Forum: Netzwelt
Medienbericht: Google sperrt offenbar Android-Updates für Huawei
Eric Gaillard/ REUTERS

Die US-Regierung hat Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Einem Bericht zufolge reagiert darauf nun die Google-Mutter Alphabet - und beendet die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Konzern teilweise.

Seite 3 von 13
Gruuber 20.05.2019, 07:40
20. Wirtschaftsterror der USA gegen China. Aber auch gegen Deutschland...

...und die EU!
Oder haben die Deutschen und EU-Funktionäre nichts davon bemerkt? Z.B. in der Autoindustrie? Und bei den Geschäften mit anderen von den USA mit Bann belegten Ländern? Und auch der eineiige Zwilling der USA, Großbritannien, möchte der Konkurrenz der USA, der EU, so stark wie möglich schaden. Siehe Brexit und horrende Sonderrabatte für GBR.

Wobei die USA aber auch sofort von einer Bedrohung zu einem Beschützer würden, wenn sie mit dem Iran, mit Nordkorea, mit Kuba, Venezuela, natürlich auch Russland und allen anderen bedrohten Länder ungehindert alle Geschäfte so machen könnten, wie sie sich das wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bueckarsten 20.05.2019, 07:47
21. Aosp

ist Open Source, ich denke Huawei wird dazu in der Lage sein, selber die - !!!Satire!!! "ach so wichtigen - Updates" !!!Satire Ende!!! zu basteln, zumal gerätspezifische Sachen wie Treiber ohnehin nicht von Google kommen. Vielleicht kommen dann auch bald mal wieder BL-Unlocks von Huawei, so daß man sich von beiden Seiten befreien kann. Man muß sich halt damit befassen. Das kostet viel Zeit, wie alle Neuheiten ala Smart-was weiß ich. Wer keine Zeit hat, braucht den Sch....ß auch nicht. Für die Amis geht das so ein wenig nach hinten los, begeben sie sich doch der Möglichkeit, geheimdienstliche Hintertüren zu implementieren und in kurzen Intervallen zu modifizieren, um die Entdeckungsmöglichkeiten zu verringern.
Aber der POTUS denkt sicher nur seine two words slogans, also Rettet Apple, Fratzebuch, Analphabet, America First etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas J. 20.05.2019, 07:53
22. Ein böser Schuss ins Knie ...

Der chinesische Staat wird Huawei helfen, ein Konkurrenz-Produkt zu Android zu entwickeln. Langfristig wird Alphabet schwer darunter leiden.
Und: Ist vielleicht die nächste Maßnahme, dass Nutzer von Huawei-Smartphones nicht mehr einreisen dürfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SasX 20.05.2019, 07:58
23.

Zitat von Pontifaz
Ok, Google, dann gebt mir auch das Geld zurück, dass ich für mein handy bezahlt habe. Da macht sich Google grad so richtig beliebt bei mir. Vielleicht sollte ich jetzt mal langsam über Alternativen zu Google nachdenken.
Wieso Google?

"Am vergangenen Freitag hatte die US-Regierung Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Damit ist es amerikanischen Firmen untersagt, ohne Genehmigung der Regierung Geschäfte mit dem Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller zu tätigen."

Was genau soll Google denn machen, wenn sie keine Genehmigung haben?

Interessant finde ich eher, dass dies nur Huawei betrifft. Wäre mögliche Spionage der wahre Grund, müsste man dann nicht auch die importierten Waren für z.B. Handys aus China sperren, z.B. Foxconn für Apple?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SasX 20.05.2019, 08:00
24.

Zitat von bueckarsten
ist Open Source, ich denke Huawei wird dazu in der Lage sein, selber die - !!!Satire!!! "ach so wichtigen - Updates" !!!Satire Ende!!! zu basteln, zumal gerätspezifische Sachen wie Treiber ohnehin nicht von Google kommen.
Andriod ist für Huawei nur ein Teil des Problems. Das betrifft ebenso Hardware (Intel, Qualcomm).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasistlosnix 20.05.2019, 08:02
25. Kann spannend werden

Wenn jetzt China Foxcom verbietet Iphones zu produzieren. Dann ist das Smartphone Geschäft auf Samsung konzentriert.
Aber evtl. merkt die Welt das es nicht gut ist wenn jemand ein quasi Monopol besitzt.
Noch spannender wird es wenn dann chinesische Produkte nicht mehr in die USA geliefert werden dürfen. Dann gehen auch im Trump Tower die Lichter aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lutz2344 20.05.2019, 08:08
26. Das wird auch Apple treffen...

Es wird sich ja kaum ein Chinese noch ein iPhone kaufen, wenn er befürchten muss, dass ihm dabei das gleiche Schicksal droht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 20.05.2019, 08:09
27. Die amerikanische Regierung

spricht immer neue Sanktionen aus, um ihre Wirtschaftsmacht zu behaupten. Jetzt machen Konzerne dieses üble Verhalten auch nach.

Wäre es - den Wunsch nach einer Lösung von Problemen vorausgesetzt - nicht vorteilhafter gewesen, sich über vermutete Sicherheitsrisiken zusammenzusetzen?

Das Androidsystem als Waffe einzusetzen, diskreditiert den google-Konzern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 20.05.2019, 08:15
28.

Zitat von Pontifaz
Ok, Google, dann gebt mir auch das Geld zurück, dass ich für mein handy bezahlt habe. Da macht sich Google grad so richtig beliebt bei mir. Vielleicht sollte ich jetzt mal langsam über Alternativen zu Google nachdenken.
Sie haben einen Vertrag mit Huawei und nicht mit Google geschlossen, warum sollte Ihnen Goggle irgendetwas erstatten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nutzer ohne Namen 20.05.2019, 08:29
29. kann mich beitrag 5 nur anschließen

google wird sich freuen, wenn bald alibaba mit den hardware-herstellern aus china sein eigenes ding durchzieht. das gibt es einen asiatischen und einen amerikanischen software/hardwaremarkt. Europa muss sich dann entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13