Forum: Netzwelt
Microsoft-Update: Nutzer schimpfen über automatischen Windows-10-Download
Microsoft

Mit einem regulären Windows-Update haben manche Nutzer offenbar gigabyteweise Installationsdateien für Windows 10 bekommen. Viele der Betroffenen planen aber gar keinen Umstieg. Außerdem sorgt der Download für weitere Probleme.

Seite 9 von 31
chaps 11.09.2015, 20:16
80. Interessant

Zitat von Frank Zi.
Sehe ich auch so. Linux habe ich zwar auch als "Bastel"- Betriebssystem als Dualboot installiert, hauptsächlich um damit Raspberry Pi's und VPS Server zu betreiben, ist ja auch ein schönes und ziemlich vielseitiges Betriebssystem, aber als Alltags OS ist das zu instabil. Für meine Grafikkarte gibt und wird es wohl auch keine vernünftigen Linuxtreiber geben.
Sie nutzen Linux im Dualboot auf Ihrem Rechner, um damit einen Rasperry Pi zu betreiben? Hier im Forum gibt es ja spannende technische Lösungen. Und als Alltags OS ist es zu instabil? Und für Ihre Grafikkarte wird es keine vernünftigen Treiber geben? Sie arbeiten doch angeblich im Dualboot, also gibt es doch Treiber. Diese sind nicht vernünftig? Ich glaube von alledem kein Wort! Es sind Posts wie Ihre, die Linux in Verruf bringen, ohne dass Substanz dahinter steckt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 11.09.2015, 20:19
81.

Zitat von carlob
Es gibt halt echt einen Unterschied zwischen einem UpDATE und einem UpGRADE. Wenn man sich unter Windows 7 für automatische "UpDATES" entschließt bedeutet dies, das einspielen von Sicherheitsupdates und ggf. Funktionserweiterungen von Windows 7! Ein UPGRADE auf Windows 10 ist im Gegensatz dazu ein völlig neues Betriebssystem. Aber wenn man halt UPDATE und UPGRADE nicht unterscheiden kann, dann sollte man entweder die Finger davon lassen, oder mit dem Maulen etwas zurückhaltender sein.
Und wenn man die Sachlage nicht kennt und neunmalklug daherkommt, sollte man sich schon absichtlich blamieren wollen.
Was Sie schreiben, ist schlichtweg falsch und unzutreffend.
Das Upgrade auf Win 10 wird über Windows Update ausgeliefert. Es ist ein Update (!), das den Namen "Upgrade auf Windows 10" trägt und bei einigen Systemen standardmäßig aktiviert ist, sowohl bei automatischer als auch bei manueller Update(!)routine.

Und für den Blick über den Tellerrand nutzen Sie mal Debian und aptitude (apt-get update, apt-get upgrade) - die Übergänge sind halt eher fließend. Generell, würde ich sagen, ist ein Update eine inhaltliche Aktualisierung und ein Upgrade eine Höherstufung der Software (also: neuere Version). Aber selbst bei Windows ist diese Trennung so nicht anzutreffen. Und bei Win OS X schon gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warum_denkt_keiner_nach? 11.09.2015, 20:20
82. Man kann sich auch künstlich aufregen

Knapp 6 GB sind etwas mehr als ein Film. Wer damit sein Datenvolumen sprengt, macht grundsätzlich etwas falsch. Schließlich kommt für die "normalen" Updates von W7 oder W8 auch einiges zusammen. Und wer mit W10 nichts zu tun haben will, kann die Updatefunktion einfach deinstallieren. Dazu gibt es jede Menge Anleitungen im Netz. Außerdem hat Microsoft vorher erklärt, dass die Dateien für das Update auf W10 im Hintergrund herunter geladen werden, damit man es jederzeit starten kann. Damit sollte verhindert werden, dass die Server von Microsoft überlastet werden. Ich bin eigentlich nicht von solchen "Megafirmen" begeistert, aber in diesem Fall liegt ein Sturm im Wasserglas vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monoman 11.09.2015, 20:22
83.

Zitat von westerwäller
Habe noch nie einen Windows-Nutzer kennengelernt, der einen Linuxer bekehren wollte. Aber auch noch keinen Linuxer, der Windows-Nutzer nicht bekehren wollte ...
Tja, es gibt immer ein erstes Mal, ich nutzt beides. Linux als schnelleres gratis System ohne NSA-Anbindung für das meiste, was ich mit dem Rechner so mache. Und Windows für die wenigen Sachen, die unter Linux nicht gehen bzw für die ich nur ein zu doofer Nutzer eines ach so nutzerfreundlichen OS bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zi. 11.09.2015, 20:28
84.

Zitat von chaps
Und für Ihre Grafikkarte wird es keine vernünftigen Treiber geben? Sie arbeiten doch angeblich im Dualboot, also gibt es doch Treiber. Diese sind nicht vernünftig?
Die Linux-Treiber unterstützen weder Videobeschleunigung, noch 3D usw., da ATI es nicht für nötig hält, vernünftige Linux Treiber für Laptop Grafikkarten bereitzustellen. Lediglich 2D funktioniert, also Console oder Desktop anzeigen, usw.

Unter Windows funktioniert das alles natürlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 11.09.2015, 20:29
85. Der Weg zur Arschlochgesellschaft

Seit wann haben Computernutzer Rechte?

Ich finde es auch mehr als zum kotzen das man per Netz jeden Scheiß aufgedrängt bekommt, noch schlimmer bei Google ´s Android Betriebssystem.
Aber auch im realen Leben wird es immer schlimmer mit dem Bescheissen und andrehen und längst nicht mehr nur beim Versicherungfuzzi.
Selbst Ärzte drehen einem inzw. Extraleistungen auf ohne die man gar nicht erst behandelt wird.
Gestern hatte ich einen Belästigungsanruf bei dem mir jemand Wein aufschwatzen wollte. Dabei hatte dieser D....sack sich vor ein paar Wochen nur verwählt gehabt so seine Behauptung, ganz offenbar aber nicht.
Ich überlege ernsthaft mir eine das Trommelfell zerstörende Trillerpfeife zuzulegen um solchen Strolchen ein für allemal ihr Handwerk zu legen.

Ja wir werden dank moderner Medien immer mehr zur "Arschlochgesellschaft".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
big t 11.09.2015, 20:29
86.

Zitat von Ministerium für Wahrheit.
Warum sollte ich das tun? Ich entscheide was heruntergeladen wird und nicht Microsoft. Zumindest möchte ich darüber informiert werden. So einfach ist das.
Richtig und weil das so einfach ist, haben sie sich für "automatisch alle Updates" entschieden, also auch das mögliche Update Win 7/8 zu Win 10.

So einfach sind SIE ganz allein selber Schuld und nicht Microsoft.

Generell bin ich bislang von Win10 überzeugt, kein Windows-Konto, keine Cloud, und minimale Rückmeldung (das einzige was mich überhaupt stört, dass ich Rückmeldungen nicht komplett deaktivieren kann), insofern Win10 lohnt. Wer angst um seine Daten hat, darf eh nur offline arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Whow 11.09.2015, 20:31
87. Bugs Bunny steht jetzt bei Microsoft auf der Gehaltsliste

Als alter Knochen habe ich mit Windows 3.11 angefangen und kenne alle weiteren Versionen. Am Besten hat mir bisher XP gefallen. Ich habe einmal den Fehler gemacht, dem Update von Windoofs 8 auf Windoofs 8.1 zuzustimmen. Mein Läppi stürzte daraufhin permanent ab.

Vor ca. 5 Monaten habe ich einen neuen Läppi mit Windoofs 8.1 gekauft, der oh Wunder, stabil läuft.

Über die Version 10 werde ich frühestens in 2 Jahren nachdenken, wenn Microsoft die mit Sicherheit vorhandenen Bugs beseitigt und genügend Treiber
für vorhandene Programme zur Verfügung stellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-holzdorf 11.09.2015, 20:33
88. Windows 10 Handy, eine BS für alle Geräte

[zitat]Wohl über P2P. Das frisst alle Datenguthaben auf. Auch wird Windows 10 schon heruntergeladen, obwohl Microsoft sagt, dass man benachrichtig wird, wenn es "bereitsteht". [/zitat] Ja, da gehen die Handy mit Win 10 User vor freude an die Decke mit P2P ohne zu Fragen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loddarithmus 11.09.2015, 20:47
89. Ich behaupte mal, ...

... dass die meisten derer, die hier jammern, sich einfach nicht bewusst sind, dass ein PC kein CD-Player ist, den man nur an den Strom anschließen und einschalten muss, sondern eine hochintelligente Maschine, deren sinnvoller Einsatz eben auch eine gewisse Lernbereitschaft erfordert. Da ist es dann verständlich, dass die eigenen Fehler oder Versäumnisse auf die "Pöhse Technik" abgewälzt werden. Seit fast einem dreiviertel Jahr wurde über W10 berichtet, das Netz ist voll von Artikeln über das Upgradeverfahren. Wer das nicht nutzt und stattdessen lieber Katzenvideos ansieht, braucht sich nicht beschweren. Und selbst wenn es schiefgelaufen ist, dann fragt doch doch mal jemanden, der sich auskennt, statt auf die Heilsbringer-Ratschläge von Verweigerern oder Ich-habe-die-bessere-Religion-nämlich-Linux-Propheten reinzufallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 31