Forum: Netzwelt
Millionenspende: Google stiftet 25.000 Rechner für Flüchtlinge
SPIEGEL ONLINE

Google will 25.000 Internet-Rechner an Flüchtlinge in Deutschland verteilen lassen. Es ist nur eine von vielen Initiativen, die Flüchtlinge ins Netz bringen sollen - was wurde eigentlich aus den bisherigen?

Seite 7 von 7
Das Pferd 26.01.2016, 08:22
60.

Ich sehe die Flüchtlingskrise sehr kritisch, aber die ersten drei Beiträge haben mich doch sehr erstaunt. Mein Eindruck war, daß Leute, die Grenzen der Aufnahmefähigkeit sehen, durchaus in der Lage sind, mehrere Aspekte eines Problems zu erörtern.
Und, dachte ich, der marginalisierte Abgehängte ist eine Schimäre der Politiker, welcher sich mit den Neuankömmlingen in Konkurrenz um Zuwendungen sieht, ein Label das man allen aufpappt, die nicht "wir schaffen das" schon für ein tragfähiges Konzept halten. Der sogenannte besorgte Bürger, übrigend für mich das Unwort des Jahres. Ok, ein paar Schreihälse am ganz rechten Rand gibt es, ich weiß.
Aber daß die "ich will auch was geschenkthaben"-Empathiefreien hier den Ton angeben, erstaunt mich doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumme Fragen 26.01.2016, 08:39
61. Die einen Rechner brauchen:

Schon für 50€, tw. weniger, bekommt man gute gebrauchte Geräte, und Netbooks gibt es für 100€ neu. Das kann sich jeder leisten, der in Deutschland lebt. Jeder. Auch HartzIV-Empfänger. WLAN ist schon etwas teurer, aber ganz ehrlich: ich kenne einige HartzIV- bzw. Grundsicherungsempfänger - und alle haben einen DSL-Vertrag. Die hier rummosern (siehe Kommentar 1 und folgende) sollen mal den Arsch hochbekommen und arbeiten gehen, dann können sie sich auch was besseres als ein Chromebook leisten. Denn weniger Rechner geht kaum noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziehenimbein 26.01.2016, 08:43
62. Mit der AFD wird alles besser!

Nur glaube ich, dass gerade die AFD im Zweifelsfall eher auf einen Arbeitsdienst als auf eine Erhöhung des ALGII setzen würde, um die Arbeitslosigkeit anzugehen. Das mit den Computern finde ich übrigens sehr anständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
globalundnichtanders 26.01.2016, 09:21
63.

Zitat von jaguaros
...sind die TV Bilder der Azylanten wo fast jeder ein teueren Handy in Hand haelt - teilweise teuerer als meiner. Wie ist es nur moeglich. Dann die Nachrichten dass masn denen Geld abnimmt und nur kleinen Betrag laesst. Woher haben sie soviel Geld? Ich verstehe es nicht.
Vielleicht haben die mal was gelernt und gearbeitet in ihrem Leben? Und können sich deshalb "einen teueren Handy"(sic!) leisten... Die flüchten ja nun nicht unbedingt weil sie pleite sind, sondern weil es in ihren Heimatländern nicht so lustig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 26.01.2016, 11:54
64.

Zitat von petermeyer70
ich hätte übrigens auch gern mal einen neuen rechner gratis, über für die einheimischen gibt es sowas leider nicht.
Jau! Vielen Dank, habe wegen ihnen gerade 5 Euro gewonnen. Ich habe mit einem Freund gewettet, das gleich der erste Beitrag ein "die kriegen ja alles geschenkt und ich nicht"- Beitrag ist.


Zum Thema: Eine nette Geste. Menschen in der Fremde sind auf Kommunikationsmittel in ihre Heimat angewiesen. Im Übrigen: Es bekommt nicht jeder Flüchtling ein PC sondern die Unterkünfte und Einrichtungen (!) werden damit ausgerüstet. Rechnet man die Zahl bei geschätzten 1 Millionen Flüchtlinge in D herunter, kommt man auf 0,025 Rechner/ Flüchtling. Wahrlich, die bekommen ja alles umsonst!!!!
/sarkasmus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 26.01.2016, 12:05
65.

Zitat von innerspace
Naja, zumindest hatten sie 5000+ Euro für die illegale Einreise. Den Einheimischen werden, sofern sie überhaupt 5000 Euro hatten, diese erstmal weggenommen bevor es Leistungen vom Staat gibt.
Den Geflüchteten auch:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bayern-und-baden-wuerttemberg-polizei-nimmt-fluechtlingen-bargeld-ab-a-1073089.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herpich 26.01.2016, 15:56
66. Noch .....

ein Zückerchen mehr, der noch folgenden Verwandtschaft zuhause die hier in Deutschland vorzufindende neueste Wohltat zu vermelden.
Handys gibt's von Google in Kürze bestimmt auch noch für unsere Gäste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joshuaschneebaum 27.01.2016, 18:12
67. Ein Ring

Ein Ring - sie alle zu knechten. Zwietracht sähen.

Wieso stellt der US-Konzern Google keine PCs in Syrien zur Verfügung oder jedem Rückkehrer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7