Forum: Netzwelt
Mal-Software: Microsoft beendet Weiterentwicklung von Paint

Abgesehen von Photoshop ist wohl kein Grafikprogramm so bekannt wie Microsofts Paint. Doch nun steht der Klassiker vor dem Aus: Nach drei Jahrzehnten betrachtet Microsoft die Software als veraltet.

Seite 2 von 5
seikor 24.07.2017, 17:25
10. Keine müde Träne...

...bekommt Paint von mir. Fand es immer unsäglich und selbst die einfachsten Funktionen hatte es nicht.
Benutze seit Jahren voller Zufriedenheit Photofiltre. Freeware und in der Bedienung intuitiv. Irfan und Gimp habe ich schnell wieder weg gelegt, da zu eigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
devanagari 24.07.2017, 17:46
11. FreshPaint

Von Microsoft gibt es ebenfalls die kostenlose App "FreshPaint". Meiner Meinung nach eine sehr hochwertige Anwendung! Verschmierbare Farben, Stifterkennung mit Druck und Neigung, Papiertexturen... Zum fröhlichen Drauflosmalen absolut empfehlenswert. Vergleichbar mit viel komplexeren (und teuren) Programmen wie ArtRage oder Painter!
Und wenn's um Pixel Art geht, gibt es auch so einige Alternativen mit sehr viel mehr Komfort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 24.07.2017, 17:55
12.

Zitat von Newspeak
Irgendwie fehlt eine Software auf einem mittleren Level. Eine, die mehr als Paint kann, und weniger als die hochgezuechteten Superprogramme, in die man sich erst einmal ein halbes Jahr einarbeiten muss.
Probieren Sie IrfanView aus. Klein, schnell, unkompliziert - und bei Bedarf mit einigen durchaus fortgeschrittenen Tools ausgestattet. Und das nicht nur als Paint-Ersatz, sondern als umfassender Bildbetrachter meines Erachtens eine famose Freeware-Lösung. Ohne IrfanView wäre das Leben ein Graus. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabin Chen 24.07.2017, 18:40
13. traurig

nicht nur, dass ich es ebenfalls für Screenshots nutze, ich verbinde damit meine Kindheit - ich hab mit Paint den Umgang mit der Maus gelernt, als mein Vater mich um 1987 herum zu seiner Arbeit mitnahm... traurig, dass nichts Gutes einfach mal so bleiben kann wie es ist. Für Nostalgiker eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 24.07.2017, 19:25
14. Pixelbearbeitung

Paint ist simpel und tut genau das, was man manchmal möchte: Volle Kontrolle über jedes einzelne Pixel. Da sich das Programm auch in der Oberfläche nicht wirklich weiterentwickelt hat, ist es zumindest für Menschen, die mit Win386 angefangen haben, ein immer noch sehr nützliches Werkzeug. Zugegeben, es ist für Neulinge eine Zumutung in der Handhabung, aber wenn man sich mal eingehender damit befasst, dann staunt man, was damit alles möglich ist... :-)
Wenn mal was gut ist von Microsoft, dann wird es abgeschafft, warum nur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abumachuf 24.07.2017, 19:56
15. Kreis in gimp

Malen Sie doch einfach mal als kleine Übung einen roten Kreis in gimp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lotharbongartz 24.07.2017, 20:10
16. IrfanView und Paint.net

Irfanview ist am besten für die Photobearbeitung, Paint.net zur Herstellung von Grafiken. Paint.net ist quasi das Über-Paint und deutlich angenehmer zu bedienen als Gimp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 24.07.2017, 20:35
17.

Zitat von elgarak
Hier ist mein Problem mit diesem Arbeitsablauf: Wenn man Paint öffnet, öffnet man ein leeres Bild mit festem Pixelformat. Und dann fügt man seinen Screenshot in dieses Bild ein. Klappt, wenn das leere Bild mehr Pixel hatte als der Screenshot... Wenn nicht, muss man mehr arbeiten... oder sich merken, ein neues Bild in Paint mit den richtigen Werten zu öffnen...
Andersrum wird ein Schuh draus. Standardeinstellung für neues Bild auf 1x1 Pixel einstellen.

Bei einem Einfügen eines größeren Bildes z.B. eines Screenshots wird das Bild sofort auf das erforderliche Maß vergrößert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hörbört 24.07.2017, 20:45
18. Tipp für Screenshot-Bearbeitung

Wer was richtig Nützliches sucht, der wird beim open source - Programm "Greenshot" (www.getgreenshot.org) fündig. Vor allem bei der Nachbearbeitung eines Screenshots glänzt es durch sinnvolle Funktionen wie z.B. Hinzufügen von Sprechblasen mit Texteingabe, autom. Einfügen von Zählern (müssen Sie unbedingt mal ausprobieren) oder der Funktion zur Unkenntlichmachung von Bild-Ausschnitten - das sog. "Verpixeln". Daneben beherrscht es natürlich auch Kreise, Linien, Pfeile und Hervorhebungen (Textmarker).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HtFde 24.07.2017, 21:18
19. IrfanView

Zitat von Newspeak
" Zur Bildbearbeitung bekommt man im Netz viele bedeutend bessere und leistungsfähigere Programme, wie beispielsweise GIMP, kostenlos." Bis die gestartet sind, hat man die einfache Aufgabe in Paint schon erledigt. Paint mag nicht viel koennen, aber z.B. Bildschirmkopien schnell abspeichern, dafuer ist es unerreicht. Irgendwie fehlt eine Software auf einem mittleren Level. Eine, die mehr als Paint kann, und weniger als die hochgezuechteten Superprogramme, in die man sich erst einmal ein halbes Jahr einarbeiten muss.
Startet schneller als Paint, konvertiert in viel mehr Formate, zum Croppen auch gut.

Gimmicks wie was nachträglich reinzeichnen - mW Fehlanzeige :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5