Forum: Netzwelt
Moverio BT-200: Das kann Epsons Computerbrille
SPIEGEL ONLINE

Diese Brille ist ein Gegenentwurf zu Google Glass: Auf der CES in Las Vegas hat Epson eine Datenbrille vorgestellt, die mit dem Android-System Apps, Filme, E-Mails und Webseiten ins Blickfeld des Nutzers projiziert. Wir konnten das Gerät bereits ausprobieren.

Seite 1 von 5
motzbrocken 08.01.2014, 07:17
1. Toll

bald sind die Jungen nicht mehr nur nicht ansprechbar weil sie mit den Kpfhöhrern quasi verwachsen sind. Nein, jetzt sind sie dann auch noch blind. Eigentlich schade. Bin ja nicht gegen neue Technik, aber ist das nun wirklich nötig? Gibt es solch arme Menschen, welche keine Sekunde ihres Lebens auf flimmernde Bilder vor den Augen verzichten können? Traurig, traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donrealo 08.01.2014, 07:42
2. Dieser Markt

befindet sich noch in der frühen Entwicklungsphase er wird sich aber in den nächsten 5 Jahren mit zweistelligen Zuwachsraten entwickeln. 2018 werden diese Brillen sog. Commodities werden. Dran bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maro2 08.01.2014, 07:48
3. Wer kennt noch den

der 1992 herauskam (Nokia 1011 und Motorola International 3200 teilten sich die Bezeichnung damals).
Die technische Entwicklung schreitet heute viel schneller voran und so werden wir uns wohl in absehbarer Zukunft auch im Bereich der Datenbrillen rückwirkend wundern wie schnell sich solche groß und schwer anmutenden Geräte dann darstellen werden. Legen Sie mal einen alten "Knochen" neben ein heutiges Top-Smartphone.
Ich bin gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkendonk 08.01.2014, 08:23
4. Und so chick!

Terminaler Look? Terminator Look?
Der letzte Schrei in Sachen Mode jedenfalls. Empfehle den Einbau einer Schnittstelle, vielleicht im Hinterkopf.
Wo hab ich das gleich nochmal gesehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n - n 08.01.2014, 08:40
5. Toll !!!

Da könnte ich ja ganz einfach eine Kamera am Hut befestigen, deren Bilder mir direkt in die Brille projiziert werden und ich könnte dann genau sehen, was sich vor mir so abspielt. Toll !Ich bin total begeistert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mheitm 08.01.2014, 08:44
6. Alles nur eine Frage der Zeit

...bis wir alle damit rumlaufen und herkömmliche Bildschirme weitgehend ersetzt sind. In ein paar Jahren hat das Ding 4K und dann gibt es keinen Grund mehr es abzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smonkey 08.01.2014, 08:52
7.

"Gefahr für die Privatsphäre." Na klar, weil die Kamera die keine Foto und Videofunktions besitzt (siehe Text), auch so viel mehr sieht als der Träger der Brille mit seinen eigenen Augen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prä Misse 08.01.2014, 09:05
8. Nicht von ungefähr

Der Name Android kommt ja nicht von ungefähr. Menschliche Roboter werden uns in Zukunft begegnen und ggf. umrennen, weil gerade irgendwas gespielt oder gelesen wird. Schon heute gibt es Menschen, die von herannahenden Straßenbahnen bzw. Fahrzeugen erfasst werden, weil die Kopförer die Umwelt abstellen. Was erwartet uns dann erst, wenn die Brillen in Serie gehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DocDuden 08.01.2014, 09:24
9. Sie werden es nie Leid,

diejenigen, die sich über jede neue Technologie aufregen, den mahnenden Finger heben und mit "brauchen wir nicht, hatten wir früher auch nicht" Parolen um Zustimmung buhlen. Leute, bleibt locker! Den Fortschritt aufzuhalten, klappt doch nicht. Und falls ein Nerd tatsächlich von einer Straßenbahn überfahren werden sollte, will Euer "habe ich doch gleich gesagt" auch niemand hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5