Forum: Netzwelt
Multiport-Adapter für MacBooks: Für alle Stecker, die Anschluss suchen
AlexVentura/ imago images

Seit zwei Jahren haben Apples MacBooks nur noch spezielle Thunderbolt-3-Schnittstellen. Für alle möglichen Anschlüsse braucht es jetzt einen Adapter. Diese drei haben unseren Autor wirklich überzeugt.

Seite 3 von 4
juergenhesse 14.08.2019, 20:24
20. Nauerlich.

Zitat von unpolit
das Bedürfnis, der Welt mitzuteilen, was ich alles nicht hatte, nicht habe und nie haben werden. Weder mit noch ohne sinnvolle Begründung. Warum Nicht-Apple-User den Apple-Nutzern Angeber-Potenzial zuweisen, es wird ihr Geheimnis bleiben. Möglicherweise liegt es aber daran, dass die Dinge einfach funktionieren und das tun, was sie sollen: Telefonieren, Kommunizieren, Daten automatisch austauschen, zuverlässig arbeiten. Ohne mühsam Treiber laden zu müssen, Bluescreen zu sehen oder (für Win10 fehlen mir die Erfahrungen) zwischen Einschalten und Arbeiten mindestens eine Kaffeepause zu benötigen. Ich hatte lange Zeit den direkten Vergleich: privat Apple-Devices (in erster Linie wegen Bildbearbeitung, Format und Gewicht - das MacBook Air war zu seiner Zeit einmalig- aber auch, weil ich es satt hatte, die Geräte nicht nutzen zu können, wenn ich diese benötigte. Beruflich Windows - da waren Treiber nachzuladen, da wurden Updates gefahren, wenn ich im Meeting präsentieren wollte, ...)
Als tapferer Apfel Anhaenger muss man ja alles Ueberteuerte, was aepfelchen zu bieten hat, gut befinden. Das Woll Milch Schwein ist wohl fuer Apfel Anhaenger das Beste "since sliced bead".
Meine Loesung, als alt eingesessener Musiker,mach ich meine Videoverarbeitung mit einer Quad CPU mit hoechster Tackt Zeit.
Musikverarbeitung wird mit einem gemaessigten Win8 zur CD und zum Streaming Turm gemacht.
Natuerlich, externe Backups mit USB3 Anschluss. Wohl billiger als ei voll geladere Mac so und so. Keine Sonderanschluesse usw und bessere und billigere Software.
Ach, die Sage, dass Aepfelchen sicher gegen Vire usw, ist wohl auch dahin nach dem letzten Hacker Treffen in Las Vegas. Da nui minimal vertreten, bietet Apfelchen wenig Anreiz zum Hacken.
Smart Phone: Blackberry, das selbst ex President Obama benutzte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenhesse 14.08.2019, 20:29
21. Erinnerungen!

Zitat von ThinkTwice2011
Thunderbolt ist eine High-Performance-Schnittstelle, im Prinzip handelt es sich um PCIe im seriellen Format für externe Geräte. Die Anbindung an den Systembus ist sehr direkt, was besonders niedrige Latenzen ermöglicht. Getreu seinem Namen ist Thunderbolt blitzschnell. Mit 40 Gbit/s ist Thunderbolt 3 doppelt so schnell wie Thunderbolt 2. Zum Vergleich: USB 3.0 kommt lediglich auf maximal 5 GBit/s. Mit Thunderbolt 3 lassen sich sogar UHD Screens hoch performant ansteuern! Thunderbolt-3-Kabel erkennt man am Blitzsymbol auf dem Stecker. Gleiches gilt für Thunderbolt-3-Ports: Nicht jeder »USB 3.1 Type C«-Anschluss ist ein Thunderbolt-3-Port. Nur wenn er mit einem Blitzsymbol gekennzeichnet ist, beherrscht der Anschluss auch Thunderbolt 3. Umgekehrt beherrscht aber jeder Thunderbolt-3-Port auch das USB-3.1-Protokoll!
Damals war es Firewire, das dem Apfel Kram fuer Video Verarbeitung weit ueberlegen war.
Apfel Technologie ist meitens gekauft, abgekupfert oder die Firmen wurden uebernommen Steve war ein Geschaeftsmann mit einem guten Riecher. Jetzt ist bei Apfel nicht mehr viel los, aber hat einen gewaltigen Einsatz von Reklame.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenhesse 14.08.2019, 20:46
22. Leider

Zitat von invictus_nl
Ich finde es interessant, was Apple-Jünger so über Windows glauben zu wissen. Mein Windows 7 auf dem vorigen PC diente mir 7,5 Jahre lang, ohne irgendwelche Bluescreens, keine Neuinstallation oder anderes Heckmeck, die Updates haben sich auch alle von alleine installiert (entsprechend meiner einmalig eingestellten Wunschkonfiguration). Seit 2 Monaten nun neuen PC selbst zusammengebaut, mit Windows 10. Noch kein einzelner Fehler aufgetreten, die Hardware funktionierte vollständig ohne manuelle Treiberinstallation. Ich habe selbst noch die Hersteller-Treiber installiert, vielleicht eher aus Nostalgie. Der PC ist vollständig in Windows gebootet bevor der Monitor aktiv ist (gut, der braucht halt ein paar Sekunden). Vor ein paar Jahren hatte ich privat das Samsung S6, von der Firma das Iphone 6+. Das Iphone hatte weder NFC noch Qi-Ladefunktion, und ich vermisste viele Einstellungsmöglichkeiten, die bei Android schon jahrelang selbstverständlich waren. Grundsätzlich konnte das Iphone absolut nichts, was das (etwas ältere) S6 nicht auch konnte, andersrum aber erheblich anders. Meiner Erfahrung nach ist Apple eben die Firma für Leute, die wollen, das etwas einfach funktioniert, ohne dass man irgendwas darüber wissen muss, man ist dann aber eben in der App/Programmauswahl eingeschränkt und kann viele Dinge einfach nicht konfigurieren. Wer eher etwas mehr Ahnung von IT hat, der nimmt eben Windows oder Android, bekommt mehr Leistung fürs Geld, ist freier in der Hardwarewahl, aber riskiert eben auch, dass man ggf. mal nen Fehlercode googeln muss. Die Zielgruppen sind eben andere. Wer Apple will, soll es sich doch holen und sich darüber freuen, dass es einfach funktioniert. Wer eben alle Games zocken will, Übertakten, Wasserkühlen, RGB-Beleuchten, und immer noch weniger bezahlen will, nimmt halt nen Windows PC und freut sich über all die Einstellmöglichkeiten, die Apple nicht bietet. Und gut ist.
Was mich an Apfel am meisten stört, ist, dass sie ihren Kram in Billiglohn Länder mit Sklaven Arbeit für ein zehntel der Kosten den den gläubigen Käufern aufgebruumt wird.
Profite abschieben in andere Länder (Irland) und jetz das Beste, Produktion wird nach China verlagert. Trümpfche, wo sind Deine Einwände. Lieber auf Deutschen Autos und Französischen Wein böse sein.
Apfel Jünge, untestützt mal weiter Chinesiche Produkte, damit noch mehr Arbeiter sich aus Fenstern stürzen.
Übrigens, glücklicher WIN Benutzer, auch WIN7, abgesehen von WIN10.
Als 20 Jährier praktiender Sysem Analytiker: If it ain´t broken, don´t fix it und ich spare ein haufen Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenhesse 14.08.2019, 20:48
23. Meins nicht

Zitat von irobot
Was ist der Unterschied zwischen einem Windows- und einem Apple-Nutzer? Der Windows-Nutzer weiß, dass sein System sch****e ist.
Ha, Ha, Ha, Bin aber nicht von einer profitgierigen Firma ausgenommen worden. Shove your Apple Papple.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grzegorz 14.08.2019, 20:50
24. Premium Notebook und Dongles?

Ich verstehe nicht warum ich mir ein Premiumgerät kaufen sollte und dann noch extra Adapter brauche. Und sein wir doch mal ehrlich, USB-C und Thunderbird sind nicht der akzeptierte Standard und man muss für jeden USB-Stick einen Adapter suchen. Das kann einfach nicht sein. Bei einem Gerät >>1000 € sollten mehrere aktuelle Geräte ohne Erweiterungen anschließbar sein.
Aber mein persönlicher Favourite ist, dass über jeden Port das MacBook geladen werden kann, aber wenn ein Port ausfällt alle defekt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forums-Geschwurbel 14.08.2019, 20:50
25.

Zitat von juergenhesse
Natuerlich, externe Backups mit USB3 Anschluss. Wohl billiger als ei voll geladere Mac so und so.
Das macht mein Mac ganz automatisch, ohne dass ich da irgendetwas tun muss - dazu braucht der nichtmal seinen
USB3 Anschluss ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harald.reinhard 14.08.2019, 20:55
26. Zurück zum Thema

Für mich seit zwei Jahren der perfekte Begleiter für USB-C/Thunderbolt 3:

https://www.cyberport.de/?DEEP=1D27-06F&APID=117&gclid=Cj0KCQjw4s7qBRCzARIsAImcAxaawN7 2y_b0LpcpVgHW7sUfK9G2_TRdItErZH8gfRO_hVoJqvvW1hYaA qGOEALw_wcB

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelei7 14.08.2019, 21:47
27. Alternatives

Hi,
ich habe seit ein paar Monaten ein CalDigit USB3 Hub und bin damit extrem zufrieden.

Für unterwegs habe ich einen VAVA, der zwar etwas warm wird, aber mir erlaubt, meinen Rechner und gleichzeitig mein iPhone und andere Geräte parallel zu laden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trevor Philips 14.08.2019, 22:10
28.

Zitat von max.fi
Das geht nie zusammen! Die WIN- Welt beherbergt nun mal Menschen die zufrieden sind mit Hardware, die von Hinz & Kunz irgendwie zusammen gedengelt wurde, schnell noch einen Treiber dazu gekritzelt und -Hauptsache- in einer der unzähligen „Fachzeitschriften“ als zwingend notwendig erwähnt wird. Damit leben sie und sind es zufrieden. Warum sie aber dann Leute die eigentlich nur ein von Anfang an problemlos funktionierendes System wollen, das lange Jahre zuverlässig funktioniert, unentgeltlich mit jeweils dem neuesten Betriebssystem versorgt wird, und auch noch gut aussieht, als „Angeber“ oder „Wichtigtuer“ bezeichnen, ist ebenso ihr Geheimnis wie das krampfhafte Festhalten am Dauerprovisorium namens Windows.
Von Hinz&Kunz zusammengedengelt? Meinen Sie da sowas wie Flexgate? Die grandiose "Butterfly"-Tastatur? Oder das kleine Problem mit den in Reihe ausfallenden SSD bei Modellen aus 2017 und 2018? Oder waren es doch die überhitzenden Grafikkarten? Defekte Netzteile oder komplett überhitzte Systeme seien nur der Vollständigkeit halber erwähnt.
Ja, so sieht ein "problemlos funktionerendes" System in der Tat aus. Woanders bekomme ich für weniger Geld schönere Fehler.
Beim "Dauerprovisorium" Windows laufen übrigens die regelmäßigen Funktionsupdates unter "neuestes Betriebssystem" und selbst das bekommt man beim Apfel ja nur in minderer und zweifelhafter Qualität zusammen gefrickelt.
Die Verehre des Pferdeapfel sind also weder Angeber noch Wichtigtuer, sondern gutgläubige und ahnungslose Kreaturen denen man problemlos Schlangenöl verkaufen kann. Ein mitleidiges Lächeln reicht also für diese Lebewesen vollkommen aus.

Wie sagte ein Freund von mir immer so schön: "Jeden Morgen stehen ein paar Dumme auf, sie müssen nur zu mir kommen!"
Raten Sie mal wo der gearbeitet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dcee66 14.08.2019, 22:26
29. Ein wenig arm Euer Test

Kensington, Belkin ... mal ehrlich, habt Ihr auch mal Adapter getestet, die nicht auf der Apple Liste stehen?
Man bekommt bessere Qualität und mehr Kompaktheit für viel weniger Geld.
Es wäre mal Zeit einen viel breiteren Test zu machen, als nur mit den üblichen Verdächtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4