Forum: Netzwelt
Nach fast 30 Jahren: Chefdesigner Jony Ive verlässt Apple
JUSTIN SULLIVAN/ AFP

Jony Ive gilt als treibende Kreativ-Kraft bei Apple, er war einer der engsten Vertrauten von Steve Jobs. Nach fast drei Jahrzehnten verlässt der Designer nun das Unternehmen und gründet seine eigene Firma.

Seite 1 von 3
weem 28.06.2019, 02:39
1. Niemand ist unersetzbar

Nun ja, ein ganz normaler Vorgang in der Wirtschaft. Ein leitender Angestellter verlässt die Firma um sich anderweitig zu orientieren. Und mal ehrlich..sollte Apple wieder Bedarf an einen außergewöhnlich guten Designer haben, es gibt jede Menge talentierten Nachwuchs auf dem Markt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
option@l 28.06.2019, 06:10
2. Vielleicht....

...gibt es dann ja mal wieder ein MacBook Pro, das nicht in erster Linie 3 mm flacher ist als der Vorgänger, mit aufrüstbarem Speicher, und einer Tastatur, die nicht von einem Krümel totgelegt wird, und zu deren Austausch man nicht den halben verklebten Laptop austauschen muß. Beim Mac Pro hat man das Mülleimer Design ja nun auch wieder verworfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 28.06.2019, 06:34
3. Eine Entscheidung, sehr viel mehr Geld zu verdienen. Mit Apple

Der Chefdesigner von Apple wird sicher weiterhin für Apple an entscheidenen Projekten mitarbeiten. Nur wird er sehr viel mehr Geld verdienen. Und die Freiheit haben, auch mal was anderes zu machen. Ive will einfach mehr vom Kuchen abbekommen. Wenn man berücksichtigt, wieviel sein Design zum Erfolg von Apple beigetragen hat - einschließlich des Designs der neuen Konzernzentrale - kann man seine Entscheidung verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
master-of-davinci 28.06.2019, 08:10
4. Kann nur gut für Apple sein...

Sofern Apple nicht nur die Bezahlung von Intern auf Extern an Ive ändert, kann das m.E.n nur gut für Apple sein. Das Design von Apple / Ive (und der Linie von Rams folgend) war wirklich gut, aber es ist abgenudelt, es fehlen neue, gern auch radikale Ansätze. iOS ist grottenlangweilig, das iPhone ist langweilig, die Qualität leidet merklich unter dem ständigen Gewinnmaximierungsdruck.
Allerdings bleibt bei dem wie Apple unter Cook funktioniert zu befürchten, dass sich nichts großes Ändert und Apple bei allen Vorzügen immer langweiliger wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erselbst 28.06.2019, 08:25
5. „Apple verliert einen seiner wichtigsten und bekanntesten Manager“

Nein, er verlässt das Unternehmen, um zukünftig mit seiner eigenen Firma für Apple zu arbeiten. Nach 30 Jahren verständlich. Nun kann er auch für andere Firmen tätig sein. Er hat sehr viel für Apple getan und zudem in dieser Zeit (ein sehr beständiges) Design-Team aufbauen können. Kein Grund zur Sorge.

Schöne Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konstruktohr 28.06.2019, 08:28
6.

Unbestritten ist sein Anteil am Erfolg Apples. Er war in mehreren Bereichen über mehrere Jahrzehnte wegweisend.
Umso verständlicher, dass er jetzt geht. Die letzten Jahre müssen frustrierend gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quercusuevus 28.06.2019, 09:19
7.

Zitat von Papazaca
Der Chefdesigner von Apple wird sicher weiterhin für Apple an entscheidenen Projekten mitarbeiten. Nur wird er sehr viel mehr Geld verdienen. Und die Freiheit haben, auch mal was anderes zu machen. Ive will einfach mehr vom Kuchen abbekommen. Wenn man berücksichtigt, wieviel sein Design zum Erfolg von Apple beigetragen hat - einschließlich des Designs der neuen Konzernzentrale - kann man seine Entscheidung verstehen.
Ive hat ein geschätztes Vermögen von einigen Hundert Mio Dollar - ich denke, sein Kuchen ist groß genug. Vermutlich möchte er sich einfach außerhalb von Apple kreativ betätigen können.

(https://www.celebritynetworth.com/richest-businessmen/richest-designers/jonathan-jony-ive-net-worth/)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flexier 28.06.2019, 09:22
8. Man kann das auch anders interpretieren...

Wenn man sich die letzten paar Jahre Apple Produkt Design so anschaut, dann sind Jony Ive und seinem Team wohl die Ideen ausgegangen. Vielleicht hat man sich einfach im Guten getrennt. Letzteres macht sehr wohl Sinn, da Apple genug schlechte Nachrichten in der letzten Zeit erzeugt hat. Wie man sieht hat auch diese weichgespuehlte schlechte Nachricht seine Auswirkungen an der Börse gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dominik_vogt2000 28.06.2019, 09:32
9. Hat seinen Zenit ûberschritten

Sein Weggang ist kein so großer Verlust wie es z.B. die Börse jetzt darstellt. Jony Ive hatte wirklich einige Ikonen des Industriedesigns geschaffen. Die letzten Jahre häufen sich m.E. fragwürdigen Entscheidungen und klaren Designfehler.

Vielleicht kommt mit seinem Weggang wieder etwas frischer Wind ins Apple-Design.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3