Forum: Netzwelt
Multiport-Adapter für MacBooks: Für alle Stecker, die Anschluss suchen
AlexVentura/ imago images

Seit zwei Jahren haben Apples MacBooks nur noch spezielle Thunderbolt-3-Schnittstellen. Für alle möglichen Anschlüsse braucht es jetzt einen Adapter. Diese drei haben unseren Autor wirklich überzeugt.

Seite 1 von 4
hannns 11.08.2019, 12:22
1.

seit die macbooks keinen usb mehr haben kaufe ich mir keine mehr. ein adapter ist zwar schön und gut aber ist es sinn und zweck einen schön aufgeräumten laptop zu haben und dann kaum geräte anschließen zu können?
mag ja sein, das in der applewelt alle geld haben und ständig die neuesten geräte mit den aktuellen steckeranschlüssen in der realität sieht das aber anders aus.
diese bemühungen durch adapter das wieder hinzubiegen und die fähigkeit der applegläubigen das auch noch gut zu finden, kann ich nicht nachvollziehen.
ganz zu schweigen von den geklebten gehäusen, die eine reparatur zu einem riesen (besonders finanziellen) aufwand werden lassen. die software ist nach wie vor super, aber diese kompatibilitätsbevormundung ist ätzend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank R. L. 12.08.2019, 13:06
2. "Spezieller Thunderbolt-3 Anschluss"

Es sind normale Thunderbolt-3 Anschlüsse, keine speziellen Thunderbolt-3 Anschlüsse.
Ansonsten guter Artikel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 12.08.2019, 16:44
3.

Zitat von Frank R. L.
Es sind normale Thunderbolt-3 Anschlüsse, keine speziellen Thunderbolt-3 Anschlüsse. Ansonsten guter Artikel.
Die sind insofern speziell, als das USB Typ C eben der Standard wäre...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tzoumaz 12.08.2019, 17:09
4. Hatte noch nie ein Appel-Gerät

habe noch nie ein Appel-Gerät vermißt und werde nie ein Appel-Gerät haben weder Notebook, Tablet oder Smartphone. Proprietärer als Proprietär und überteuert, allerdings mit viel Angeberpotenzial. Sonst ist das ein guter Artikel, von Appel für Appel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 14.08.2019, 17:22
5. Anstöpsel-Theater

Der Autor schreibt,fast keiner trauere dem Feature namens optisches Laufwerk eine Träne nach.Ich sehe das fundamental anders - ich vermisse schon ein eingebautes Laufwerk,also einen DVD-Brenner.Nicht jeder nämlich mag dieses Anstöpsel-Theater mit externen Geräten.Manchmal möchte man eben einen Spielfilm aus der eigenen DVD-Sammlung sehen.Warum sollte ich mich fürs Filmeansehen gleich bei einem Streaming-Anbieter anmelden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unpolit 14.08.2019, 17:27
6. Hatte noch nie....

Zitat von tzoumaz
habe noch nie ein Appel-Gerät vermißt und werde nie ein Appel-Gerät haben weder Notebook, Tablet oder Smartphone. Proprietärer als Proprietär und überteuert, allerdings mit viel Angeberpotenzial. Sonst ist das ein guter Artikel, von Appel für Appel.
das Bedürfnis, der Welt mitzuteilen, was ich alles nicht hatte, nicht habe und nie haben werden. Weder mit noch ohne sinnvolle Begründung.
Warum Nicht-Apple-User den Apple-Nutzern Angeber-Potenzial zuweisen, es wird ihr Geheimnis bleiben. Möglicherweise liegt es aber daran, dass die Dinge einfach funktionieren und das tun, was sie sollen: Telefonieren, Kommunizieren, Daten automatisch austauschen, zuverlässig arbeiten. Ohne mühsam Treiber laden zu müssen, Bluescreen zu sehen oder (für Win10 fehlen mir die Erfahrungen) zwischen Einschalten und Arbeiten mindestens eine Kaffeepause zu benötigen.
Ich hatte lange Zeit den direkten Vergleich: privat Apple-Devices (in erster Linie wegen Bildbearbeitung, Format und Gewicht - das MacBook Air war zu seiner Zeit einmalig- aber auch, weil ich es satt hatte, die Geräte nicht nutzen zu können, wenn ich diese benötigte.
Beruflich Windows - da waren Treiber nachzuladen, da wurden Updates gefahren, wenn ich im Meeting präsentieren wollte, ...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hillspills 14.08.2019, 17:52
7. Was ist daran speziell?

Ein paar wenige Funktionen sind komplett weggefallen, alles andere lässt sich wie gehabt über die 4 Thunderbolt Anschlüsse realisieren. Zusätzlich noch ein paar Dinge mehr, z.b. Datenübertragungen von bis zu 40gb/s. Lässt sich mit Adapter bzw neueren USB-C Geräten problemlos nutzen. Versteh das Problem nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1980133 14.08.2019, 18:01
8. Angeberpotenzial?

Zitat von tzoumaz
habe noch nie ein Appel-Gerät vermißt und werde nie ein Appel-Gerät haben weder Notebook, Tablet oder Smartphone. Proprietärer als Proprietär und überteuert, allerdings mit viel Angeberpotenzial. Sonst ist das ein guter Artikel, von Appel für Appel.
Da Sie, eigenen Bekunden nach, noch nie ein Apple-Gerät Ihr Eigen nannten, sei Ihnen der hier gepostete Unfug teilweise verziehen. Andererseits frage ich mich, weshalb Sie von Dingen berichten, von denen Sie keine Ahnung haben? Reicht es wirklich nur zum herablassenden Blick auf Apple-Nutzer? Denn bei den vielen Millionen Apple-Geräten weltweit ist sehr schwierig, damit angeben zu wollen.

Und dann die Sache mit proprietärer: es handelt sich im Artikel um Apple-Computer. Die sind so wenig proprietärer wie Ihre Windows-Kiste. Aber wie schon bemerkt: keine Ahnung aber grosse Kl ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kastner 14.08.2019, 18:15
9. Nicht korrekt!

Zitat von hannns
seit die macbooks keinen usb mehr haben kaufe ich mir keine mehr. ein adapter ist zwar schön und gut aber ist es sinn und zweck einen schön aufgeräumten laptop zu haben und dann kaum geräte anschließen zu können? mag ja sein, das in der applewelt alle geld haben und ständig die neuesten geräte mit den aktuellen steckeranschlüssen in der realität sieht das aber anders aus. diese bemühungen durch adapter das wieder hinzubiegen und die fähigkeit der applegläubigen das auch noch gut zu finden, kann ich nicht nachvollziehen. ganz zu schweigen von den geklebten gehäusen, die eine reparatur zu einem riesen (besonders finanziellen) aufwand werden lassen. die software ist nach wie vor super, aber diese kompatibilitätsbevormundung ist ätzend.
Natürlich haben sie USB: USB-C. Quasi der neue Standard und bald werden wir mehr und mehr Laptops mit diesem Standard im Handel haben. Was Sie sich dann für einen Laptop erwerben wäre schon interessant zu wissen....

Außer den MacBooks haben auch der Dell XPS 13 und der Asus Chromebook Flip C302. Ach ja Googles Pixelbook hat auch nur USB-C Anschlüsse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4