Forum: Netzwelt
Mobilfunkfrequenzen: 5G-Auktion bringt Deutschland knapp 6,6 Milliarden Euro
Boris Roessler / DPA

Die Auktion von 5G-Mobilfunkfrequenzen ist abgeschlossen. Die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefónica und Drillisch bezahlen insgesamt knapp 6,6 Milliarden Euro an den Staat - deutlich mehr als erwartet.

Seite 9 von 19
giostamm11 12.06.2019, 21:45
80. marcaurel - Schweiz

warum sollte es in der Schweiz einfacher sein als im flachen Deutschland? So etwas absurdes habe ich noch selten gelesen. Vielleicht mal Karte anschauen? Zudem ist die Abdeckung und Internetqualität um Welten bessser als im Entwicklungsland im Norden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forist2 12.06.2019, 21:47
81. Gratulation zur erneuten Selbstzerstörung !

Zum Glück wohne ich am schönen Rhein und kann mich mit schnellem 4G aus Frankreich versorgen.
5G wird in Frankreich auch deutlich billiger werden als in Deutschland.
So habe ich DSL Ersatz und mobiles Internet immer dabei, für derzeit schlappe 10€, eine Flat mit 125 GB.
Das reicht mir übrig, auch für Amazon un Netflix.
Also nur weiter so, wie wärs denn mit 100 Millionen, so dass sich in Deutschland kein normalverdienender Verbraucher mehr als 5 GB leisten kann.
Klar, das Geld braucht Deutschland natürlich um sein Heer an frühpensionirten Beamten und deren Witwen finanzieren zu können.
Echt ein Witz das Ganze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
giostamm11 12.06.2019, 21:50
82. Marcaurel - Frankreich und Italien

haben kein schlechteres Netz als Deutschland. In den Städten wesentlich besser. Abgesehen davon hat Italien die wesentlich schwierigere Topografie als Deutschland. Auch hier würde es reichen auf die Karte zu schauen. Es ist immerwieder erstaunlich wie die deutsche Arroganz in jedem Thread durchbricht, selbst wenn es bewiesen ist wie schlecht Infrastrukturen in Deutschland sind....aber eben auch die Bildung, die Selbstgefälligkeit aber die ist Weltklasse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micsei 12.06.2019, 21:50
83. Man hätte das anders schreiben müssen

5G-Auktion kostet deutsche Verbraucher knapp 6,6 Milliarden Euro. So hätte die Überschrift lauten müssen. Oder, wundern sie sich nicht darüber, dass Deutschland bei der 5G Einführung zu den Entwicklungsländern gehören wird. Oder, warum 5G in Deutschland so teuer wird. Dazu kommt die langsame und nicht flächendeckende Einführung, weil den Unternehmen das Kapital bei der Versteigerung abgenommen wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cri cri 12.06.2019, 21:57
84. Politiker wissen es besser?

Zitat von marcaurel1957
Viel amüsanter ist aber die Lektüre des hiesigen Forums, dorrt tummeln sich lauter „Experten“ die alles viel besser wissen, die Politiker für dämlich halten und nicht mit „klugen“ Ratschlägen zögern, wie man Auktionen macht und Netze versteigert. Natürlich werden die Kosten auf die Moilfunknutzer umgelegt, auf wenden sonst? Kar sollte aber sein, dass die Lizenzen für die Gewinner der Auktion sehr einträglich sein werden und es den Unternehmen überhaupt nicht an Geld mangelt,den weiteren Ausbau durchzuführen. Übrigens ist die Qualität des deutschen Mobilfunknetzes sicher nicht besonders gut, aber auch nicht schlechter als in anderen europäischen Ländern, auch im Vergleich mit der hochgelobten Schweiz, die es ja aus geographischen Gründen leichter haben sollte.
Bei allem Respekt. Politiker wissen es besser?
Politiker laufen einem Digitalisierungs Hype hinterher. Keiner weiß wovon er genau redet, aber jeder redet über KI, 5G, disruptive Veränderung durch Digitalisierung. Wissen diese Hofschranzen wirklich worüber sie reden? Ich habe seit 1985 als junger Ingenieur im Telecom Bereich die Digitalisierung mitgemacht. Ich habe in den 80er Jahren die ersten Industrie Roboter erlebt die Leiterplatten automatisch bestückt und automatisch getestet haben.
Was wollen uns diese Narren aus der Politik erzählen?
Digitalisierung ist ein kontinuierlich fortschreitender Prozess. Da gibt es keine disruptiven Veränderungen die unser Leben von heute auf morgen plötzlich verändern. Vergesst das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Currie Wurst 12.06.2019, 21:57
85.

Zitat von Solid
Na da können die neuen 5G-Tarife ja mal wieder so richtig sauteuer werden. Aber das macht nichts, in den nächsten zehn Jahren kann man sie eh nicht nutzen, weil es so lange dauert, den Nutzern erst mal das Geld für den Netzausbau aus der Tasche zu zocken.
Blödsinn. Die Politiker haben das Geld den Netzanbietern aus der Tasche geholt und nicht die Netzbetreiber den Nutzern. Unternehmerisches Denken sieht nun mal nicht vor, dass man unseren Finanzminister für seinen Unfug suventioniert. Aber das kapieren unsere gestrigen Politiker einfach nicht. Die schwarze Null ist keineswegs so sexy, wie sie sich Olaf Scholz vorstellt, denn der eigentliche Preis wird jetzt erst gezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 12.06.2019, 21:59
86. Die Zukunft sind Gummistiefel, bis zum Hals und darüber.

Zitat von interessierter Laie
Reisen Sie gelegentlich? Ich tue das beruflich - in ganz Europa. Nirgendwo sonst zahlt der Verbraucher für so wenig Leistung so viel Gebühren wie bei uns. Und 6,6 Mrd. Euro sind (wie geschrieben) ja nur für diese relativ schlecht nutzbaren Frequenzen aufgerufen worden, wo man alle 2 km einen Mast bräuchte. Selbst in Norwegen, wo sie für ein normales Essen gut 30 Euro anlegen, gab es schon vor 3 Jahren Volumentarife mit über 50 GB günstiger als bei uns einen stinknormalen. Gerade erst ging es durch die Medien: Deutschland Schlusslicht bei der Digitalisierung, Deutschlands Top-Konzerne angehängt, weil es speziell in der IT keinen einzigen großen Namen außer SAP gibt. Die erfolgreiche deutsche Autoindustrie steht gerade vor 2 Top-Herausforderungen: E-Mobilität und autonomes Fahren. Beides erfordert Vernetzung. Die Bahn kriegt kein zuverlässiges Internet auf die Schiene, weil die Infrastruktur selbst an ICE-Strecken löchrig ist, wie ein Schweizer Käse. Smart Farming ist manchen Ländern Stand der Technik. Bei uns könnte man wenn's gut läuft Smart Urban Farming betreiben. Der deutsche Staat sammelt hier gerade das Saatgut vom Acker auf und wundert sich hinterher, dass er nur Unkraut erntet.
"Autoindustrie steht gerade vor 2 Top-Herausforderungen: E-Mobilität und autonomes Fahren. Beides erfordert Vernetzung"...Wenn Sie mit der "Vernetzung" das heilige Wasser meinen, das können die schon brauchen...und viel davon. 5G brauchen die sicher nicht. Das braucht eher der Mittelstand irgendwo in der Pampa. Das einzige was die noch selbst machen, ist das Blech drauf und anmalen. Das ist das e-Auto made in Germany. Und für autonomes Fahren muss erst der Aldi umbauen, dann können dir Kinder das Futter holen. Ja, im Kino vielleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EU_DE_SAL 12.06.2019, 22:02
87. Steuersucht Ohne Ende

Sicherlich muß der Staat Steuern einnehmen, aber der Staat hat auch eine Verpflichtung, dies in Verhältnis zum Bürger und Bürgerinnen zumachen, das dies Privat hauswirtschaftlich passt ( Beispiel: Mietwohungen, Grundlebensmittel... ), aber das steht ja in Deutschland auf einen anderen Blatt. Ob die Infrastruktur dadurch an die Bevölkerung schneller angepasst wird, glaube ich nicht. Vielleicht kann man hier auch sagen: Wie gewonnen, so schnell ist es Verronnen, auch am Flughafen: BAR ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegen Zensur bei Spon 12.06.2019, 22:07
88.

Zitat von marcaurel1957
Ihre dümmlichen Beleidigungen können Sie sich schenken...oder fehlen Ihnen sonst die Argumente? Da ich sehr viel beruflich in allen westeuropäischen Ländern unterwegs bin, kann ich mir durchaus ein Bild machen, wie gut D im Vergleich ist. Damit meine ich Telefonie und Datenverkehr Nach meinen Erfahrungen - die auch die jeweiligen Provinz- umfasst, braucht sich D vor KEINEM anderen Land diesbezüglich zu verstecken...auch nicht vor der Schweiz und Österreich, vor Frankreich und Italien sicher nicht.....von GB müssen wir garnicht erst reden.
Bemerkenswert

Sie sind also beruflich viel unterwegs und können sich ein Bild von Qualitäten der Mobilfunketze machen

Soso

Und genau deswegen posaunen Sie hier Schlicht Märchen durch die Gegend, nur weil Sie glauben dass es so ist, uns Sie schert es kein bisschen, dass es alle Fachleute so komplett anders sehen wie Sie


Schaffen wir Wissenschaft einfach ab, es reicht doch Glaube, Bauchgefühl und persönliche Erfahrung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badsachsa37441 12.06.2019, 22:11
89. schade

das nicht erstmal das 3 G Netzwerk ausgebaut wird. Ich habe in Bad Sachsa am einen Fenster 3G, aber am andren nur E, obwohl ich mit LTE ausgerüstet bin. Hier in Hannover hab ich dauerhaft 4G!!! In Hainwald hab ich 4G, in Hämelerwald aber nur 3G. Irrsinnig das Ganze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 19