Forum: Netzwelt
Nacktfotos im Netz: Warum Apple nicht unschuldig ist

Wie gelangten die privaten Promi-Nacktbilder in die Hand von Hackern? Antworten finden sich in einem Online-Forum, wo Tipps zum "iCloud Ripping" ausgetauscht werden. Apple weist dennoch eine Mitschuld zurück.

Seite 4 von 4
benmartin70 04.09.2014, 12:49
30.

Zitat von kaffeeschluerfer
Danke für die Richtigstellung! Ich selbst habe kein iPhone und hatte in einem anderen Artikel gelesen, das Cloud backup sei "standardmässig aktiviert" und viele Nutzer wüssten gar nicht, dass ihre Daten in die Cloud übertragen werden. Daher danke für den Hinweis, dass beim Einrichten eine Abfrage erscheint!
Aktiviert ist es, aber man kommt an dem Schalter zur deaktivierung "vorbei" - und wie gesagt das Passwort wird ja auch nicht für nichts und wieder nichts eingerichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris__78 04.09.2014, 15:38
31.

Zitat von socketuning
Limitierte Fehlversuche haben auch einen Nachteil. Will ich jemanden ärgern probiere ich so lange Passworte bis ich entweder das richtige habe oder er oder sie ausgesperrt wurde.
Um BruteForce Angriffe unbrauchbar zu machen, genügt es schon nur alle paar Sekunden eine Passworteingabe zuzulassen. Als echter Benutzer ist das überhaupt kein Problem, falls man sich mal vertippt hat, das bekommt man gar nicht mit.
Als Angreifer würde man bei 10 Sekundenintervallen aber pro Stunde gerade mal 360 Passwörter probieren können.
Da läuft so ein Angriff ins Leere bei halbwegs vernünftigen Passwörtern (also ausreichende Länge und nicht unbedingt leicht zu ratende Wörter).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Mueller_Muenchen 05.09.2014, 13:45
32. Warum...

...machen Promis Nacktfotos und stellen sie auf eine Online-Plattform? Ich würde davon ausgehen, dass mindestens die Hälfte darauf spekuliert, dass die Bilder veröffentlicht werden und so dem kleinen Ego und der (wahrscheinlich auch kleinen) Popularität ein bisschen unter die Arme gegriffen werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mac4ever2 07.09.2014, 14:27
33. Ich finde es sehr honorig...

Zitat von kaffeeschluerfer
Danke für die Richtigstellung! Ich selbst habe kein iPhone und hatte in einem anderen Artikel gelesen, das Cloud backup sei "standardmässig aktiviert" und viele Nutzer wüssten gar nicht, dass ihre Daten in die Cloud übertragen werden. Daher danke für den Hinweis, dass beim Einrichten eine Abfrage erscheint!
...von Ihnen, so zu reagieren. Leider kursieren im Netz viele Fehlinformationen zum Thema "Apple", da die Marke halt sehr polarisiert. Aber ich habe es schon aufgegeben, mich darüber zu ärgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lal Baba 09.09.2014, 16:24
34. kriminell?

Immer die bösen Hacker. Kriminell sind nicht die, die uns zeigen was nicht geht, sondern die, des uns nicht zeigen und/oder sogar leugnen. Hacker sind cool und lebenswichtig fürs Netz ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4