Forum: Netzwelt
Netzreaktionen auf Notre-Dame: Von Rechts bis zum Rechtschaffenheitsreflex
Thierry Mallet/ AP

Für Rechtsextreme ist die brennende Pariser Kathedrale natürlich eine Abendland-Untergangsmetapher - egal, was die Ursache war. Aber die Schadenfreude einiger anti-christlicher Muslime zu leugnen, ist auch falsch.

Seite 1 von 15
spon-facebook-10000159648 17.04.2019, 15:04
1. Alles nicht falsch,

aber diese (zutreffende) Sicht auf den Sachverhalt wird nichts mehr ändern. Es ist längst zu spät für eine entspannte Diskussion. Die Zuspitzung in beiden Lagern nimmt weiter an Fahrt auf. Fraglich ist auch, ob es klug war, dass die Ermittlungsbehörden in Paris sofort - bevor sie überhaupt die Lage in Augenschein nehmen konnten - eine Brandstiftung explizit ausgeschlossen haben und ihre Ermittlungen auf Fahrlässigkeit beschränkt haben. Das ist mit Sicherheit kontraproduktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cremuel 17.04.2019, 15:11
2.

Wie immer problematisiert Sascha Lobo die Mechanismen sozialer Medien nur so weit, wie er dabei den Blick in den Spiegel vermeiden kann. War er nicht kürzlich mindestens solidarisch mit Leuten, die Katatrophenszenarien aller Art verbreiteten? Es reichte da nicht, eine Meinung zu haben, man musste auch alle abweichenden Meinungen als unkundig, "alt" und gekauft verunglimpfen. Und wenn das WWW nun doch nicht im Orkus versinkt, wie von Lobo et al. prophezeit? Dann wird es eben nur scheinbar so sein, während in Wirklichkeit gerade "Upload-Filter" und Zensur die Seele aufessen. Wetten?

Das heißt nicht, dass Lobo so schlimm ist wie Rechtsradikale. Warum er aber begreift, wie deren Auftreten im Netz funktioniert, ohne selber gründlichere Konsequenzen zu ziehen, verstehe ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cannonier 17.04.2019, 15:15
3. Ich freue mich...

....dass keine Toten zu beklagen sind, dass die Substanz dieses einzigartigen Bauwerks erhalten blieb und dass Notre Dame wieder aufgebaut wird und in ein paar Jahren wieder ein Magnet für Bewunderer der Architektur und Aesthetik sein wird.

Dass jetzt jeder Troll, egal ob auf SPONs payroll oder im dunklen, schmierigen Extremistenkämmerlein wahlweise mit Svastika oder ISIS Logo versucht, dieses Ereignis für die persönliche Agenda zu missbrauchen widert mich an. Die Welt wäre besser ohne Euch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausfeen 17.04.2019, 15:20
4. Also doch am Ende politisiert. Schade.

Einzig der Hinweis auf die unmenschlichen Bedingungen und die extreme Ausbeutung der Menschen damals, die dieses Meisterwerk erst möglich machten, ist berechtigt.

Muslimische Reaktioonen der Schadenfreude sind bekannt? In einerm ernsthaften Ausmaß? Wo dokumentiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pizzerino 17.04.2019, 15:21
5. ein Brand ist ein Brand und kein Flugzeug

Brände gibts täglich, auch Kirchen werden nicht verschont. Ich wär echt nicht draufgekommen dass hier sofort wieder irgendwelche Leute irgendwelche weltanschauliche Theorien posaunen. Man muss allerdings nicht mitposaunen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 17.04.2019, 15:22
6. Es ist egal,

was Lobo sonst so schreibt. Hier hat er einige Dinge gut auf den Punkt gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urbanism 17.04.2019, 15:22
7.

Nachdem ich mich vor 2 Jahren aus den Social Media Plattformen verabschiedet habe, merke ich immer mehr, dass sich augenscheinlich im Internet eine Parallel Welt gebildet hat. Für mich ist nur ein historische Gebäude abgebrannt, nicht mehr nicht weniger. Es ist erschreckend wenn daraus auf einschlägigen Internetseiten ein Untergangsszenario heraufbeschworen wird. Man fürchtet durch Uploadfilter die Freiheit zu verlieren und vergisst ganz dabei, dass die Verbreitung von Angst, Schrecken und Lügen im Internet die viel größere Gefahr für die Freiheit ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikeathome 17.04.2019, 15:27
8. Abschalten

Kann mir jemand verraten, welche von den Prophezeiungen, mit denen uns technikhörige Weltbeglücker ihr Internet schmackhaft machen wollen, sich tatsächlich erfüllt hat? Weltweite Demokratisierung? Wissen für alle? Stattdessen sind überall Faschisten und Clowns auf dem Vormarsch, Verschwörungstheorien blühen und noch die widerwärtigste Äußerung findet tausendfachen Beifall. Tun wir was für den Fortbestand der Zivilisation und schalten den Dreck endlich ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 17.04.2019, 15:27
9. Wieso "wollen"

dass die Kirche in Frankreich brennt, ist für Rechte und Rechtsextreme mindestens eine epochale Untergangsmetapher, darunter geht es einfach nicht. Die brennende Kirche, das zerfallende Europa, der Untergang des europäischen Merkel-Macron-Liberalismus'. Es scheint so zu sein, als wollten diese Leute Europa brennen sehen.

tatsächlich brennt es ja. Auch wenn man es nicht will. Und die brennende "Notre Dame de Paris" hat wirklich das Zeug zu einer Untergangsmetapher. Erst recht, wenn es tatsächlich "nur" eine Schlamperei bei der Renovierung gewesen sein sollte, die zu dieser Katastrophe geführt hat: nicht einmal in einem solchen Fall wäre man also in der Lage, die Arbeiten ordnungsgemäß auszuführen, stattdessen zerstört man sein kulturelles Erbe. Das ist eigentlich noch schlimmer als ein Anschlag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15