Forum: Netzwelt
MacBook-Pro-Notebooks: Apple reagiert mit Rabatten auf Kritik
SPIEGEL ONLINE

Schon mit der fehlenden Kopfhörerbuchse im iPhone 7 hat Apple sich Ärger eingehandelt. Nun wird der Konzern wegen der Anschlüsse am neuen MacBook Pro kritisiert. Das Unternehmen reagiert ungewohnt.

Seite 6 von 14
huz6789 08.11.2016, 08:18
50. Kunden lassen sich bereitwillig für dumm verkaufen

Einen Adapter für 25 EUR um hauseigene Produkte zu verbinden ? Kostet im Einkauf garnatiert keine 2 EUR. Warum lassen Kunden sich das gefallen ? Image. Apple verkauft Elektronikspielzeug wie Parfum und nimmt Kunden aus, die sich halt bereitwillig für dumm verkaufen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twan 08.11.2016, 08:22
51. @20. Zeichenkette

Aber bei den Adaptern von Amazon fehlt das Apfel Logo. Das Wichtigste.

Zudem widerspricht es es dem mobilen Gedanken eines Notebooks, wenn ich noch ne 2. 13" Tasche nur für Adapter brauche. Klar zuhause der Hub ist praktisch, aber unterwegs ne handvoll Adapter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UeDA 08.11.2016, 08:25
52. Wenn Apple so konsequent ist...

Zitat von Plasmabruzzler
USB C ist quasi der neue Standard für USB-Anschlüsse, welche nicht nur Spannung und Daten übertragen können, sondern viel mehr Funktionen haben; dank der 24 Pins. Apple ist insofern konsequent und baut veraltete Standards nicht mehr in die neuen Geräte.
...und USB-C DER neue Standard ist, warum wird dann im iPhone und iPad nicht ebenfalls USB-C eingebaut, sondern dieses unsägliche proprietäre Lightning-Gedöns? Führt immer wieder zu Lachern auf Arbeit, wenn mal wieder einer der Kollegen sein Ladekabel vergessen hat und nun panisch ein "Apple-Ladekabel" versucht bei den Kollegen zu schnorren (meist vergeblich), während der Kollegin, welche ein "Samsung-Ladekabel" zeitgleich sucht problemlos geholfen werden kann, weil alle anderen Smartphones einen STANDARD (Micro-USB) einsetzen, im Gegensatz zu Apple. Genauso mehrfach bei uns passiert.
Google hat in seinen neuen Pixels, in den Nexen des letzten Jahres und im Pixel C als Tablet schon lange auf den USB-C Standard umgestellt. Andere Hardwarehersteller übrigens auch. Apple zieht im Endeffekt nur nach und das dabei wirklich grausam für den Nutzer. Während die anderen Hardwarehersteller USB-C neben den anderen Anschlüssen parallel verbauen und vermutlich in den kommenden Jahren in den Nachfolgemodellen die Anzahl USB-C erhöhen und die Anzahl der anderen Anschlüsse proportional verringern werden, werden bei Apple die Nutzer gezwungen sich eine Batterie an nicht kostenlosen Adaptern mit einzupacken. Kann ich dies an einem Tablet oder Smartphone vielleicht noch verkraften (wenn auch schwer...), ist dies für Notebooks unakzeptabel.
Apple ist sogar mit diesem inkonsequenten Handeln sich zu sich selbst inkompatibel. Welcome in 2016.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stalkingwolf 08.11.2016, 08:38
53. Immer noch überteuert

Die Kabel kosten im Großhandel evtl 1-2€ und werden für 25+€ verkauft.
Wenn also 5€ Rabatt gegeben wird, dann wird man immer noch kräftig über den Tisch gezogen.

Und ein Netzteil ohne Kabel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 08.11.2016, 08:41
54.

Zitat von eunegin
Warum motzen? Kaufen / konfigurieren Sie sich mal ein deutsches Auto. Einfach mal einen (fast nackten und günstig wirkenden) Polo anschauen und sich durch die Zubehörliste quälen. DAS ist übel. Und teuer. Dagegen ist apple ein Waisenknabe. Deutsche Unternehmen sind ....
Dafür gibt es bei der US-Präsidentenwahl nicht mal ne vernünftige Grundausstattung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derdings123 08.11.2016, 08:42
55.

Zitat von twan
Aber bei den Adaptern von Amazon fehlt das Apfel Logo. Das Wichtigste. Zudem widerspricht es es dem mobilen Gedanken eines Notebooks, wenn ich noch ne 2. 13" Tasche nur für Adapter brauche. Klar zuhause der Hub ist praktisch, aber unterwegs ne handvoll Adapter?
Welche Adapter glauben Sie denn konkret zu brauchen, dass Sie damit eine ganze Tasche füllen würden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thyphon 08.11.2016, 08:52
56. Für wen denn dann?

Zitat von jeze
Sorry, aber MacBook Pros waren noch nie für Progfessionals in einem Umfeld mit IT-Chef gedacht.
Und ich dachte das Pro bei MacBook Pro stünde für Professional...

Aber wenn es nicht zum Arbeiten gedacht ist, wer ist dann die Zielgruppe. Oder anders gefragt: Wer kauft sich denn ein Notebook für 2000+ Euro, mit dem man nicht mal vernünftig zocken kann?
Zum Surfen, Mails schreiben und Fotos bearbeiten brauche ich kein 2000 Euro Gerät...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citycity 08.11.2016, 08:57
57.

Merkt ihr nicht, das es immer die gleiche Diskussion ist seit Jahrzehnten? "Wie kann man Firewire abschaffen, wie kann man das CD Laufwerk abschaffen, wie kann man Klinke abschaffen wie kann man USB abschaffen.." und bisher haben wir alles überlebt.. oder wie oft vermissen wir 2016 noch Firewire-Anschlüsse an unseren Laptops?

Klar, die Umstellung ist immer erstmal blöd, aber irgendwo muss man nunmal anfangen neue Anschlüsse und Standards festzulegen um Fortschritt zu gewährleisten.
Die Preise der neuen MacBooks schrecken mich auch ab und ich finde sicher nicht alles gut was Apple macht, aber dieses Rumgehacke auf wegfallende Anschlüsse muss nach Jahrzehnten jetzt langsam mal ein Ende haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merlin 2 08.11.2016, 09:03
58. Schönes untaugliches Gerät

Als Berater, der ständig bei anderen Kunden vor Ort mit den Gegebenheiten (Beamer, Netzwerk, etc.) arbeiten muß ist alleinig ein USB-C Anschluß Mist. In welchem Unternehmen sind die Netzwerkanschlüsse im Konferenztisch USB-C? Welcher Beamer besitzt neben dem alten VGA-Standard und dem neuen HDMI bzw. DisplayPort einen USB-C-Anschluß? Wer als Hersteller angeblicher Premiumhardware so wenig vom Premiummarkt verstanden hat, daß er alle Schnittstellen eleminiert, die man heute und auch morgen noch genauso haben wird, der hat seinen Job schlecht gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citycity 08.11.2016, 09:05
59.

Zitat von sonnemond
Mich nervt auch der fehlende CD-Player im iMac. Es gibt mittlerweile sehr gute Alternativen.
Das ist doch auch völlig legitim.

Aber nach der Logik müsste eigentlich auch ein Vinylspieler, Cassettendeck und VHS in alle gängigen Rechner eingebaut werden.. wird es aber nicht weil irgendwann gesagt wurde "DVDs und MP3s sind zeitgemäßer" Auch damals haben Leute gemeckert, ein paar Jahre später ist das dann aber kein Thema mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 14