Forum: Netzwelt
Netzattacken: Cyber-Spanner beobachten Frauen heimlich per Webcam
Corbis

Sie verschaffen sich Zugriff auf fremde Rechner - und spionieren ihre Opfer über deren eigene Webcam aus: Sogenannte Ratter stalken ahnungslose Frauen, dann veröffentlichen sie Fotos und Videos im Netz. Die Betroffenen haben meist nur unbedarft auf etwas geklickt.

Seite 3 von 7
fatherted98 13.03.2013, 15:15
20. Sind das vielleicht gar...

...keine Stalker...sondern der Verfassungsschutz, der nur einfach endlich mal wissen will wer am anderen Ende der Leitung hockt die er überwacht - Bilder sagen mehr als 1000 Worte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralf_si 13.03.2013, 15:18
21.

Zitat von www.yzx.de
... wie viele vollkommen unbedarfte, arglose Menschen es gibt. Die machen vielleicht kein Onlinebanking weil das "zu gefährlich" ist, zahlen dafür aber immer mit Karte und PIN. Und natürlich führen sie ihre Privatgespräche im lebenslang, äh, ewig, abgespeicherten facebook-Chat und sitzen in "Freizeitkleidung" vor der Webcam am Laptop oder PC, auf dem natürlich alle Sicherheitsvorkehrungen abgeschaltet sind, weil es sonst "nervt". Tut mir leid, aber mein Mitleid hält sich da in sehr sehr engen Grenzen.
Schön, dass Ihnen auf dem IT-Gebiet keiner ein 'x' für ein 'u' vormachen kann. Könnten Sie auch ein zertrümmertes Gelenk operieren? Wenn ja, ziehe ich den Hut vor Ihnen, ansonsten: Es kann nicht jeder Spezialist auf allen Gebieten sein. Es muss halt immer wieder gewarnt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 13.03.2013, 15:18
22. Wenn es nach mir ginge

..müsste jeder der einen Internetanschluss haben möchte Kompetenzen nachweisen die belegen das derjenige weder sich noch andere gefährdet (Botnet-Trojaner). Ich bin es leid das jeder DAU meinen Rechner gefährdet!. Das könnte über einen Internetführerschein oder ähnliches laufen. Das Internet ist auch kein Spielplatz für 10 Jahrige die auf alles klicken was nicht bei drei in der Taskleiste verschwunden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gercon 13.03.2013, 15:27
23. optional

Ist ja ungemein beruhigend, dass SpOn in dem Beitrag auch direkt die entsprechende Technik erwähnt wird, mit der man das machen kann ("ein ausgeprägtes technisches Wissen ist für diesen Angriff nicht nötig!") und auch noch den YouTube-Suchbegriff bekannt gibt, mit dem man solche Videos dann auch noch finden kann. Gehts noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forumgehts? 13.03.2013, 15:29
24. Wer

Zitat von sysop
Sie verschaffen sich Zugriff auf fremde Rechner - und spionieren ihre Opfer über deren eigene Webcam aus: Sogenannte Ratter stalken ahnungslose Frauen, dann veröffentlichen sie Fotos und Videos im Netz. Die Betroffenen haben meist nur unbedarft auf etwas geklickt.
schreibt eine software, mit der man sich - gekoppelt mit einer entsprechend getakteten Abbuchungssoftware stalken lassen kann? Mir bringt das leider nichts mehr, aber ich kann mir vorstellen, dass manche Jüngere ihr Taschengeld ganz schön aufbessern könnten :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fixiundpaxi 13.03.2013, 15:33
25. Ach nee ...

Zitat von hanfiey
..müsste jeder der einen Internetanschluss haben möchte Kompetenzen nachweisen die belegen das derjenige weder sich noch andere gefährdet (Botnet-Trojaner). Ich bin es leid das jeder DAU meinen Rechner gefährdet!. Das könnte über einen Internetführerschein oder ähnliches laufen. Das Internet ist auch kein Spielplatz für 10 Jahrige die auf alles klicken was nicht bei drei in der Taskleiste verschwunden ist.
Jeder bekommt nur einen Internetanschluss wenn er eine Webcam nachweisen kann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinion_4_u 13.03.2013, 15:37
26. Glück gehabt.

Puh - da habe ich ja nochmal Glück gehabt. Cyber-Spanner beobachten Frauen heimlich per Webcam. Mich als Mann also nicht...und ich wollte schon fast meine Kamera im Laptop überkleben.

Danke SPON, für den Artikel, den man vor zwei Jahren bringen hätte müssen - und vor allem für die Überschrift. Musste nochmal in der URL Zeile nachsehen, ob ich nicht aus Versehen bei BILD gelandet bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandersteeg 13.03.2013, 15:43
27. Meine Lösung

Ist ein Sichtschutz-Ding wie z.B. dieses hier:

http://www.shapeways.com/model/436663/webcam-privacy-screen.html?li=productBox-search

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 13.03.2013, 16:06
28. Vermutlich...

Zitat von shardan
... externe Kameras, heute in aller Regel mit USB-Anschluß einfach mal abziehen. Für fest eingebaute Kameras z.B. in Notebooks - ein kleines Stück schwarzes Isolierband wirkt wunder - und das kann man per Hacking sicher nicht entfernen. Ganz grundsätzlich: .....
Vermutlich viel zu einfach und daher nicht durchführbar ;-)

Isch 'abe gar kein' Webcam oder Micro!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thommynat0r 13.03.2013, 16:12
29. gibts schon ewig..

... computer naja ok, da gibts antivirensoftware. Aber wer hat schon Antivirenprogs aufm smartphone ;) da fängt der Spass doch erst an. Kamera vorne und hinten und exzellente Mikrofone :P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7