Forum: Netzwelt
Netzausbau bis Ende 2020: 99 Prozent der Haushalte bekommen LTE
Getty Images

Viele Handynutzer warten auf 5G - andere haben aber noch nicht einmal LTE. Jetzt gibt es feste Zusagen der Mobilfunkanbieter zum Netzausbau. Funklöcher wird es aber weiter geben.

Seite 1 von 4
firefox34 06.09.2019, 15:51
1. Mobilfunk

Mobilfunk heißt Mobilfunk, weil man ihn braucht, wenn man Mobil ist. Zu Hause brauche ich kein LTE, da habe ich WLAN. Es geht um Flächenabdeckung nicht darum Haushalte zu versorgen. Bei O2 ist das Thema LTE erledigt, sobald man am Ortsschild vorbei ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vo2 06.09.2019, 16:00
2. Neulich beim O2 Reseller

ich kündige meinen langjährigen Tarif.
Frage der netten Dame: Haben wir etwas falsch gemacht.

Ja, Ihre LTE Netzabdeckung ist sch...

Antwort: Ja das hören wir öfter. Da können wir leider auch nix machen.

Bin jetzt bei D1. Läuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 06.09.2019, 16:16
3. "Zu Hause brauche ich kein LTE, da habe ich WLAN."

Zitat von firefox34
Mobilfunk heißt Mobilfunk, weil man ihn braucht, wenn man Mobil ist. Zu Hause brauche ich kein LTE, da habe ich WLAN. Es geht um Flächenabdeckung nicht darum Haushalte zu versorgen. Bei O2 ist das Thema LTE erledigt, sobald man am Ortsschild vorbei ist...
Soso ... ich brauche keinen Käse, ich habe ja eine Flasche Milch im Kühlschrank :-)

Ich kann mich an Zeiten erinnern, da hatten wir nicht einmal ein stationäres, geschweige denn ein Mobil-Telefon - und waren viel tiefenentspannter ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwachsener 06.09.2019, 16:18
4. falsche Kennzahl optimiert

Wie schon #1 bemerkt hat: Die Qualität eines Funknetzes für die Benutzung mit mobilen Einheiten an der Verfügbarkeit in Haushalten festzumachen ist der falsche Ansatz. Wenn man schon Kennzahloptimierung macht, müssen die Kennzahlen wenigstens sinnvoll gewählt sein. Mobilfunk braucht man genau dort, wo der Haushalt NICHT ist, deswegen wurde er überhaupt erst erfunden. Sascha Lobo, kommentieren Sie! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine-#-ahnung 06.09.2019, 16:31
5. "Mobilfunk braucht man genau dort ...

Zitat von erwachsener
Wie schon #1 bemerkt hat: Die Qualität eines Funknetzes für die Benutzung mit mobilen Einheiten an der Verfügbarkeit in Haushalten festzumachen ist der falsche Ansatz. Wenn man schon Kennzahloptimierung macht, müssen die Kennzahlen wenigstens sinnvoll gewählt sein. Mobilfunk braucht man genau dort, wo der Haushalt NICHT ist, deswegen wurde er überhaupt erst erfunden. Sascha Lobo, kommentieren Sie! ;-)
... wo der Haushalt NICHT ist, deswegen wurde er überhaupt erst erfunden."

Erklären Sie das mal den Leuten, deren Haushalt nicht via Kupfer oder Glas an's WAN angeschlossen ist oder werden kann. Die haben für solche sinnfreien Thesen ganz sicher ein hohes Maß an Verständnis ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sarang he 06.09.2019, 16:39
6.

In meiner dichtbesiedelten Region (> 5 Mio EW) gibt es Ecken in Wohngegenden (keine Häuserschluchten), wo mit meinem Anbieter (Nr. 2 in D) nur das das E-Netz verfügbar ist. Bei Bekannten in einem größeren Ort südlich von München kann ich mit Glück im obersten Stockwerk am Balkon in einer Ecke telefonieren. Bei meinem Urlaub in Österreich hingegen hatte ich auch in Seitentälern durchgehend 4G und nur einmal in einem entlegenen Hochtal mal "nur" E-Netz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senapis 06.09.2019, 16:41
7. Der Scheuer Andi...

hat wohl nicht den rechten Durchblick.
Zitat (s.o.):"Scheuer sagte, für die neuen Ziele sollten mehr als 1400 neue Mobilfunkmasten errichtet werden."
Wegen der höheren Frequenzen und sich den daraus ergebenden geringeren Funkreichweiten bei 5G ist eine deutliche Erhöhung bei der Anzahl der Funkmasten erforderlich. Und erst danach reden wir dann um die Beseitigung der "Funklöcher".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hatshepsut 06.09.2019, 16:51
8. Und was bringt es?

Was bringt mir LTE, wenn es an ein im Vergleich zu anderen überteuertes und mickriges Datenvolumen gebunden ist.

Und zuhause (Haushalte) bringt es mir gleich zweimal nichts, ich brauche auch unterwegs Netz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inmado 06.09.2019, 16:54
9. G4, G5 - allein sagt das gar nichts

Interessant ist doch vielmehr, zu welchen Tarifen das angeboten wird. Also: Zu welchem Preis für welches Volumen? Was nützt ein teures G5 Angebot, wenn man das entsprechende Volumen in wenigen Minuten verbraucht haben kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4