Forum: Netzwelt
LulzSec: FBI hebt berüchtigte Hackergruppe aus
AFP

Fünf Verhaftungen im Umfeld der Hacker-Gruppe LulzSec: Nach Angaben des FBI wurde der bislang als "Sabu" bekannte Kopf der Hackertruppe schon vor Monaten festgenommen und umgedreht. Er soll Informationen über die übrigen Mitglieder weitergegeben haben.

Seite 6 von 15
sverris 06.03.2012, 20:41
50. ja, gaga

Zitat von gaga007
Sehr gute Nachricht ! Es ist zu hoffen, dass amerikanische Richter in bekannter Art langjährige Haftstrafen ausprechen - zuzüglich der ebenfalls in Amerika üblichen Schadenersatzsummen !
Den Schaden soll mal einer glaubhaft beziffern... dann reden wir weiter. Es ging den Lulz etc. ja nie um Geld. Ich glaube eher, es werden mal wieder ein paar Opfer gebraucht in Usa, ein paar Exempel werden statuiert - das gleiche wie damals die paar Millionen Strafe jener Amerikanerin wg. ein paar heruntergeladener mp3s. Dem Sabu wurden 124 Jahre Knast angedroht; setzen wir das mal ins Verhältnis zu Mördern und Totschlägern usw. - hoho, welch ein Rechtsstaat - lol. Sabu hat wohl kaum Kohle für einen Anwalt, da wundert das noch weniger. Achja, Bernie Madoff hatte 150 Jahre bekommen, wg. seines 65 Mrd.-betrugs...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iradei 06.03.2012, 20:42
51.

Der Verräter bekommt jetzt bestimmt einen guten Job bei der weltweit größten und kriminellsten Hackerorganisation, der NSA.
Aber die dürfen ja alles und jeden überwachen, weil es ja die „ Guten „ sind, die unsere freiheitliche Weltordnung verteidigen.

Die Jungs von Anonymous lassen sich wohl kaum mit so einem Idioten wie Kim Schmitz vergleichen, denn echte Hacker machen das nicht aus Geltungssucht oder Geldgei***t.

Aber Hauptsache der ordnungsliebende, obrigkeitshörige Staatsbürgerdepp fühlt sich wieder sicher.
Vergessen sie nicht bei ihrem nächsten Telefonat oder Email in die USA den Jungs von der NSA einen schönen Gruß auszurichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ergo_789 06.03.2012, 20:45
52. banal

Zitat von mr.zoui
Falsch, Sie sollten VISA nur nutzen, wenn die auch in der Lage sind ihre Systeme abzusichern. Das ist der Punkt.
Nach ihrer Logik dürfte ich meine Haustüre nur dann benutzen, wenn es keinem Dieb möglich wäre, sie aufzubrechen. So eine Türe gibt es nicht.

Eine vollkommene Sicherheit gibt es auch im IT-Bereich nicht. Ich brauche keine Hacker, die diese banale Einsicht demonstrieren, indem sie meine Kreditkartennummer veröffentlichen. Diese Herren überschätzen sich maßlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talan068 06.03.2012, 20:48
53. ..

Zitat von Obi-Wan-Kenobi
Ein "guter" Hacker braucht niemanden um in ein System einzudringen, sofern er seine Materie kennt. Das Problem der meisten ist allerdings, dass sie schon zum lernen zu faul sind und dann noch so nazistisch veranlagt, dass sie ohne die Bewunderung anderer nicht auskommen. Das ist der größte Trumpf der Ermittler. Die können heute einfach ihre Klappe nicht mehr halten :-)
Ja, aber 2 oder 3, die sich mit der Materie auskennen, sind immer besser als ein Einer, selbst wenn es nur darum geht mühsame Tipparbeit aufzuteilen.
Der Narzismus, ist aber auch das was sie von wirklich professionellen Kriminellen unterscheidet. Lieber einer, der es tut um sich zu profilieren, als einer, der still und heimlich das Geld abschöpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.zoui 06.03.2012, 20:53
54.

Zitat von Peter Werner
Das Hubschraubervideo wurde nicht "gehackt" sondern von einem Menschen mit offziellen Zugang hierzu an Wikileaks weitergeleitet. Mit Hackerei hat dies nichts zu tun.
Es ging um die Behauptung, das wäre vor Wikileaks in den Medien gewesen
und streng genommen hat auch Manning das System gehackt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talan068 06.03.2012, 20:54
55. Hacker

Zitat von Peter Werner
Das Hubschraubervideo wurde nicht "gehackt" sondern von einem Menschen mit offziellen Zugang hierzu an Wikileaks weitergeleitet. Mit Hackerei hat dies nichts zu tun.
Genau das ist aber Hacken. Klar man kann sich mühsam durch alle Firewalls, Lockrechner .. quälen oder man macht es sich einfach und findet den Menschen, der an die Daten kommt und sie weitergibt.
Ohne Manning kein Wikileaks, aber auch ohne Wikileaks kein Manning.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seraphan 06.03.2012, 20:54
56.

Zitat von sysop
Fünf Verhaftungen im Umfeld der Hacker-Gruppe LulzSec: Nach Angaben des FBI wurde der bislang als "Sabu" bekannte Kopf der Hackertruppe schon vor Monaten festgenommen und umgedreht. Er soll Informationen über die übrigen Mitglieder weitergegeben haben.
Wer mit dem Feuer spielt, kommt darin um. Ich kann die verpeilten Zeitgeist-/Anonymous-/LulzSec-Jünger nicht nachvollziehen, die Straftaten als legitim darstellen, weil sie angeblich irgendeine Verschwörung aufdeckt/anprangert/wahrscheinlich verhindert hätte haben könnte. Mich interessiert es nicht. Die Leute haben die Gefahr vorher gekannt und sind sie dennoch eingegangen. Ich heule denen keine Träne nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unregistrierterbenutzer 06.03.2012, 20:55
57.

Zitat von bundesnetzagent
Finde ich gut, dass hier mal ein Schlag gegen Internetkriminalität der besonderen Art geführt wurde. Zukünftig werden sich die Hacker-kollegen von Sabu und Konsorten genau überlegen, ob sie ihre Straftaten weiter begehen wollen oder nicht! Am Ende droht jetzt REAL der Knast! Und das ist gut so (um mal einen bekannten Ausspruch in anderem Kontext zu wiederholen).
Oje, gleich der Herr Bundesnetzagent persönlich als erster Poster...

Nun, diese pösen. pösen Hacker scheinen es sich zum Ziel gemacht zu haben, den wohl mächtigsten und auch nicht unerheblich kriminellen Organisation der Obrigkeit/Industrie das Leben schwer zu machen. Genauso übrigens, wie einigen Drogenbaronen in Südamerika. Wie passt das für sie zusammen? Kommen sie da nicht wenigsten kurz ins Grübeln? Nein? Auch gut...

Mir wäre sehr viel wohler, wenn die von Ihnen offenbar so geschätzten Behörden gegen die wirklichen "Internetkriminellen" vorgehen. Die da sitzen in Russland, China und sonstwo, räumen private Bankkonten leer, hacken Kreditkartendaten etc.

Wollen sie mir ganz kurz aus Ihrer Sicht erklären, warum es mir lieber sein soll, dass die frei herum laufen, als diejenigen, die sich bis jetzt nicht nachweisbar an Privateigentum vergehen (es wahrscheinlich auch nicht tun) und stattdessen entweder eklatante Sicherheitslücken aufdecken oder gleich Informationen die geheim sind, obwohl sie es vielleicht nicht sein sollten, veröffentlichen?

Obwohl. erklären sie es mir lieber nicht, ich ahne schon, was da auf mich zukommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forums-Geschwurbel 06.03.2012, 20:58
58. Reuters weiss dazu mehr !

Zitat von mr.zoui
Es ging um die Behauptung, das wäre vor Wikileaks in den Medien gewesen und streng genommen hat auch Manning das System gehackt.
Hat er nicht. Die Meldung war uralt. Fragen Sie mal bei Reuters nach...
(das googeln müssen Sie schon seber machen...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkan 06.03.2012, 21:07
59.

Zitat von Forums-Geschwurbel
M Sorry, aber dieser 'Dreck am Stecken' war schon lange VOR Wikileaks in den Medien. War ja klar, dass das jetzt kommt. Viel mehr, als diese alte recykelte Nachricht kam da bisher nicht...damit lässt sich willkürlicher Datenklau wohl kaum rechtfertigen !
Ja klar, dann posten Sie doch mal, in welchen Medien die Hubschrauberszene "lange vor Wikileaks" war.

Wenn man keine Ahnung hat, dann doch einfach mal das Geschwurbel sein lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15