega das Design erstellte und nach deren Übernahme durch Sony eben auch dort (beispielsweise den Walkman). Und auch bei Apple hat er schon ganz früh mitgemischt und deren Design Leitbild erschaffen.
Das schlichtere und daduch edel wirkende Braun-Design wurde eher von NAD und bis heute von T+A fortgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adolfo1 01.10.2013, 20:12
12. TV für Rentner

Leute werden immer älter, aber in gewissen Branchen wird dies nicht berücksichtigt.
Warum nicht einen Rentner-TV anbieten, ohne diesen
heute üblichen Schnickschnack.
Für "alte" Leute genügt es, Favoriten anzulegen, einen Teletextzugriff mit Hintergrundinfos und eventuell die
Farbqualität zu korrigieren. Alles andere ist überflüssig
und möglicherweise könnte somit am Geät gespart werden. Bei der Anzahl der Rentner könnte es sich lohnen. Schwachpunkt: vermutlich wechseln Rentner
nicht so oft den TV, wäre eine Sache der Werbung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberalliberal 01.10.2013, 20:13
13. abseitsfalle teures gutes design

einstmals kaufte man ein gutes, solides, "schönes" gerät um es längere zeit ohne reue und mit enigen reparaturen betreiben konnte. Heute schützt mich kei noch so hoher kaufpreis vor der umgehenden technischen veralterung und entwertung des gerätes. was man hinsichtlich des qualitativen und optischen auftrittes durchaus auch nach mehreren jahren noch verwenden möchte, ist gleichauf mit den billigsten vertretern der gattung in kürze überholt, veraltet. da braucht man einen guten geswchmack gepaart mit entsprechender Kaufkraft, um des designs willen für 1-3 jahre den mehrfachen kaufpreis der konsum-alternativen zu entrichten. trotz des guten designs hat LOEWE nicht DEN kultstatus weltweit aufbauen können, der für die mindestnachfrage nach hochpreisigen geräten benötigt wird und andererseits es nicht verstanden, gehobenes design zu "marktüblichen" preisen anzubieten, welche die notwendig hohen produktionszahlen am markt abgesetzt haben könnten. abgehobene, design-basierte preise lassen sich halt nur durchsetzen, wenn ein produkt auf einem entsprechend großen marktsegment den hohen kultfaktor erorbert. BuO kämpfen an der gleichen front. super design, vielen gefällt es, der mehrheit sind die geräte aber ZU TEUER.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
expendable 01.10.2013, 20:21
14. So ist das mit der Dekadenz...

...am Anfang ist man technischer Pionier, dann ruht man sich auf seinen Lorbeeren aus und verpasst den Zug des Fortschritts, weil man keine überdurchschnittlichen Inhalte mehr zu bieten hat, muß dann die schicke Designerhülle den Premium-Mondpreis rechtfertigen, und irgendwann reicht auch das nicht mehr. Adios, Amigos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.mentner 01.10.2013, 20:29
15.

@ jasro. Wie meinen Sie das?? Phillips macht nur noch Medizintechnik. DIW tv sparte läuft unter der chinesischen Firma TPVision und alles was hifi und Video betrifft gehört seit kurzem zum Funai-Konzern. Also nix mehr mit europäischer Tradition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schacht Holland 01.10.2013, 20:30
16. Loewe? Äh...

Zitat von sysop
Loewe war im 20. Jahrhundert ein Vorzeigeunternehmen der deutschen Elektronikbranche. Zuerst wegen innovativer Produkte, dann wegen ihres herausragenden Designs. Jetzt steht die Firma vor dem Aus. Ein Blick zurück.
Wenn man so völlig außerhalb des Massenmarktes operiert wie Loewe ist ein schnelles Ende nicht überraschend.

Es ist ja nicht so, daß die Produkte der Konkurrenz völliger Schrott sind. Ganz im Gegenteil. Auf welchem Markt im Ausland spielt Loewe überhaupt noch eine Rolle? Das Unternehmen ist doch gar nicht mehr existent im Bewußtsein der Verbraucher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dedoors 01.10.2013, 20:31
17.

Zitat von xees-s
Im ganzen Artikel steht nichts von Apple, aber sie müssen ihren Apple Senf abgeben! Und auch nicht Braun hat das Design erfunden. Genausowenig von denen dauernd abgekupfert wird wie immer behauptet. Das ist eine Designrichtung oder -linie, die eben weil Zeitgemäß öfters in verschiedenen Varianten vorkommt.

"mikesch0815" hat recht.


Wer lesen kann ist ...

Loewe: Die besten Fernseher und Radios - SPIEGEL ONLINE - Netzwelt

Erst kieken, dann quieken, nä!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anteater 01.10.2013, 20:35
18. Weiter blicken

Zitat von xees-s
Im ganzen Artikel steht nichts von Apple, aber sie müssen ihren Apple Senf abgeben!...
Aber in der Fotostrecke. Deshalb ist der Kommentar des Foristen, den Sie hier kritisieren, nicht ganz unberechtigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 01.10.2013, 20:37
19.

Das Design der Loewe Geräte war erfrischend anders als bei der Konkurrenz, preislich richtete sich das Angebot an die gehobene Mittelschicht. Aber die wurde bekanntlich im letzten Jahrzehnt zunehmend abgewickelt. Technischer Wandel ist im TV-Bereich kein so bedeutender Faktor. Wer kauft schon alle fünf Jahre eine neue Glotze? Mein SONY-Trinitron Klassiker (Bj.1985, quadratisch, praktisch, gut) fiel am Ende lediglich einer Anschluß-Inkompatibilität zum Opfer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11