Forum: Netzwelt
Netzneutralität in Europa: "Riesiger Schritt zum Erhalt der Freiheit im Internet"
Getty Images

Bürgerrechtler jubeln, die Provider jammern: Die zuständige EU-Behörde hat klare Regeln zum Erhalt der Netzneutralität vorgestellt. Wir erklären, was das für Internetnutzer bedeutet.

Seite 1 von 4
Loddarithmus 30.08.2016, 18:31
1. Juuuuubel!

Hätte ich nicht erwartet. Dass die "Industrie" Krokodilstränen heult und weiter heulen wird, verwundert mich nicht. Das kennen wir von allen Einschränkungen, die es ihnen schwerer machen, ohne Ende Kohle zu machen und Kunden noch fester an sich zu ketten. Und komme mir keiner mit dem Arbeitsplatzargument und Überlebensfähigkeit, es geht nur um extra Profit für die Aktionäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robin-masters 30.08.2016, 18:38
2. Abwägung

Es macht einerseits Sinn das Datenraten-Monster wie Youtube und co. für den Netzausbau zahlen.... andererseits kann es nicht sein das wir ein Zweiklassen Internet haben in welchem global Player garantierten Durchsatz haben und kleine nicht, das wäre auch Marktmanipulation.

Global Player sollten einfach ab einem bestimmten Schwellenwert von Tarffic eine Anganbe zahlen die in einen staatlichen Fond für Netzausbau kommt. Eine simple Idee ohne Bevorzugung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas.s 30.08.2016, 18:47
3. Bürgerinteressen vs Kapitalinteressen

Schön das die EU ausnahmsweisemal die Bürgerinteressen über die Interessen des Kapitals stellt. Mit solchen Entscheidungen und Regulierungen ist die EU ein Mehrwert für die EU Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DougStamper 30.08.2016, 18:48
4. Ein guter Tag

für die Demokratie und die Transparenz. Gut gemacht berec. Und mal nicht von den Konzernen einlullen lassen! #proud

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NetterVersuch 30.08.2016, 19:01
5.

Soso haben also die großen Telekomunternehmen mit Erpressung gedroht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jsobo 30.08.2016, 19:18
6. und es bleibt aufgrund Unfähigkeit der #Neulandausdrucker...

... bei den Internetaktivisten verstöße zu monitoren und zwecks Ahndung in eine irgendeine Meldekette zu bringen.

Der 0/8/15 Nutzer ist ja zu so etwas garnicht imstande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cih 30.08.2016, 19:26
7. was bringt

mir die Netzneutralität bzw diese Sonderdienste, wenn die Telekom (der Erbauer und Lieferant der Leitungen) hier bei mir in der GrossStadt nicht mehr als ne 7000er Leitung hergibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tr1umph 30.08.2016, 19:29
8. Und genau wegen soetwas brauchen wir die EU!

Wäre soetwas in Deutschland entschieden worden, dann sähe das Ergebnis ganz anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stern007 30.08.2016, 19:31
9. Ok

ihr Schlaumeier. Hat also Google und nicht die Telcos gewonnen. Ist das ein Sieg oder schon ein Teil von TTIP?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4