Forum: Netzwelt
Nach einer Woche in Freiheit: Whistleblowerin Manning wieder in Haft
Cliff Owen/ AP

Erst vor einer Woche war Chelsea Manning aus der Beugehaft entlassen worden - nun ist die Whistleblowerin erneut im Gefängnis. Hintergrund ist ihre Weigerung, vor einer Grand Jury auszusagen.

Seite 1 von 4
andreika123 17.05.2019, 05:06
1. #Freihet

genau hier sollte sich Merkel & Co. einschalten und für die Freiheit der Person werben und Besorgnis an der Demokratie aussprechen. Nicht nur Putin, Erdogan,Xi und die anderen feindlich gesinnten machen fehler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
modemhamster 17.05.2019, 05:57
2. Willkürjustiz

und unsere Marionetten schauen geflissentlich weg. Und dann wundern sie sich, wenn niemand mehr diese Verfolgsparteien wählen will, und niemand mehr ihre Propaganda hören will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pv51 17.05.2019, 06:03
3. bleibe standhaft.

gibt es ein Spendenkonto?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kossatz 17.05.2019, 06:04
4. Erstaunlich

Die Kritik an den "geheim" tagenden Grand Juries ist abgesehen von ihrer Zweifelhaftigkeit völlig fehl am Platze. Manning wurde nicht wegen Mißachtung der Jury, sondern wegen Mißachtung des Gerichtes in Beugehaft genommen. Genau das gleiche Mittel sieht in Deutschland die Strafprozessordnung vor (§70 StPO). Eine Zeugenaussage ist keine Einladung zum Kaffeeklatsch, die man annehmen kann, oder auch nicht.

Die Grand Jury ist nicht die Trial Jury. Das verwechselt offenbar der Autor. Sie entscheidet nicht über Schuld oder Unschuld, sondern ob für ein Verfahren ein hinreichender Tatverdacht vorliegt. Die Jury verurteilt und verhaftet niemand. Sie prüft, ob der Staat in Person des Staatsanwaltes über die Stränge schlägt. Deshalb auch ist die Anhörung nicht öffentlich: Unberechtigte Anschuldigungen sollen nicht nach außen dringen.





Die Grand Jury ist oft das Gegengewicht zu über-eifrigen Ermittlern. Stimmt Sie einer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
modemhamster 17.05.2019, 06:07
5. Und immer noch nichts

über die Besetzung der venezolanischen Botschaft und den Bruch des Weiner Abkommens? Müssen wir jetzt alles auf alternativen Medien lesen? Hat die Brücke euch so im Griff?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kpkuenkele 17.05.2019, 06:08
6. Es ist ein Skandal für das amerikanische Rechtssytem

... dass Chelsea Manning und nicht die beiden Hubschrauberpiloten im Gefängnis sitzen, die auf den von Chelsea weitergegebenen Videoaufnahmen unter lautem Gelächter eine Rakete in eine zivile Menschenmenge jagten, und danach eine zweite in die herbeieilenden Helfer. Warum kümmert sich die UNO anstatt um Migrationspakte nicht mal um den Schutz der Whistleblower weltweit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
General Ripper 17.05.2019, 07:15
7. Vertrauen

Eine Frage an Alle, die diese rechtskräftig wegen Geheimnisverrats verurteilte Dame als Märtyrerin für was auch immer in den Himmel heben: würden Sie als Soldat so jemandem im Kampf Ihr Leben anvertrauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Opernfan 17.05.2019, 07:28
8. @General Ripper

Was meinen Sie mit „so einer“ ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 17.05.2019, 07:31
9. Was für eine elende Bananenrepublik.

Und dieser "Rechts"-Staat wird uns von nicht wenigen bis heute als Vorbild präsentiert. Da schweigt man dann lieber zu solch schreiendem Unrecht eines übereifrigen Richters. Zumal die von Manning zweifelsfrei entlarvten skrupellosen und menschenverachtend agierenden, multiblen Hubschrauber-Möder von der selben Justiz nicht einmal angeklagt werden und bis heute völlig unverständlicherweise freie Menschen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4