Forum: Netzwelt
"Mafia III" im Test: Dieses Angebot können Sie ausschlagen
2K Games

Der amerikanische Süden, Vietnam, Rassismus, der Sound der Sechzigerjahre: "Mafia III" hat ein unverbrauchtes Setting und hätte großartig werden können. Doch nach einem furiosen Start kippt das Spiel.

Seite 2 von 3
Xssx 14.10.2016, 15:38
10. An Alle...

... die die Lust am Zocken verloren haben: Einfach statt PS / PC / XBOX in eine Nintendo Konsole investieren. Dort wird Gameplay noch groß geschrieben und Spielspass ebenfalls. Diese ganzen Assassin creeds und Battlefields , und CoD oder Mafias.. das ist doch immer der selbe Schrott ohne jeglicher Spieltiefe. Alles Games die man kurz anzockt und schnell die Motivation verliert weil sie einfach keinen Spaß machen. Nur Grafik sonst nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermanngaul 14.10.2016, 15:45
11. oh. Ok.

Das neue Civ kommt schon bald. Sehr gut. Danke. Bis ich witcher 3 ganz fertig habe gibt's bestimmt schon feine add-ons für Civ. Aber daß die Witcher Reihe fertig ist...doof.
Wie dem auch sei. Noch ist da draußen genug cooles Spielmaterial für die paar Stunden, die man mal abzweigen kann.
@ demjenigen, dem die Spiele zu leicht sind: wohl Pech gehabt. Ich bin froh, wenn ich nicht 20 mal von vorne anfangen muss. Damals als Kind war es egal immer wieder neu zu starten bei Maniac Mansion z. B. aber heute ist die Zeit irgendwie zu wertvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 14.10.2016, 17:06
12.

Als grosser Fan der Mafia Reihe habe ich das Spiel direkt letzte Woche Freitag zum Release bekommen und bin gestern mit den Storymissionen fertig geworden.

Die Kritik kann ich nur teilweise nachvollziehen. Abstürze hatte ich in der ganzen Zeit immerhin zwei an der Zahl. Für ein PS4-Spiel eher ungewöhnlich und hatte ich bis dato noch nicht.

Vom bemängelten Open-World hätte ich gerne wesentlich mehr gehabt! Leider ist nach Abschluß der Hauptstory nämlich ziemlich Ebbe in der Stadt und die Motivation, sämtliche Goodies wie Albumcover und Playboy-Hefte zu finden ist sehr gering.

Die KI der Gegner ist auf Spielstärke "Normal" tatsächlich unfassbar dämlich. Wenn ich als Casual-Spieler nie mehr als 2 Versuche pro Mission brauche, ist das definitiv zu einfach. Vielleicht gebe ich dem Spiel auf "Brutal" nochmal eine Chance.

Was dem Spiel aber definitiv fehlt, ist ein Online Modus wie GTA 5 ihn hat.
Wie geil wäre das denn, seine eigene "Gang" zusammenzustellen und Missionen zu spielen, oder gar andere Gangs zu bekämpfen.

Jetzt heißt es erstmal warten, bis GTA6 oder Gran Turismo 6 kommen.
Bis dahin muss es wohl Fifa 16/17 reissen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermanngaul 14.10.2016, 19:21
13. Gran Turismo 6

gibt's dich schon und leider meiner Meinung nach nicht so cool wie GT5. Ich fand es toll auf den Gebrauchtwagenmarkt immer wieder witzige Autos zu erwerben. Natürlich zu viele Japankisten, aber sehr unterhaltsam. GT6 hat das leider nicht mehr so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Desobediencia_Civil 14.10.2016, 19:46
14.

Das erste Mafia-Spiel ist legendär. Die Grafik ist zwar mittlerweile arg betagt, aber die Story hat Hollywood-Format.

Beim zweiten Teil hat man den Spieler durch ein abstruses Ende, das keines ist, total verärgert und auch sonst die hohen Erwartungen, die durch den ersten Teil einfach da waren, bitter enttäuscht.

Beim dritten Teil bin ich noch nicht so weit wie der Autor hier, aber es kündigt sich für mich leider nichts Gutes an.

Sollte es noch einen vierten Teil geben, sollten sich die Programmierer am besten wieder auf die erfolgstragenden Prinzipien des ersten Teils besinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 14.10.2016, 20:45
15. Das überrascht mich leider wenig

Das war schon das große Problem an Mafia II. Dieses elende rumgegurke. Und man ist IMMER der, der fahren muss. Man lernt aus den Fehlern einfach nicht. Der erste Teil war wirklich toll. Das Ende vom zweiten ließ auf eine vorsetzend schließen. Hat man einfach nicht gemacht. Anstatt sich auf die Behebung von Fehlern zu konzentrieren, stürzt man sich Hals über Kopf in ein Open World Spiel.

Völlig hirnrissig! Erinnert mich an Gothic 3, was sie dann ja doch noch einigermaßen retten konnten und die Entwicklung der James Bond Filme.

Man hat einfach nicht verstanden, was die Kundschaft gern hätte. Und das ist wie man sieht, Fatal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
premstar_pill 14.10.2016, 21:06
16.

Zitat von hermanngaul
(...) @ demjenigen, dem die Spiele zu leicht sind: wohl Pech gehabt. Ich bin froh, wenn ich nicht 20 mal von vorne anfangen muss. Damals als Kind war es egal immer wieder neu zu starten bei Maniac Mansion z. B. aber heute ist die Zeit irgendwie zu wertvoll.
Ich glaube das ist eine Alters-Sache. Ich habe damals das selige "Project IGI" durchgespielt (für Leute die das nicht mehr kennen :FPS, ziemlich lange und schwere Miissionen, keine(!) Speichermöglichkeit in der Mision) und habe mich da durchgebissen.
Heutzutage könnte ich mir dss nicht mehr vorstellen; bin aber auch fast 20 Jahre älter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
possumgfx 14.10.2016, 22:15
17. Interessant weil....

es damit genau auf die gleiche Weise enttäuscht wie anno dazumal Mafia 2.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Balschoiw 14.10.2016, 23:17
18. Installiert

und zur Seite gelegt. Die Optimierung ist für den PC so grottig, dass ich es erst mal liegen lasse. Habe beileibe keinen schlechten Rechner, aber hier ist das Geruckel echt fies. Scheint so als ob ich mich von den Schwächen des Games selbst erst später überzeugen kann. Was solls, dann spiele ich halt noch ne Runde Sternenzerstörer beim kostenlosen Fractured Space. Zapppzarapp...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Icks 15.10.2016, 11:11
19. Raubkapitalismus in der Spieleindustrie

Seit der vor ca. 10 Jahren Einzug gehalten hat, geht es mit allen(einzelne Ausnahmen sollen wohl noch die Regel bestätigen, angeblich) neuen Spielen rapide bergab, was die Qualität betrifft. Schlimmer wurde es noch, als dieser unsägliche Early Access und Pre-Order Hype einsetzte. Da haben dann auch die grossen Software-Studios gesehen das man mit unfertigen Tech Demos und Season Passes und DLC´s für 30 Euro ein Heidengeld machen kann, ohne wirklich etwas dafür leisten oder investieren zu müssen.
Bei immer weiter steigenden Preisen für PC Games, die preislich bald auf dem Niveau von Konsolenspielen sind. Und qualitativ leider auch!
Heute bekommt man "Vollversionen", die man sich lieber ein, zwei Jahre später kauft, als Game of the Year Edition, in einem Steam Sale mit 50% - 90% Preisnachlass. Dann sind diese "Vollversionen" oft zu Ende entwickelt und mit allen DLC´s versehen. Zu einem Preis. Vorher kauft man die Katze im Sack, nur um dem Räuberbaron die Taschen zu füllen.
Mittlerweile sind wir soweit, das man sich seit ca. 2 Jahren kein einziges neues Spiel mehr kaufen kann, ohne von einem unfertigen, lieblos dahingeklatschten "Spiel"(Demo), dessen Preis und dessen Bugs, Glitches und fehlendem, per DLC nachzukaufendem Spielinhalt erschlagen zu werden.
Da nehmen sich die Bewertungen der Spieler, die weltweit auf diese Masche hereinfielen, nichts, da macht es auch keinen Unterschied mehr, ob diese spielbaren Demos von ein paar Hobby Entwicklern ohne Mittel(Early Access) oder von den ach so tollen AAA-Studios stammen.
Ich werde mir jetzt wohl MafiaII kaufen, im Halloween Steam Sale, denn das wurde in den negativen Bewertungen von MafiaIII als Vergleich herangezogen und als äusserst positiv beschrieben!

Schade, das man mit aktuellen, nicht billigen Gamingcomputern jetzt wieder auf alte Spielesoftware zurückgreifen muss, um ein wenig Spass haben zu können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3