Forum: Netzwelt
"Mafia III" im Test: Dieses Angebot können Sie ausschlagen
2K Games

Der amerikanische Süden, Vietnam, Rassismus, der Sound der Sechzigerjahre: "Mafia III" hat ein unverbrauchtes Setting und hätte großartig werden können. Doch nach einem furiosen Start kippt das Spiel.

Seite 1 von 3
philipp_jay 14.10.2016, 12:38
1. völlig

korrekte Einschätzung in meinen Augen. Es hätte(!) so ein tolles Spiel werden können und ist im Endeffekt nur eine Wiederholung der immer gleichen Mission. Soviel verlorenes Potential. Traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
A.Stark 14.10.2016, 13:00
2. Sehr freundliches Review

Was die technischen Probleme des Spiels angeht, hat Herr Görig sehr große Milde walten lassen. In den ersten Tagen nach der Veröffentlichung stürzten die Bewertungen von Mafia 3 bei Steam auf "durchschnittlich" ab - eine Katastrophe für einen AAA-Titel. Grund dafür waren genau diese technischen Probleme, von denen manche, wie die zwangsweise Drosselung auf 30 FPS, sogar von den Entwicklern gewollt waren. Aber auch die klassischen Bugs, d.h. Abstürze in Massen, Skriptingfehler (Missionen werden nicht als beendet anerkannt) und schwere Grafikfehler sind in großer Zahl vorhanden. Der große Kritikpunkt von Herr Görig, nämlich das den Entwicklern nach zwei bis drei Spielstunden die Ideen für ein spannendes Spiel ausgegangen sind, ist vermutlich in den noch jungen Bewertungen bei Steam und anderen Benutzportalen noch gar nicht zum tragen gekommen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich die Zahl negativer Stimmen noch deutlich erhöhen wird sobald genügend Spieler weit genug im Spielverlauf fortgeschritten sind, um die Monotonie zu erkennen. Viele Spieler schreiben geben auch erst eine Bewertung ab, wenn sie ein Spiel wenigstens einmal durchgespielt haben. Es zeichnet sich bereits der Trend ab, dass solche Spieler eher negativ über Mafia 3 urteilen. Die Zahl solcher späten Bewertungen werden eher noch steigen. Die "großartige" Geschichte und Charakterentwicklung, die angeblich in Mafia 3 gezeigt werden soll, empfinden darüber hinaus viele Spieler als eher durchschnittlich. Die falsche Wahrnehmung, dass diese Aspekte so überragend seien, liegt eher daran, dass man daran gewöhnt ist in Computerspielen völlig einseitige Charaktere und Geschichten präsentiert zu bekommen, bei denen das Gute bzw. Böse offensichtlich ist. Die düstere Welt, die in Mafia 3 gezeichnet wird, ist da zwar etwas kontrastreicher. Dennoch wird dem Spieler nach kurzer Zeit klar, was die Konstante des Spiels ist: Alle sind irgendwie böse, alle lügen und heucheln irgendwie, alle wollen Dir irgendwie in den Rücken fallen. Das erinnert mich an das "Doom 3-Phänomen". Doom 3 sollte nicht in erster Linie ein Splatterspiel wie die ersten beiden Teile sein, sondern es sollte auch der Horror des Unerwarteten da sein. Monster die hinter dunklen Ecken lauern. Das Problem: Hinter jeder dunklen Ecke lauerte ein Monster - womit der Schrecken berechenbar und damit negiert wird. Jeder Charakter in Mafia 3 betrügt einen irgendwie, egal wie motivationslos. Da macht man sich keine Gedanken mehr ob man einem Charakter trauen soll, denn man weiß, dass man irgendwann von jedem irgendwie betrogen wird. Mafia 3, das ist - um einmal die am meisten genannten Punkte in den Steam-Reviews zu nennen - ein Spiel mit erheblichen technischen Problemen, mittelmäßiger Grafik, einem grandios gutem Soundtrack, einer sich leer anfühlenden Open-World, dummer AI, berechenbaren Charakteren, guter Story und null Wiederspielwert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böser-sachse 14.10.2016, 13:25
3. Ein Problem an den heutigen Spielen

Ein Problem an den heutigen Spielen ist, das sie zu einfach sind. Früher gab es auch Spiele wo man ständig gescheitert ist. Das ging ab der Playstation 2 Generantion los. Das sie viel zu leicht wurden. Wenn ich zb an Driver(PS1) denke, wo sehr viele Spieler an der ersten Mission gescheitet sind. Noch besser die Zeit vorher als nur Sega und Nintendo gab und man wirlich Tage oder Wochen brauchte um ein Spiel zu schaffen. Ich zocke schon seid Jahren nicht mehr, es macht halt keine Spass mehr, weil man oft schon nach 1 oder 2 Tage fertig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_mich 14.10.2016, 13:45
4. @ #3

Die meisten Spiele haben doch eine Auswahl des Schwierigkeitsgrades.
Und keines der Spiele, die ich in letzter Zeit gespielt habe, hatte man in 1-2 Tagen durch. Dies geschieht nur bei vielen Blender-Titeln, wie die CoD-Serie oder ähnlichem.
Gute und "große" Titel, wie The Witcher 3, fesseln 150 Stunden oder mehr an den Rechner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 14.10.2016, 14:12
5. Gutes Review

Gutes Review eine Computerspiels. Hätte ich SPON gar nicht zugetraut. ;)
Ja, in seiner gegenwärtigen Form kann man sich Mafia III eigtl. schenken. Für die Action Anteile genügt dann auch jeder x-beliebige FPS. Die Story fand ich schon am Anfang nicht prickelnd. Wahrscheinlich verbinde ich Mafia halt immer mit einem italienischen Setting. Auch wenn dies natürlich in der Realität nicht der Fall ist. Und nach kurzer Zeit ist damit sowieso nicht mehr viel los. Das Spiel kann man sich sparen, besonders zu dem Preis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermanngaul 14.10.2016, 14:13
6. hmmm

klingt ja nicht überragend. Habe mich drauf gefreut. Wann kommt Witcher 4? Wann GTA6? Das neue Civ? Bis dahin hatte ich auf Mafia 3 gebaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morrisfan 14.10.2016, 14:37
7.

Der erste Teil war genial, den zweiten habe ich nur bis zur Hälfte gespielt und beim dritten Teil werde ich wohl warten, bis er auf dem Grabbeltisch liegt. Mehr Zeit für Battlefield 1, was hoffentlich keine Enttäuschung wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jesúsmalverde 14.10.2016, 14:39
8.

Bin ebenfalls schwer enttäuscht von Mafia III, alle angesprochenen Kritikpunkte treffen eindeutig ins Schwarze.
Leider habe ich das Angebot nicht ausgeschlagen, sondern sogar die Digital Deluxe Edition vorbestellt, glücklicherweise bei einem Anbieter, der diese Version deutlich günstiger angeboten hat, als es bei Steam der Fall war, somit ist zumindest der finanzielle Verlust nicht ganz so hoch.
Habe nun nach ca. 50 Spielstunden aufgehört, es motiviert mich in keinster Weise weiterzuspielen.
@6. hermanngaul: Die Witcherreihe ist mit dem dritten Teil zu Ende, eine Fortsetzung ist laut CDPR nicht geplant. Diese Spieleschmiede arbeitet derzeit an einem äusserst vielversprechenden Titel namens Cyberpunk 2077, der Release ist aber noch in weiter Ferne, wie auch GTA VI. Das neue CIV erscheint in 7 Tagen, am 21.10.
Jedenfalls absolut keine Kaufempfehlung für Mafia III, schade ums Geld und mehr noch um die Zeit vor dem Rechner/der Konsole.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lave_2009 14.10.2016, 14:44
9. da habe ich mir

seit Jahren mal wieder ein Spiel gegönnt und musste feststellen, dass das Game nur ein billiger Konsolenimport ist und wir reden hier von Mafia, was schon immer ein Triple-A-Title für den PC war. Ich habe auch die vergleichs Videos von Mafia 2 und 3 gesehen und habe jetzt mehr bock, Mafia 2 zu spielen, als Mafia 3. Ich selbst habe das Game jetzt über 10std. gespielt und diese lieblosen Missionen, die sich immer wieder wiederholen, gingen mir schon nach dem 2 Bezirk total aufm Keks. Hoffentlich endet das nicht jedem guten Spiel, so wie bei Mafia... :((

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3