Forum: Netzwelt
Nach Hackerangriff: WikiLeaks stellt gestohlene Sony-Dokumente ins Netz
AFP

Der Hacker-Angriff auf Sony hat Folgen: Die Dokumente wurden nun von WikiLeaks veröffentlicht, inklusive Suchfunktion. Sie sollen beste Drähte des Konzerns zum Weißen Haus dokumentieren.

Seite 3 von 9
hondje 17.04.2015, 10:07
20. sony dokumente

Also genau wie bei uns sehr Korrupt und Taschen Füller Taktik .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 17.04.2015, 10:09
21.

Zitat von mrpong
hier geht es darum, dass sony die gesetzgebung beeinflußt! siehe strafen für raunkopierer u.s.w.. aber der kleinbürger ist eh zu naiv um das zu verstehen!
Das sind interne Unternehmensdaten und, viel schlimmer sogar, KUNDENDATEN! Wie würden Sie es denn finden, wenn Ihre Bankdaten im Netz landen? Für jeden einsichtlich, komfortabel mit Suchfunktion ausgestattet und bequem herauskopierbar für kriminelle Vereinigungen.

Aber egal für Sie als "Großbüger", oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 17.04.2015, 10:14
22.

Die Daten der Bürger dürfen der Staat und Unternehmen sammeln, getreu dem Motto "wer nichts zu verbergen hat, ..." Nun ist ein Unternehmen mal dran und darf spüren wie es sich anfühlt nackig zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Donald Knapp 17.04.2015, 10:16
23. Lieber Großbürger könnten sie mir dummen Kleinbürger....

Zitat von mrpong
hier geht es darum, dass sony die gesetzgebung beeinflußt! siehe strafen für raunkopierer u.s.w.. aber der kleinbürger ist eh zu naiv um das zu verstehen!
... bitte kurz den Text auf Wikileaks nennen der das von Ihnen erwähnte untermauert?
Aber mal ganz davon abgesehen nehmen alle Unternehmen auf der ganzen Welt Einfluss auf die Gesetzgebung. Sie bilden Vereine,Verbände....
ADV,BDSW,BLL,BDE,BDI,BDL,BDLI,BVR,BDWi,BDEW,BPI
BdB,BVK,BDZV,BFW,BGA,BITKOM,BVI,BVMW
VÖB,BPPP,BDA,BVE,BVMB,CMA,DBV,DBB,DIHK,DSGV
DZV,DAtF,DVF,DIBASU,GdW,GESA,GDV,HDB,HDE,KBV
MWV,ZGV,VDA,VCI,VKVD,PKV,VDMA,vdp,vfa,VKU,VPRT
VDI,ZIA,ZKA,ZDA,ZDB,ZVEI
Das sind die wichtigsten alleine in Deutschland. Sie nehmen tagtäglich Einfluss auf Politik und Gesetz.
Und wir Kleinbürger machen das auch. Wir demonstrieren, wir wählen und nehmen Einfluss auf unsere Gesetzesvertreter. Das Wort hier heisst Demokratie. Wenn ich allerdings ins Bürgerbüro meines Abgeordneten einbreche und seine Dokumente stehle und sie auf meiner Webseite veröffentliche ist das eine schwere Straftat und gehört vor Gericht und nicht im SPON bejubelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Super-Powers 17.04.2015, 10:20
24.

Zitat von crunchy_frog
Sie meinen die Wahrheit ist schädlich für Sony? Na dann ist es ja umso wichtiger was Wikileaks tut.
Dealt Sony mit Terroristen? Verkaufen die Plutonium an die falschen Leute? Sony ist kein Rüstungskonzern, falls Sie das noch nicht bemerkt haben sollten. Bei diesem Hack geht es um nichts anderes, als Sony zu schaden. Oder sind Sie der Meinung, nur weil es ein Milliardenkonzern ist, dürfe dieser keine Geheimnisse haben? Wenn ja, willkommen im Sozialismus.

Und falls es Ihnen noch nicht aufgefallen sein sollte: Wikileaks "leakt" komischerweise immer nur Dateien, die westlichen Regierungen und Firmen schaden. Aus Ländern wie China, Iran usw wird nie etwas veröffentlicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 17.04.2015, 10:20
25.

Zitat von themistokles
Das sind interne Unternehmensdaten und, viel schlimmer sogar, KUNDENDATEN! Wie würden Sie es denn finden, wenn Ihre Bankdaten im Netz landen? Für jeden einsichtlich, komfortabel mit Suchfunktion ausgestattet und bequem herauskopierbar für kriminelle Vereinigungen. Aber egal für Sie als "Großbüger", oder?
Wenn dieser Großbürger in kriminelle Geschäfte verwickelt wäre (so wie Sony offensichtlich), wäre es völlig in Ordnung, wenn man seine Daten ausliest. Genau das sieht auch das Gesetz so vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palisander 17.04.2015, 10:25
26. Oje...

Anhand der Kommentare lässt sich wunderbar ablesen in welchem Dilema unsere Gesellschaft steckt. Es geht schon lange nicht mehr darum ob etwas, na sagen wir mal vom moralischem Standpunkt richtig oder falsch ist. Ist es richtig solche Unterlagen zu veröffentlichen, ist es richtig das Grosskonzerne mit Regierungen zusammenarbeiten, usw.Nein, leider darum geht es nicht mehr. In der Komplexität der Systeme fragt sich der unbescholtene Bürger nur noch auf welcher Seite er steht. Da gibt es die Schurken, die findet man Weltweit in Hackern, Terroristen, Salafisten, Isiskämpfern, Korea Kim, Russe Putin, Boko Harram, Snowden, und dann haben wir die westliche Welt. Die Welt in der wir alle leben. Und den Meisten gefällt es. Wir wissen um den Zustand des Planeten und wünschen uns Besserung. Aber nicht auf Kosten unseres Lebensstils. Wir mussten schon zuviele Entbehrungen in der Vergangenheit akzeptieren. Also hört bitte auf unser System anzuspucken, wo es doch scheinbar das Einzige ist welches noch funktioniert. Auch wenn dies nur auf Kosten aller anderen Systeme des Planeten klappt. Und damit meine ich nicht nur Politische. Die Revolution steht vor der Haustür. Bildhaft. Wie sonst kann man sich erklären das wir Menschen auf Flüchtlingsbooten einfach absaufen lassen ohne uns gemeinschaftlich auf die Strasse zu stellen und zu protestieren? Wir sind alle Betroffen doch im Hinterkopf denken Viele: Gut das ich das nicht bin. Stimmt nicht? Hmm. Wenn man bedenkt das ein Magazin wie der Speigel eigentlich investigativ unterwegs ist, sich dann aber bei einem solch interesanten Thema wie die Verflechtung eines Medienkonzerns zur amerikanischen Politik nichts Besseres präsentiert als einen "weichgespülten" Text, dessen Hauptaugenmerk mehr auf der Tatsache des kriminellen Tatbestandes beruht anstatt an eventuellen Verflechtungen (von denen wir schon längst wissen das davon regelmäßig Gebrauch gemacht wir) nachzugehen, dann erklärt sich das von mir eben behauptete von allein. Die politische Objektivität existiert nicht. Ob sie das jemals getan hat ist fraglich. Mehr denn je ist es an uns Bürgern das "Richtig und Falsch" aus eigener Kraft und Interesse herauszufiltern. Da können Medien helfen, sie können aber auch auf falsche Wege führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DaWE 17.04.2015, 10:25
27.

Zitat von kleinbürger
wikileaks ist ein krimineller verein, der wie das beispiel zeigt nicht davor zurückschreckt die daten einer firma ins netz zu stelle, zur freude der konkurrenz und zur freude des gelangweilten publikums. um was zu beweisen. verflechtungen zwischen politik und wirtschaft ? ach gottchen, das ist gang und gäbe und auch normal, keine regierung kann es sich leisten rein ideologisch zu herrschen (außer diktaturen), sie muss letztendlich für das volk regieren und um jenes zu gewährleisten ist ein heißer draht zur wirtschaft unumgänglich. viel wind um nichts und nur geeignet die systemgegner aller schattierungen zu füttern.
Ich weiß nicht was ich gefährlicher und beschämender finden soll. Ihre Naivität und Gleichgültigkeit, oder die politischen Verflechtungen eines milliardenschweren multinationalen Konzerns, der schon früh Einfluss auf Kinder und Jugendliche nimmt und gesellschaftliche Tendenzen klar steuert und manipuliert. Und das alles mit Wissen und unter Absprache der herrschenden Klasse. Merken sie was? Wie blind muss man eigentlich sein um dies als Lappalie abzutun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 17.04.2015, 10:30
28. wen interessiert es, was nützt es, wem

nütz es? Bringt es die Demokratie voran oder zerstört es nur nicht gerechtfertigtes Vertrauen. Wahrheit u der Wahrheit willen ist edel und gut, aber hilfreich bei dem Streben nach Wohlstand/Wohlleben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 17.04.2015, 10:34
29. Unklare Machtverhältnisse

Zitat von brdistmist
Zitat: Laut WikiLeaks zeigen die Dokumente die Verbindungen von Sony ins Weiße Haus, zur Demokratischen Partei von Präsident Barack Obama sowie zur Rüstungsindustrie. Präsidenten.....
Die Verbindung von Sony zum Weißen Haus fürchte ich nicht. Unheimlicher sind mir die vermutlichen Verbindungen durch das Weiße Haus zu CIA, NSA, FBI und dem Kapital.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9