Forum: Netzwelt
Mobile Playstation: Sony gesteht Fehler bei Vita-Vermarktung ein
Sony Computer Entertainment

Sonys Highend-Mobilkonsole Vita verkauft sich nicht so wie erhofft. Nun gesteht Sonys Deutschlandchef erstmals ein, dass man sich bei der Zielgruppenansprache vertan hat - künftig sollen jüngere Käufer für das Gerät gewonnen werden.

Seite 1 von 2
nebenjobber 16.08.2012, 13:52
1. Zielgruppe

an der falschen Ansprache wirds wohl nicht gelegen haben.

300 Tacken zum Verkaufsstart und die unsägliche Speicherkartenverarsche. Bei soviel Unverschämtheit bleibt eben auch sehr gute Hardware links liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glizzy 16.08.2012, 13:54
2. ich weiss nicht wie ...

Uwe Bassendowski an den Job gekommen ist. Ich habe die Tage ein Interview mit dem Mann gesehen. Selten so viel gelacht. Der hat so viel Ahnung von der Materie... wie ne Kuh vom Ballett tanzen. Scheinbar werden bei Sony, wie bei uns in der Politik die Stellen mit einem Würfel verteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skicksipimp 16.08.2012, 14:08
3.

Zu Maskulin? Genau, das ist der Fehler...
Also ich denke einfach mal das genau der selbe Fehler wie bei der Einführung der PSP gemacht wurde, nähmlich, zu wenige und zu teure Games!
Wenn jetzt die PS Vita zum "besseren" DS unkonziepiert werden soll wird Sony damit die PS Vita selbst vom Markt kicken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bedlam 16.08.2012, 15:32
4. Falsche Spiele

Zitat von skicksipimp
Zu Maskulin? Genau, das ist der Fehler... Also ich denke einfach mal das genau der selbe Fehler wie bei der Einführung der PSP gemacht wurde, nähmlich, zu wenige und zu teure Games! Wenn jetzt die PS Vita zum "besseren" DS unkonziepiert werden soll wird Sony damit die PS Vita selbst vom Markt kicken!
Der Fehler, den Sony mit der PSP gemacht hat und jetzt wieder der VITA wiederholt hat, war den Fokus auf die falsche Art von Spielen zu legen.
Die wenigsten wollen auf einem Handheld-Gerät ein geschrumpftes Konsolenerlebnis. Solche Spiele (3rd Person Action wie Uncharted, Shooter wie Resistance usw.) spielt der leidenschaftliche Spieler, den die VITA ansprechen soll, doch lieber auf der Konsole.

Sony hat es leider immer noch nicht verstanden. Mit Assassins Creed und Call of Duty werden sie das Ruder jedenfalls kaum rumreißen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mart.n 16.08.2012, 15:35
5.

Ich hab meine alte PSP mit gut 20 Spielen und sehe überhaupt nicht ein, die Vita zu kaufen und dann völlig überteuerte PSN Preise zu bezahlen. Ihr wollt keinen Gebrauchtmarkt und keine Sonderangebote? Na dann bekommt ihr mich auch nicht als Kunden..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 16.08.2012, 15:49
6. .

Zitat von sysop
Sonys Highend-Mobilkonsole Vita verkauft sich nicht so wie erhofft. Nun gesteht Sonys Deutschlandchef erstmals ein, dass man sich bei der Zielgruppenansprache vertan hat - künftig sollen jüngere Käufer für das Gerät gewonnen werden.
Als ob es immer am Marketing liegt. Ich sehe nicht, dass millionen junger Menschen in die Läden laufen um sich eine PS Vita zu kaufen, wenn Sony mehr Werbung gemacht hätte. Lächerlich. Die SZene kennt doch die üblichen Anfangsschwierigkeiten mit Konsolen. Die Spieleauswahl ist gering und der Preis hoch. Erst wenn sich dort etwas tut, werden auch mehr Leute die Vita kaufen. Die Grafik ist jedenfalls genial. Wenn ich wüsste, dass es ein Programm gibt, mit dem ich meine DVD´s und Blue Rays auf die Vita ziehen könnte, würde ich mir das Ding sogar jetzt schon kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indigofalter 16.08.2012, 15:55
7. .

"Vita" klingt ja auch schon wie ein geriatrisches Kreislaufmittel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixda 16.08.2012, 20:36
8. Mein Gespräch mit der PM für Vita für die Schweiz

Nachdem in den Zeitungen über die Vita berichtet wurde telefonierte ich mit Sony und verlangte den Productmanager. Es meldete sich eine Dame und bestätigte ihre Zuständigkeit.
Obwohl kurz davor die PS Vita im Zusammenhang mit Augmented Reality erwähnt wurde hatte die Gute keine Ahnung. Sie wusste schlicht nicht mal was Virtuelle Realität oder Augmented Reality denn sei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Käferfahrerin 17.08.2012, 09:04
9. Sonys Talfahrt wird also weitergehen

Zu der Erklärung fällt einem ja fast nichts mehr ein. Das es mit der Produktstrategie nichts werden kann, hätte Sony bereits anhand der Reaktionen im Internet merken können bevor die erst PSV in den Handel kam.
Bereits die PSP war eine Erwachsenenkonsole mit Kunden die ernstgenommen werden wollen. Die behandelt man nicht so, als wären sie dumm und halbkriminell indem man mit einer idiotischen Begründung proprietäre Speicherkarten verwendet. Das magere Spielangebot mit einem hohen Anteil an lieblosen Portierungen von Smartphonespielen macht es auch nicht besser.

Aber ne stattdessen versucht man einfach eine dümmere Zielgruppe zu finden, die in diesem Fall allerdings bereits von Nintendo in Beschlag genommen wird.

@Sony: Macht weniger Marketing und richtet eure Produkte wieder nach den Bedürfnissen eurer Kunden aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2