Forum: Netzwelt
Nazi-Vergleiche: Ukrainer beschimpfen Merkel bei Facebook

Die Facebook-Seite der Bundeskanzlerin ist derzeit nahezu lahmgelegt. Tausende bösartige Kommentare vergleichen Merkel mit dem Nazi-Außenminister Ribbentrop - oder mit Adolf Hitler. Die Schmähungen stammen offenbar aus der Ukraine.

Seite 10 von 14
bstark 15.07.2014, 21:14
90.

Zitat von crimsonking24
Die Deutschen wurden jetzt 40 Jahre zu friedfertigen Weichspülern erzogen. Das konnte man sich im Wohlstand leisten, weil man ihn sich nicht mehr erkämpfen musste - im Land der goldbraun gebackenen Tauben! In anderen Ländern, gerade im Osten. sieht das ganz anders aus. Da muss man sich gradlinig durchsetzen. Daher erscheinen diese Verbalinjurien aus der Ukraine vielen lächerlich. Dass ihr euch nicht dabei gewaltig täuscht. Der Osten hat die Power, die euch fehlt. Bestes Vorbild: Putin! Und die Separatisten sterben für ihre Ideale, aber zuerst kämpfen die, nicht im Film, sondern in echt. Und schon kämen die "Hausbesuche" von zwei Seiten, das wäre aber wirklich unangenehm. Dass wir nur "bedingt abwehrbereit" sind, kann sich noch bitter rächen. Schön, dass ihr mal drüber nachdenkt.....
Wir haben ganz andere Probleme im eigenen Land, siehe
Zuwanderungsproblematik.

Beitrag melden
CompressorBoy 15.07.2014, 21:15
91. Diese Ukrainische Nazi-Gesockse...

...soll mal schön an sich halten!

Beitrag melden
ichsagemal 15.07.2014, 21:15
92.

... Mutti's halten das aus. Sofer

Beitrag melden
hdwinkel 15.07.2014, 21:16
93. Geschichte

Zitat von matrjoschka
...Gleiches wäre schon lange für Russland fällig! Der Holdomor in der Ukraine, stalinistische Säuberungen und Kriegsverbrechen in Polen (Katyn) harren schon längst der Aufarbeitung. Diese "Sorglosigkeit" bedeutet aber nicht, dass das russische Volk deshalb glücklicher als das deutsche ist - im Gegenteil diese Geschichtsverweigerung muss bezahlt werden, in Russland - wie fast traditionell mit einem soziokulturellen Rückstand gegenüber Ländern, die ihre Vergangenheit aufgearbeitet haben.
Sie haben sicher recht, wenn Sie von Russland verlangen, seine Vergangenheit aufzuarbeiten. Aber Sie sollten jetzt nicht anfangen, propagandistisch selbst die Vergangenheit zu verschleiern:

Katyn:
"Erst seit 1989 erhielten Regierungsvertreter Polens und polnische Opferangehörige Zugang zur Mordstätte, dem Wald von Katyn. Bis 2000 wurde der dortige Soldatenfriedhof Katyn von Russland und Polen zu einer internationalen Gedenk- und Versöhnungsstätte für dort vom NKWD ermordeten Polen und Russen ausgebaut. Dort finden seitdem jährlich in der zweiten Aprilwoche Gedenkveranstaltungen statt."
http://de.wikipedia.org/wiki/Katyn

Holodomor:
"Am 23. Oktober 2008 erkannte das Europäische Parlament in einer Resolution den Holodomor als Verbrechen gegen die Menschlichkeit an"
http://de.wikipedia.org/wiki/Holodomor
Was führt zu Ihrer Annahme, dieses Verbrechen wäre in Russland nicht bekannt?
Meines Erachtens ist es tatsächlich grade umgekehrt: Ukrainische Politiker versuchen den Holodomor als zielgerichtetes Verbrechen gegen die Ukraine darzustellen, was einigermaßen seriöser Forschung nicht standhält.

Beitrag melden
Aegir 15.07.2014, 21:20
94.

Zitat von masbate
Unrecht haben die Ukrainer nicht.Andauernd hat Merkel Wirtschaftssanktionen angekündigt wenn die Russen die Ostukraine destabilisieren,passiert ist aber nichts
Es gab ja auch keine Destabilisierung seitens Russland, zumindest keine die man nachweisen konnte. Die Ukraine schafft es selbst ja schon genug sich in den Mist zu fahren.

Beitrag melden
radamriese 15.07.2014, 21:21
95. lieber friedfertig ein Weichspüler

Zitat von crimsonking24
Die Deutschen wurden jetzt 40 Jahre zu friedfertigen Weichspülern erzogen. Das konnte man sich im Wohlstand leisten, weil man ihn sich nicht mehr erkämpfen musste - im Land der goldbraun gebackenen Tauben! In anderen Ländern, gerade im Osten. sieht das ganz anders aus. Da muss man sich gradlinig durchsetzen. Daher erscheinen diese Verbalinjurien aus der Ukraine vielen lächerlich. Dass ihr euch nicht dabei gewaltig täuscht. Der Osten hat die Power, die euch fehlt. Bestes Vorbild: Putin! Und die Separatisten sterben für ihre Ideale, aber zuerst kämpfen die, nicht im Film, sondern in echt. Und schon kämen die "Hausbesuche" von zwei Seiten, das wäre aber wirklich unangenehm. Dass wir nur "bedingt abwehrbereit" sind, kann sich noch bitter rächen. Schön, dass ihr mal drüber nachdenkt.....
als gewaltbereiter Separatist, der ohne Gnade tötet

Beitrag melden
sfb 15.07.2014, 21:22
96.

Zitat von crimsonking24
Dass wir nur "bedingt abwehrbereit" sind, kann sich noch bitter rächen. Schön, dass ihr mal drüber nachdenkt.....
Ich denke nicht nur nach, sondern handle auch entsprechend. Z.B. habe ich meine militärische Ausbildung wieder aufgefrischt.
Es gibt einfach zu viele Bekloppte in der Welt, und es werden tendentiell mehr.

Beitrag melden
Leser1000 15.07.2014, 21:23
97. aussgeschlossen werden kann nichts

Zitat von StörMeinung
"Es kann einem nichts Schlimmeres widerfahren, als von einem Halunken gelobt zu werden", ... fand Robert Schumann einst. Wenn rechtsgerichtete Ukrainer Merkel beschimpfen, sollte sie das also nicht beunruhigen. Und wieso steckt schon wieder der russische Geheimdienst dahinter, ... und warum nicht unsere angelsächsischen "Freunde", z.B. um die Vermittlerposition Deutschlands zwischen Russland und Westeuropa zu torpedieren?
Warum sollten die angelsächsischen Freunde (Gott sei Dank haben wir sie, auch wenn deren Wissensdurst schon befremdet) einen derartigen Spam-Auflauf verursachen? Um Deutschland in eine bestimmte Richtung zu treiben? Ziemlich abwegig.Deutschland steht zur Assozierung der Ukraine. Militärisch wird und kann man sich nicht engagieren. Schon aus historischen Gründen ist dies m.E. abwegig. Aber vielleicht erwartet der ein oder andere UKRAINER, der sich durchaus nachvollziehbar von Russland bedroht fühlt - ein stärkeres Engagement Deutschlands. Im Übrigens: Deutschland muss aufgrund der Geographie schon mit Russland leben, so oder so. Wir können uns ja nicht in den Atlantik verfrachten. Bleibt nur zu hoffen, dass Philosophen wie Alexander Drugin (Spiegel Nr. 29) nicht in der Lage sind, Russlands Politik auf Dauer zu beeinflussen. Sonst wird das alles m.E. nichts. Weder in Russland selbst noch im Verhältnis zu "Europa" (wobei ich einmal positiv denke: am Ende wird auch Russland zu Europa gehören, als allseits respektiertes (und nicht nur gefürchtetes Land; alles eine Frage der Zeit).

Beitrag melden
Aegir 15.07.2014, 21:23
98.

Zitat von kalif1978
aus dem eigenem Hause kommen? Nur um so vielleicht die Sympathiwerte wieder steigen zu lassen? Wenn ich so manche Beriträge hier lese, kommt mir die Solidarität mit einer unfähigen und nicht weltoffenen Kanzlerdarstellerin, schon wie ein erfolgreiches Kanzleramtsmanöver vor.
Lustige Theorie eigentlich, aber ich denke, es geht weniger um Sympathie für Frau Merkel und mehr darum, dass die Vorwürfe einfach nur dämlich sind. Es gibt mehr als genug, was man an der Kanzlerin kritisieren kann, das heißt aber nicht unbedingt, dass man deshalb jede noch so verleumderische und unbegründete Beschimpfung gutheißen muss.

Beitrag melden
lavender 15.07.2014, 21:24
99. Falsch ,nix da mit "Qui bono"

Zitat von Haarspalter
Um den Verursacher zu finden hilft schon mal die Frage "Qui bono?". KAnn auch eine FSB-Fälschung sein, um zu zersetzen.
Sie müssen mal Kommentare in Ukrainisch/Russischen Foren lesen.Merkel bzw. Deutschland ist ein Verräter für die Ukrainer.Sie wollten Russland am Boden zerstören mit Isolation und Sanktionen,dies ist nicht geschehen.Die Ukrainer sind wütend ,sehr wütend.Auch Kommentare zum Metro-Unglück in Moskau,sie werden es nicht glauben WAS dort geschrieben wird,sie jubeln und freuen sich über jeden gestorbenen "moskal" "Straffe Gottes" ist das,"die Russensauen sollen alle sterben" oder "sie sind nicht gestorben,sterben nur Menschen,die sind verreckt"
Ok? Haben sie jetzt verstanden mit was für Art Menshen wir es Zutun haben? Haben sie noch Fragen?

Beitrag melden
Seite 10 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!