Forum: Netzwelt
Netzausfälle: Telekom-Störungen in vielen Städten
AFP

Kein Telefon und kein Internet mehr: Kunden aus mehreren Bundesländern berichten von Problemen mit ihren Telekom-Anschlüssen. Das Unternehmen bestätigt eine "größere Störung".

Seite 6 von 7
shardan 04.12.2015, 18:52
50. Ausfall EINES Servers?

Ein Konzern betreibt einen wichtigen RADIUS-Authserver ohne ein Backup-System? Das ist mehr als nur unprofessionell, es bildet einen "single point of failure". Das macht man mit gespiegelten Servern in getrennten Standorten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 04.12.2015, 19:11
51.

Zitat von Arnos_Weltbild
da kann man mal 2 Stunden nicht am Telefon quatschen? Katastrophe! Blindnieten bei der Telekom. Ich hoffe, dass die eigenen Leistungen derer, die hier meckern, so grandios sind, wie sie bei der Telekom eingefordert werden. Dann kann mit unserer Wirtschaft ja nix mehr schiefgehen!
Offensichtlich haben sie nicht im Entferntesten begriffen, worum es geht. Wenn ein RADIUS ausfällt, ist alles weg. Telefon, Internet, ferner TV... Meine Firma arbeitet mit einer Telefonzentrale und internetbasierten Diensten... das bedeutet, nichts geht mehr, Kein Kunde, kein Umsatz. Unser Fahrstuhlnotruf - platt. Die benachbarte Notrufzentrale der hiesigen Krankentransporte - platt. Hausnotrufe (für mich als Herzpatient unter Umständen lebensrettend) - platt. Alarmanlagen mit Fernmeldung - platt. Und dann kommen Leute wie Sie mit Argumenten, bei denen man nur den Kopf schütteln kann. "mal 2 Stunden nicht am Telefon quatschen" - na danke! Das beste oder auch schlimmste daran: Solche Pannen lassen sich leicht ausschließen. Mein Arbeitgeber setzt seit 15 oder mehr Jahren redundante Server in räumlich getrennten Rechenzentren ein. So etwas geht mit RADIUS und DNS, den wichtigsten Diensten im Providersystem, ohne nennenswerte Klimmzüge - es kostet nicht einmal Unsummen. Dies in einem Großnetz nicht zu tun überschreitet in meinen Augen (IT_Admin von Beruf) die Grenze zur groben Fahrlässigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ms66 04.12.2015, 19:13
52. IP-Telefonie

die interessante Information fehlt im Text.
Der Ausfall betraf auch / vor allem die IP-Telefonie (fast logisch wenn auch die Internet-Anschlüsse ausfallen).
Im Prinzip habe ich nichts gegen diese Technologie, aber ich denke schon, dass es problematisch ist, wenn wir uns im Bezug auf kritische Infrastrukturen auf solch empfindliche Verfahren einlassen. Natürlich kann auch der Ausfall einer altern Vermittlungsstelle ein ganzes Netz lahmlegen. Das was aber hier passiert ist, und scheinbar des öfteren passiert (vlt. nicht in diesem Ausmaß) lässt bei mir die Sorgenfalten noch einige weitere Furchen ins Gesicht graben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kassandra21 04.12.2015, 19:41
53. Falscher Fehler

Zitat von xvxxx
wenn man jemanden hat auf den man draufhaun kann. Hallo, das ist Technik, und Technik hat halt gelegentlich auch Fehler. Niemand stirbt dadurch. Vielleicht sollte der ein oder andere sich beruhigen, und sich fragen ob er selbst immer in Umgebungen arbeitet die fehlerfrei sind und er selber auch noch nie einen Fehler gemacht hat. teilweise ist das was man hier liest nur noch armselig "haben sie kaputt gemacht..." "Früher" ist das Telefon übrigens auch gelegentlich ausgefallen.
Da ist die Rede von Berlin, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Ruhrgebiet.

Und als Begründung heißt es dann: "Sorry, der RADIUS-Server ist platt." ?

Ich bin da zufällig ein bißchen vom Fach und wenn ich dann sowas wie bei ihnen lesen muß, kriege ich Anfälle.

Die Telekomiker können ihrer Oma erzählen, daß da ein Radius ausgefallen ist. Wenn die die ganzen Leute an einen Server gehängt haben, soll sie der Blitz treffen. Also, den Telekom-Vorstand, nicht die Server.
Ich laß mich gerne verarschen, aber die könnten sich mal wenigstens Mühe geben dabei.

Und zweitens: Mal was von Backup gehört?
Wenn ein solcher Server ausfällt, erwarte ich, daß meine Authenticate-Anfrage an einen anderen Server umgeroutet wird, denn das 2 Server gleichzeitig ausfallen, sollte quasi unmöglich sein. Schon, da ein Backup auch physikalisch woanders zu sein hat und nicht im selben Kellerraum steht. Asber das ist ja "redundant".

Das hat also nichts mit "Fehler in Technik" zu tun, sondern ist "Fehler im System". Telekomiker halt.

Und wieso stirbt da keiner? Wenn der Patient mit Herzflimmern umfällt und zum Telefon greift, geht bei IP mal gar nichts mehr. Beim alten Festnetz konnte stadtweit der Strom ausfallen - Telefon ging noch. Aber neuer ist immer besser. Schon klar.

Ich kann mich nicht dran erinnern, daß mein (ur)altes Telefon jemals versagt hätte, weder bei Sturm, Wind, Schnee oder Regen.

Fehler in der Technik - my ass!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observer2014 04.12.2015, 21:42
54. Realitätsverlust

Ich habe nahezu jeden Morgen mehrfach Grund, mich meines Lebens in Deutschland zu erfreuen: Radiowecker hat funktioniert, Licht funktioniert, aus Kalt- und Warmwasserleitung fließt sauberes und trinkbares Wasser, Heizung wärmt, Radio funktioniert, neueste Nachrichten über das Internet am PC oder Tablet aufrufen und dabei ein heiße Tasse Kaffee genießen. Für mich ist das alles keine Selbstverständlichkeit sondern die unermüdliche Leistung von Menschen, die vielleicht sogar in meiner Nachbarschaft wohnen. Weder die Natur, zu der auch die Menschen gehören noch irgendwelche Technik dieser Welt und Zeit funktioniert absolut störungsfrei. Wer das Gegenteil glaubt, leidet nach meiner Meinung unter Realitätsverlust. Hier im Forum wird von Menschen auf höchsten wegen technischer Störungen Niveau gejammert und geklagt und Mitarbeiter von Unternehmen grundlos beleidigt und als inkompente Idioten hingestellt. Ich finde das persönlich ganz erbärmlich, weil ich im Gegensatz zu diesen Klägern schon in Ländern gelebt habe, wo weder die Stromversorgung zuverlässig funktionierte noch fließendes und vor allem sauberes Wasser eine Selbstverständlichkeit waren und auch heute noch sind. Ich habe im Übrigen der Telekom vor vielen Jahren den Rücken gekehrt, aber nicht wegen mangelhaft funktionierender Technik, sondern weil sie von mir ungerechtfertigterweise Gebühren nie von meinem Anschluss geführte Telefonate gefordert hat. Sie können mir alle glauben: Den betreffenden Mitarbeitern der Telekom würde ich heute noch liebend gerne stundenlang in den Allerwertersten treten. Aber deswegen kann ich nicht große Masse der Telekom-Mitarbeiter in einen Topf werfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rockaxe 04.12.2015, 21:56
55. Leider

Zitat von Arnos_Weltbild
da kann man mal 2 Stunden nicht am Telefon quatschen? Katastrophe! Blindnieten bei der Telekom. Ich hoffe, dass die eigenen Leistungen derer, die hier meckern, so grandios sind, wie sie bei der Telekom eingefordert werden. Dann kann mit unserer Wirtschaft ja nix mehr schiefgehen!
ist da mehr dahinter.
In dem Unternehmen (Einzelhandel) in welchem ich tätig bin waren wir (gestern - heute war mein freier Tag) ebenfalls davon betroffen.
Unsere Telefonanlage war ausgefallen, unsere PCs (via Internet Servergebunden an die Zentralrechner) waren ausgefallen, wir konnten keine Bestände überprüfen, keine Finanzierungen durchführen oder z. B. Küchen planen.
Bedeutet im Umkehrschluss für uns - die Leistung bringen wollen aber nicht können - Umsatzverlust und für die einzelnen Verkäufer dadurch auch Einbußen im Verdienst.
Meinen Sie etwa, dass die Telekom dafür aufkommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frittenbude 04.12.2015, 21:58
56.

Zitat von shardan
...redundante Server in räumlich getrennten Rechenzentren ein. So etwas geht mit RADIUS und DNS, den wichtigsten Diensten im Providersystem, ohne nennenswerte Klimmzüge - es kostet nicht einmal Unsummen. Dies in einem Großnetz nicht zu tun überschreitet in meinen Augen (IT_Admin von Beruf) die Grenze zur groben Fahrlässigkeit.
Wie kommen Sie auf den abenteuerlichen Gedanken, dass die Telekom keine redundanten Server einsetzt? Wäre das der Fall, wären Störungen wie die heutige alltäglich. Sind sie aber nicht. In Gegenteil kann ich mich an keinen vergleichbaren Fall in der Vergangenheit erinnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 04.12.2015, 22:05
57.

Zitat von Arnos_Weltbild
da kann man mal 2 Stunden nicht am Telefon quatschen? Katastrophe! Blindnieten bei der Telekom. Ich hoffe, dass die eigenen Leistungen derer, die hier meckern, so grandios sind, wie sie bei der Telekom eingefordert werden. Dann kann mit unserer Wirtschaft ja nix mehr schiefgehen!
ich glaube, den Ärger gibt es nicht, weil mal was nicht funktioniert.
Sondern weil die Telekom die IP-Umstellung so extrem übers Knie bricht. das ist eine Störung mit Ansage, ganz viele Leute mit Sachkenntnis halten das für noch nicht fertig, das Voip. Und ich meine nicht, daß man nicht einen Protokollstack beherrscht, das geht. Aber eben nicht die übereilte Umstellung des Gesamtsystems, incl dem Austausch der Netzbetreiber, der Anpassung zwischen sich rasant verändernden Netzbereichen mit unterschiedlicher Technik...

In 1-2 Jahren haben die das im Griff, denke ich. Es wurde einfach zu früh und zu massiv in dem Markt gedrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mertrager 04.12.2015, 22:54
58. Ich wünsche mir, dasz Sie recht behalten, aber...

Zitat von xvxxx
wenn man jemanden hat auf den man draufhaun kann. Hallo, das ist Technik, und Technik hat halt gelegentlich auch Fehler. Niemand stirbt dadurch. Vielleicht sollte der ein oder andere sich beruhigen, und sich fragen ob er selbst immer in Umgebungen arbeitet die fehlerfrei sind und er selber auch noch nie einen Fehler gemacht hat. teilweise ist das was man hier liest nur noch armselig "haben sie kaputt gemacht..." "Früher" ist das Telefon übrigens auch gelegentlich ausgefallen.
es ist wohl Wunschdenken, dasz niemand stirb, weil das Telefon nicht geht. - Genau das kann aber ganz schnell passieren !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peletua 05.12.2015, 11:17
59. Entscheidungshilfe

Dank an alle Foristen, die mir, wenn auch vermutlich unabsichtlich, bei einer kniffligen Entscheidung geholfen haben. Fast hätte ich meinen Telekom-Vertrag, der vor der Kündigung wg. VoIP-Umstellung steht, verlängert. Jetzt werde ich mich wohl nach einem guten Kabel-Anbieter umsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7