Forum: Netzwelt
Microsoft-Betriebssystem: Konsumenten zweifeln am Nutzen von Windows 8
SPIEGEL ONLINE

Microsofts zweitbeliebtestes Betriebssystem ist elf Jahre alt, das derzeit häufigste drei Jahre. Nun soll die Windows-8-Offensive eine neue Microsoft-Welt schaffen, doch das Interesse des Publikums ist verhalten. Systemwechsel sind einfach zu mühsam.

Seite 6 von 25
sunhaq 29.10.2012, 15:59
50.

Die Anzahl von "Ich bin stolz ein ewig gestriger zu sein", "Ich weiss nichts über Win 8, aber bin mal trotzdem am maulen" und "Ich bin eh toller weil ich Linux/MacOS etc verwende"-Beiträgen ist schon erschreckend. Es ist in Ordnung, wenn jemand sich entschliesst, schlicht und einfach nichts über das Thema Windows 8 zu wissen, aber bitte verbreiten Sie Ihr Unwissen und Ihre Ignoranz nicht in öffentlichen Beiträgen. Das ist einfach nur peinlich. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 29.10.2012, 16:05
51.

Zitat von koflor
Können Sie mal bitte erläutern, in wie weit Microsoft einen auspioniert oder begründet sich diese Aussage nur in alten Vorurteilen?
Diese Aussage begruendet sich nicht in alten Vorurteilen sondern in neuen Nutzungsbedingungen:
Zitat von
In cases where your security is at risk, or where we’re required to do so for legal reasons, you may not be able to use apps or access content that you previously acquired or bought a license for.
Quelle: Windows Store Terms of Use
Sie erklaeren sich demnach damit einverstanden, dass Microsoft Programme und Inhalte von Ihrem Rechner loeschen darf, sofern dies Ihrer Sicherheit dient oder es aus rechtlichen Gruenden angebracht ist. Und nun raten Sie mal, wie Microsoft diese Programme und Inhalte aufspueren wird? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
earl grey 29.10.2012, 16:07
52. grünen Monitor

Zitat von brazzo
XP? Was wollen Sie denn mit dem neumodischen Kram? Bei mir läuft Dos 6.2 perfekt. Da kommt wenigstens auch noch richtiges PC feeling auf und nicht son wischi waschi mit Fenstern und so.
Haben sie noch den grünen Monitor oder schon amber?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nevermeind 29.10.2012, 16:07
53.

Zitat von meinmein
Die geplante Obsoleszenz wird schon dafür sorgen, dass der Laptop in den nächsten zwei Jahren seinen Geist aufgibt und der Neukauf ist selbstverständlich mit Win 8 ausgestattet.
Ich glaube nicht an solche Sollbruchstellenpolitik bei Notebooks. Es gibt genuegend nachwachsende PC-User und aeltere Menschen, die noch keinen PC besitzen, und genau die sind auch die Zielgruppen fuer den "letzten Schrei". Die "alten" PC-Hasen muss man deshalb nicht mit Schrott vergraulen bzw. zum Neukauf zwingen. Bei uns hier gab es dieses Jahr drei neue Notebooks, das aelteste (immer noch funktionierende) in unserem Besitz ist ueber 8 Jahre alt. Auf die Neuanschaffungen gibt es eine Dreijahresgarantie, die auch schon einmal anstandslos geleistet wurde. Uebrigens werden die PCs ja auch nicht von MS hergestellt, die Hersteller von Notebooks legen m.E. durchaus Wert darauf, als Hersteller von langlebigen Produkten gesehen zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.10.2012, 16:08
54. Huch

Zitat von sunhaq
Die Anzahl von "Ich bin stolz ein ewig gestriger zu sein", "Ich weiss nichts über Win 8, aber bin mal trotzdem am maulen" und "Ich bin eh toller weil ich Linux/MacOS etc verwende"-Beiträgen ist schon erschreckend. Es ist in Ordnung, wenn jemand sich entschliesst, schlicht und einfach nichts über das Thema Windows 8 zu wissen, aber bitte verbreiten Sie Ihr Unwissen und Ihre Ignoranz nicht in öffentlichen Beiträgen. Das ist einfach nur peinlich. Danke.
Peinlich ist eher, dass Sie versuchen Leute die einfach nur rational handeln in eine Neonazi-Ecke zu stellen. Wieso ist man, wenn man sich vernünftigerweise gegen ein Betriebssystem ohne Zusatznutzen, aber mit Zusatzkosten, entscheidet ein "Ewiggestriger"??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Sobchak 29.10.2012, 16:09
55.

Zitat von totalmayhem
Diese Aussage begruendet sich nicht in alten Vorurteilen sondern in neuen Nutzungsbedingungen: Quelle: Sie erklaeren sich demnach damit einverstanden, dass Microsoft Programme und Inhalte von Ihrem Rechner loeschen darf, sofern dies Ihrer Sicherheit dient oder es aus rechtlichen Gruenden angebracht ist. Und nun raten Sie mal, wie Microsoft diese Programme und Inhalte aufspueren wird? ;)
Das betrifft "Apps" aus dem Store. Selber installierte Programme sind davon nicht betroffen. Dieses Gebahren haben alle "App Stores" gemein. Vorangig soll das der Sicherheit der Kunden dienen, wenn die sich mal eine Malware installiert haben. Bei Apple & Android gabs so einen Aufschrei aber nicht, oder? Und beim Kindle auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bikersplace 29.10.2012, 16:10
56. Ohne Werbung

Zitat von brazzo
XP? Was wollen Sie denn mit dem neumodischen Kram? Bei mir läuft Dos 6.2 perfekt. Da kommt wenigstens auch noch richtiges PC feeling auf und nicht son wischi waschi mit Fenstern und so.
Eben - html oder css mit "copy con" oder "edlin" zu programmieren, das kann nicht jeder und ascii-grafik hat ja auch was :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 29.10.2012, 16:10
57. Oje oje

Weder so ein nutzloser Artikel. Keiner, nicht mal Microsoft, interessiert sich für die Tölpel die wahlweise aus Unwissenheit oder Sturheit noch XP einsetzen. Und jene die jetzt mit stolz geschwellter Brust tönen, das win7 doch sooo viel besser sei und niemand niemals nie was anderes bräuchte - das habt hr doch allesamt damals auch über win7 gesagt.

Am Ende kann es MS wurscht sein, denn bei den retail Preisen für die man 8 jetzt bekommt, machen die Leute, die sich ein Betriebssystem zu einem bereits in ihrem Besitz befindlichen Computer kaufen, längst nicht mehr so viel Umsatz aus wie in der Vergangenheit. Am Ende kriegen es aber die meisten doch "untergeschoben" und zwar mit einem neuen Rechner... So einfach ist das.

Übrigens, ich bleibe selber bis zum nächsten Upgrade bei 7.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.10.2012, 16:11
58. Firmen

Zitat von brazzo
Denke schon, daß es in vielen Bereichen immer mehr in Richtung Touchscreen gehen wird und dafür muß dann halt auch ein entsprechendes Betriebssystem her.
Touch macht im Firmenumfeld fast nirgendwo auch nur einen Hauch von Sinn... Im Gegenteil, ergonomisch ist Touch Steinzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 29.10.2012, 16:12
59. Huch

Zitat von Rahlstedter
oder das alte XP oder Vista... Windows 7 ist keine Vorausetzung für das Update!
Auch die Kosten dieser Systeme wurden "vergessen" zu berücksichtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 25