Forum: Netzwelt
Milliarden-Projekt in China: Größte Stadt der Welt baut das Überwachungsparadies

500.000 Überwachungskameras für ein "Friedvolles Chongqing":**Die chinesische Millionen-Metropole investiert Milliarden in Überwachungstechnik. Als Zulieferer*sind US-Konzerne*wie Cisco und HP im Gespräch - die Manager wehren sich nun gegen Vorwürfe.

Seite 1 von 3
thrasybulos 05.07.2011, 16:09
1. ...

Ich wette, daß ich weiß, wo Herr Schäuble seinen Lebensabend verbringen wird....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flower power 05.07.2011, 16:14
2. jaja

mal wieder doe menschenrechte. und wer macht da fleißig mit ? na klar, die westliche industrie, um sich dann danach aufzuregen. widerlicher geht es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saiber 05.07.2011, 16:17
3. Was ist jetzt daran so ungewoehnlich?

Und was ist jetzt daran so sonderbar und ungewoehnlich? Allein in der Londoner Innenstadt sind ueber 10,000 Ueberwachungskameras installiert. Chongqing ist, wie beschrieben, die groesste Stadt der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allufewi 05.07.2011, 17:02
4. einfach machen

Überwachung per Kameras, die sauviel kosten, aber so gut wie nichts bringen?


"Das sind Dinge, über die darf man nicht diskutieren, die muß man einfach machen"

- Angela Merkel (chinesische Parteifunktionäri... äh, deutsche Bundeskanzlerin)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 05.07.2011, 17:09
5. Glaube nicht, daß sie die chinesische Regierung erwischen,

sie hat zu gute Beziehungen zur Unterschicht und zur Polizei. Überhaupt ist der Regierungskriminalität nicht mit Kameras beizukommen, man wird sie kaum nach Den Haag bringen können. Ängstlich ist sie allerdings jetzt schon, fürchtet sich sogar vor Künstlern aus ihrem eigenen Volk. Man würde sie wohl wegen starker Paranoia in die Psychiatrie einweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klowasser 05.07.2011, 17:14
6. gegen titelzwang!

Zitat von thrasybulos
Ich wette, daß ich weiß, wo Herr Schäuble seinen Lebensabend verbringen wird....
Die Auswanderungsoptionen für von sogenannten "Migranten" verängstigter Deutscher sind damit gestiegen.
Ob man hier "Jawoll!" schreien würde, wenn so etwas für Berlin eingeführt werden würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gani 05.07.2011, 17:15
7. Vonwegen grösste Stadt

Zitat von sysop
500.000 Überwachungskameras für ein "Friedvolles Chongqing":**Die chinesische Millionen-Metropole investiert Milliarden in Überwachungstechnik. Als Zulieferer*sind US-Konzerne*wie Cisco und HP im Gespräch - die Manager wehren sich nun gegen Vorwürfe.
Chongqing ist natürlich nicht die grösste Stadt der Welt wenn man dem allgemeinen Verständnis einer Stadt folgt statt den ganzen Verwaltungsbereich einzubeziehen. Wikipedia schreibt deshalb treffend dazu:

Wenn ausschließlich die administrativen Stadtgrenzen herangezogen werden, ist Chongqing die größte Stadt der Welt. Die Fläche des Verwaltungsgebietes der Stadt ist mit 82.403 Quadratkilometern annähernd so groß wie der Staat Österreich (83.879 Quadratkilometer) und besteht überwiegend aus Gebieten mit ländlicher Siedlungsstruktur. Wird die Kernstadt (hohe Bebauungsdichte und geschlossene Ortsform) als Grundlage genommen, leben in Chongqing 4,3 Millionen Menschen.[2] Der Ballungsraum (einschließlich Vororte) hat 7,7 Millionen Einwohner (2007).

Für die meisten dürfte also der Ballungsraum massgeblich sein und nicht Feld, Wald und Wiesen Bezirke drumherum.

Da fragt man sich natürlich ob da auch Kameras an Bäumen festgenagelt werden oder wirklich nur im Ballungsraum - das wäre dann heftig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Las51 05.07.2011, 18:09
8. Titel

Zitat von Gani
Chongqing ist natürlich nicht die grösste Stadt der Welt wenn man dem allgemeinen Verständnis einer Stadt folgt statt den ganzen Verwaltungsbereich einzubeziehen. Wikipedia schreibt deshalb treffend dazu: Wenn ausschließlich die administrativen Stadtgrenzen herangezogen werden, ist Chongqing die größte Stadt der Welt. Die Fläche des Verwaltungsgebietes der Stadt ist mit 82.403 Quadratkilometern annähernd so groß wie der Staat Österreich (83.879 Quadratkilometer) und besteht überwiegend aus Gebieten mit ländlicher Siedlungsstruktur. Wird die Kernstadt (hohe Bebauungsdichte und geschlossene Ortsform) als Grundlage genommen, leben in Chongqing 4,3 Millionen Menschen.[2] Der Ballungsraum (einschließlich Vororte) hat 7,7 Millionen Einwohner (2007).
Das ist unter Journalisten leider ein weit verbreiteter Irrtum. Ich weiß nicht, wie viel mal schon der Blödsinn von wegen "größte Stadt der Welt" in irgendwelchen Medien aufgetaucht ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 05.07.2011, 18:37
9. Schmutzige Finger

Wieso sollten sich die Manager schämen? Das System wird sicher ein Exportschlager. Zunächst wohl in der arabischen Welt (wobei es da fast schon zu spät kommt), danach dann auch im Westen. Bei wachsender Armut muss schließlich auch hier das Vermögen der Banken optimal geschützt bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3