Forum: Netzwelt
Moore's Law: Das Gesetz der digitalen Leistungssteigerung wird 50
DPA

Kaum eine Regel hat die Technologie-Branche so geprägt wie das Mooresche Gesetz: Noch heute treibt es die Halbleiterindustrie an. Doch die Grenzen der Technik sind absehbar.

Seite 1 von 3
rudi.waurich 19.04.2015, 09:43
1. Über die

ersten Jahre Intel's gibt's ein gutes Buch: 'Inside Intel' von Tim Jackson, erschienen bei Hofmann und Campe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lotte3 19.04.2015, 09:50
2. EUV Lithographie und Moore's Law

Ein ganzer Artikel ueber Moore's Law ohne eine einzige Erwaehnung des europaeischen Herstellers von Lithorgaphie-Systemen, in dessen Haenden es nun liegt, ob Moore's Law noch weiter Gueltigkeit haben wird, oder ob wir nun tatsaechlich an unsere physikalischen Grenzen stossen. Die Rede ist von EUV-Lithographie-Systemen und die Herstellerfirma heisst ASML. Sie liegt in unserem schoenen Nachbarland, den Niederlanden. Aber auch ZEISS ist an der Entwicklung dieser zukunftsweisenden Technologie beteiligt. Ich finde die Erwaehnung dieser Technologie gehoert bei einem umfassenden Artikel ueber das 50-jaehrige Bestehen von Moore's Law unbedingt dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nilzf 19.04.2015, 09:51
3. 1Nanometer=1Milliardstel Meter!

1Nanometer=1Milliardstel Meter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Uban 19.04.2015, 10:13
4.

... im Überschrift sollte wohl "2300 Transistoren" heissen.
(Ich finde es immer lustig wenn Journalisten über Technik schreiben ...:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudi.waurich 19.04.2015, 10:25
5. @ Uban

Den hab' ich glatt überlesen! Das muß richtig Professoren heißen! :)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DK7IH 19.04.2015, 10:29
6. Besser recherchieren!

"2300 Prozessoren auf dem ersten Intel-Chip" und "Der erste Intel 4004-Prozessor Anfang der Siebzigerjahre fasste noch 2300 Transistoren." passen nicht. Ein Transistor ist kein Chip. Erst die Zusammenschaltung von vielen Transistoren als logische Schaltung ergibt einen Prozessor!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 19.04.2015, 11:27
8. Zeit für was neues...

und Rückblick:

http://www.scientificamerican.com/article/moores-law-computing-after-moores-law/?WT.mc_id=SA_Facebook

http://www.scientificamerican.com/article/fateful-phone-call-spawned-moore-s-law-excerpt/

Müssen ja nicht gleich Qbits sein. Glaube auch nicht, dass das bald realisierbar wird.

Obwohl 1000 Qbits, zum Beispiel, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Discordius 19.04.2015, 11:42
9. pi mal daumen

Da der Verdoppelungszeitraum ständig variiert wurde, ebenso die Definition Transitor pro Flächenenheit oder pro Chip schwankt und das Kostenoptimum vernachlässigt wird, bleibt von dem "Gesetz" eigentlich nichts übrig, außer dass sich die Leistungsfähigkeit von Computerchips derzeit noch verbessert. Und da gibt es noch den von-Neumann-Flachenhals über den sich die Experten hier mal Gedanken machen sollten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3