Forum: Netzwelt
Missglückter Breitband-Ausbau: Warum ist das Internet in Deutschland so langsam?
DPA

Jahr für Jahr verspricht die Regierung schnelles Netz für alle - doch selbst bis 2025 wird wohl nichts draus. Die Wahrheit über das Breitband-Versagen: Die meisten Versprechen waren nicht ernst gemeint.

Seite 5 von 28
stef_ma 06.06.2018, 16:34
40. Artikel ist...

aus der Sicht eines Großstädters geschrieben. In Berlin-Mitte ärgert man sich wahrscheinlich darüber das man mit mauen 50MBit surft aber hier bei uns auf dem Land ist man nun mal froh überhaupt mit Breitband surfen zu können. Ich bin froh dass die Telekom das Vectoring im großen Stil ausbaut, andernfalls würde wieder nur die Städte profitieren...wie so oft

Beitrag melden
fastlander 06.06.2018, 16:42
41. kenn ich!

Zitat von womo88
Als wir im Februar 2015 hierher in den Hohen Vogelsberg gezogen sind, hieß es, dass bis Mitte 2018 Breitband verfügbar wäre. Wir haben immer noch Richtfunk, d. h. auf dem Dach ein Gerät, welches mit einem Gerät auf dem Dorfgemeinschaftshaus kommuniziert. Bei Starkregen und starkem Schneefall haben wir totale Ruhe. Da funktioniert kein Telefon und kein Internet, weil man mit Richtfunk freie Sicht benötigt. TV und Radio funktionieren nur mit Satellit. Terrestrische Sendesignale gibt es hier nicht. Handyempfang ist auch so gut wie tot. Mein Hausarztr, der auch Jäger ist, freut sich über die Ruhe, die er beinm Jagen hat, weil er sein Handy zwar mitnimmt, aber keinen Empfang hat. Das ist Deutschland!
Da ich sowohl im Hohen Vogelsberg (Altenhain) und Tartu (Estland) zeitweise wohne kann ich Beide Seiten vergleichen. In Estland gibt es selbst auf den kleinsten Inseln perfekten stabilen Netz und Mobilempfang zum vernünftigen Preis, während ich in Altenhain permanent rausfliege, wenn ich nur eine Treppe runterlaufe... Und ich muss auch Forist 22 widersprechen: gute Netzinfrastruktur lässt sich nicht mit einem Betonwall an einer Landstrasse vergleichen...

Beitrag melden
Shepi 06.06.2018, 16:42
42. Mal bei den Fakten bleiben.

Habe über Vectoring derzeit 100 Mbit. Vorher 3 MBit. Braucht man mehr? Mit Supervectoring sollen bis zu 300 gehen.

Übrigens bin ich Kunde bei 1und1.

Wieso Sascha Lobo nicht einmal Fakten nennt ist mir schleierhaft. Aber polemisch war er schon immer.

Beitrag melden
MADmanOne 06.06.2018, 16:43
43. Nicht verstanden

Zitat von Max Super-Powers
Mal im Ernst: Bin ich eigentlich der einzige, der Lobos regelmäßige Klagen über die hiesige Internetgeschwindigkeit in keinster Weise nachvollziehen kann?
Nein, Sie sind leider nicht der einzige aber auch Sie haben leider einfach noch nicht verstanden worum es genau geht, ihr Blick ist leider viel zu kurzsichtig.

Es geht NICHT um HEUTE und um Ihren aktuellen Netflix Stream zu Hause. Es geht um die Zukunft, um in 7 und mehr Jahren, um Unternehmen, Arbeitsplätze und den Wirtschaftsstandort Deutschland. Glasfaserkabel lassen sich nicht mal eben Deutschlandweit kurzfristig verlegen, das braucht viele Jahre an Vorlauf. Wenn sie also in 10 Jahren auch noch einen Job und ein gutes Einkommen und nutzbares Internet haben wollen, dann muss heute mal jemand anfangen an die Zukunft zu denken. Und nicht einfach nur im Jetzt leben und sagen "reicht mir doch aktuell, warum sollte man was ändern".

Ich verstehe einfach nicht, warum es immer noch so viele Leute gibt, die davon ausgehen nur weil ihnen jetzt etwas reicht, daß es auch noch in 10 Jahren so sein wird und vorallem daß dies für alle gilt. Unternehmen brauchen hohe Bandbreiten, die können sich nicht mal eben einschränken. Viele Geschäftmodelle basieren schon jetzt darauf und werden es weiter zunehmend in der Zukunft. Ohne schnelles Internet werden sich diese Unternehmen einfach im Ausland ansiedeln, da wird auch kein rumheulen konservativer und fortschrittsfeindlicher Parteien helfen. Schauen sie einfach mal über ihren Tellerrand und denken Sie auch an nachfolgende Generationen.

Beitrag melden
Toleranter Demokrat 06.06.2018, 16:44
44. Wir bauen Daten-Dorfstrassen statt Daten-Autobahnen

Ein weiteres Problem beim Glasfaserausbau sind die kleinteiligen Projektförderungen auf Landkreisebene oder auf kommunaler Ebene. Es wäre für den zügigen Ausbau viel effizienter, wenn der Bund – wie beim Autobahnbau – das Kommando hat und die notwendigen Milliarden direkt vom Bund in großflächige Projekte investiert werden. Landkreise und Kommunen sind mit der Breitbanderschließung völlig überfordert. Das liegt z.T. auch an den irrsinnigen EU-Vorschriften, die zwar den freien Wettbewerb gewährleisten sollen, aber im Breitbandbereich den Wettbewerb eher behindern. Auch ein Grund, warum ein Teil der bereitstehenden Fördergelder gar nicht abgefordert wird oder an Berater gezahlt werden muss, weil sich der kleine Beamte im Landkreis mit der komplizierten Materie nicht mehr auskennt.

Beitrag melden
naklar? 06.06.2018, 16:45
45. Das sogenannte schnelle Internet sollte sich auch jeder leisten ...

... können und davon sind wir meilenweit entfernt. Im Schnitt braucht man im Monat jetzt schon mindesten 40-Euro für Smartphone und Internetanschluß zu Hause. Und nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt, wenn dann noch die Zusatznetzdienste (Streaming usw.) ins Spiel kommen.

Beitrag melden
cipo 06.06.2018, 16:47
46.

Zitat von Ein_denkender_Querulant
Das mag hart klingen, aber in weiten Teilen der Republik haben wir sehr schnelles Internet, ich bin mit meinen 100mbit/s der Telekom ganz zufrieden, die Verfügbarkeit liegt weit jenseits der 99%, und es gibt nur ganz seltenen kurze Ausfälle.
Dann erklären Sie mir, weshalb ich im rückständigen Portugal im ländlichen Gebiet einer Kleinstadt mit 18.000 Einwohnern problemlos einen Glasfaseranschluss mit 200 mbit bekam. Mit 100 mbit bin ich hier schon ein paar Jahre lang im Internet unterwegs gewesen.

Beitrag melden
rgh1974 06.06.2018, 16:48
47. "Breitband" wozu?

Zuhause hatte ich bis letzte Woche max 10MBit/s, nun 50MBit/s, im Büro seit Jahren Gigabit: im Alltag (Http, Email) bemerke ich keinen wesentlichen Unterschied. Wozu soll brauche ich noch mehr Bandbreite, wenn es keinen Vorteil bringt?

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 06.06.2018, 16:54
48. in keinster Weise nachvollziehen kann?

Zitat von Max Super-Powers
Mal im Ernst: Bin ich eigentlich der einzige, der Lobos regelmäßige Klagen über die hiesige Internetgeschwindigkeit in keinster Weise nachvollziehen kann? Ich surfe, ich downloade, ich streame in HD. Und wenn meine Frau irgendwelchen Frauenkram gucken will, streamen auch zwei Fernseher gleichzeitig. Weder habe ich irgendwelche traurigen Downloadraten, noch wüsste ich irgendeinen (auch nicht unter denen, die weitaus jünger sind als ich), der jemals über das Internettempo geklagt hätte. Und ich möchte betonen, dass ich auf dem Land lebe, fernab von allem, was mehr als 20000 Einwohner hat. Ich kanns echt nicht nachvollziehen. Ist das so eine Art Luxusklagen, weil es in anderen Ländern einfach NOCH schneller ist und man da nicht hinterherstehen will, oder gehört Lobo zu denjenigen, bei denen zuhause gleichzeitig auf 30 verschiedenen Computern 4k Filme gezogen werden?
Wenn man seine Ansprüche herunter schraubt, kann man sich alles schönreden. Manche Kunden haben das Glück, dass sie auf den Netztrajektorien der Telekom von Großstadt zu Großstadt relativ nah an den Vermittlungsstellen wohnen. Das muss mit der Größe des Wohnortes nicht unbedingt etwas zu tun haben. Es kann aber sein, dass wenige Kilometer weiter die Welt schon wieder ganz anders aussieht und man mit Verbindungsproblemen und Slow-Motion-Internet zu kämpfen hat. Soviel dazu.

Beitrag melden
Schmul Kohn 06.06.2018, 16:54
49.

Zitat von Hamada
Es ist wirklich eine unendliche Geschichte, Deutschland und seine digitale Infrastruktur. Um es kurz zu sagen, wir sind unteres Mittelmaß.
Unterste Schublade trifft es wohl eher. Laut einer OECD Statistik aus dem Jahre 2016 lag der Glasfaserausbau in D bei gerade mal 1,6%. Zum Vergleich lagen bspw. Island, Spanien und Portugal bei fast 30%. Ehrlich gesagt sollte man Frau Merkel bei der nächsten CeBIT nicht mehr als Sprecherin einladen da unsere Regierung Digitalpolitisch einfach nur noch peinlich ist.

Beitrag melden
Seite 5 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!